8. Mai 2018

Müll weg

Pittureske venezianische Morgenszene - vorbei!

Fast genau plangemäß, mit nur 3 Monaten Verzug, ist die Einführung des Haus-zu-Haus-Mülleinsammelstystems in Venedig vollzogen. Seit heute wird auch im letzten Sestiere, Castello, der Müll von den spazzini, den Ökologiefachleuten (früher 'Müllmänner'), an der Haustür abgeholt. 
Siehe Eintrag "Warten, bis der Ökologiemann klingelt?" vom 3.10.2016.

(Wer in Venedig grundsätzlich im Hotel wohnt, kann hier aufhören zu lesen. Für Mieter*innen venezianischer Ferienwohnungen ist die Lektüre allerdings wichtig.)


Die Stadt und die Medien gingen ausführlich sowohl auf das heutige Ereignis ein als auch auf die Erfahrungen der letzten 16 Monate, in denen von Sestiere zu Sestiere die morgendlichen Fassaden- und Gassendekorationen bunter, an Haken platzierter gefüllter Plastiktüten eingestellt wurden. Und auch ich schreibe zum 2. Mal über das Thema, denn es geht um das Sestiere, in dem ich wohne, wenn in Venedig.

Die Stadt meldete am 4.5.: wild entsorgter Müll und sowie Rattenbekämpfungsanforderungen (Wort!) sind in den letzten 16 Monaten um 30 % zurück gegangen, die Anzahl der Tauben um ganze 60 %. (Na, das ist doch was. Meine Zweifel aus dem letzten Abfall-Blog bestehen allerdings trotzdem weiter.)

Man hoffe, dass auch die Bürger*innen von Castello sich schnell und problemlos umgewöhnen und also ab heute, 8.5., ihre Mülltüten entweder persönlich zwischen 6:30 und 8:30 Uhr an den 13 Müllsammelbooten abgeben, und zwar 
- Rio di San Zulian (ponte della Malvasia)
- Campo San Giovanni e Paolo
- Campo Santa Maria Formosa
- Riva degli Schiavoni (am Ausgang der calle delle Rasse)
- Riva degli Schiavoni (Höhe der Pietàbrücke)
- Campo San Lorenzo
- Campo Sant' Antonin
- Rio della Ca' di Dio (auf Höhe des öffentlichen Duschbads)
- Campo Santa Ternità
- Fondamenta della Tana (Höhe der Calvi-Schule)
- Fondamenta Sant' Isepo
- Ponte Paludo (auf der Seite von Sant' Elena)
- Rio dei Giardini (Höhe calle Mafafoni)

und natürlich tageweise getrennt:

- Mo-Mi-Fr Papier und Tetrapak
- Di-Do-Sa Plastik, Dosen und Metall 
- Mo bis Sa, also werktäglich, Restmüll im Extrabeutel.

Oder alternativ von 8:30 bis 12 Uhr warten, bis der/die spazzino (netturbino) klingelt, um die Sachen in Empfang zu nehmen.

Heute war eine Gruppe von Stadtoffiziellen und Fachleuten zur Einführung und Unterstützung der Bürger*innen im Sestiere unterwegs, damit auch alles klappt und alle Fragen seitens Bürgerschaft und Tourist*innen gestellt werden konnten. Nach einer Einübungszeit von 10, 15 Tagen allerdings greift bei Mißachtung der neuen Regeln, also: Müll auf der Gasse, unnachsichtig die Knöllchenstrafe von 167 €. 

Die Lokalpresse (z. B. La Nuova) teilte zusätzlich mit, dass 12.000 Flugblätter zur Erklärung des Systems in italienisch und englisch verteilt wurden. Ein weiteres Informationsblatt zur Auslage in privat vermieteten Zimmern- und Wohnungen erhielten Vermieter*innen in französisch, spanisch, deutsch, russisch, chinesisch und japanisch als Mail.  

Veritas, der Umweltdienstleister für Venedig und die Metropolregion bietet italienisch/englisch eine kostenlose App "Veritas Scoasse" (venezianisch für Müll, neben den weiteren schönen Begriffen immondizie, spazzatura und rifuiti), mit der man hoffentlich alle Abfallprobleme schnell lösen und also knöllchenfrei leben kann.
Ohne App, aber mit Italienischkenntnissen kann man sich auch auf der Veritas-Website über Entsorgungsdetails informieren. 

Übrigens, da die Giudecca aus Sicht der Einheimischen eine Insel ist und nicht Venedig, wird hier die Mülleinsammlung erst zum Jahresende umgesetzt. Voraussichtlich.





.

6. Mai 2018

Die externen Ausstellungsorte im Biennalesommer 2018


Was jenseits von Giardini und Arsenale an Palazzi, Kirchen- und Klosterräumen und Gärten zu sehen sein wird, gehört jedes Jahr zu den gespannten Fragen regelmäßiger Venedig-Besucher*innen. Die Biennale di Venezia arbeitet seit Jahren an der Renovierung der vorhandenen Gebäude im Arsenale als Ausstellungsräume, aber auch für Musik- und Theaterveranstaltungen. Im Arsenale Novissimo stehen die ehemals militärisch-industriell genutzten Hallen auch der Kunst zur Verfügung, wie auch der restaurierte Arsenaleturm und die große Fläche des Giardino delle Vergini. 
Folglich sind immer weniger Nationen- oder Nebenausstellungen auf Räume in der Stadt angewiesen und können dauerhaft ins Arsenale ziehen. In diesem Jahr stellt z. B. Luxemburg zum ersten Mal dort aus und hat damit seinen langjährige Nutzung des Parterre in der Ca' del Duca am Canal Grande aufgegeben. 

Das ist wohl praktisch für Besucher*innen, aber das Wandern durch die Stadt und die einladenden roten Biennaleschilder vor offenen Türen in der panisch und hermetisch verschlossenen Privatsphäre Venedigs ist bisher ein wichtiger Teil des Zaubers der Biennalen. Andererseits - es liegt nahe, welche Entwicklung der Einmal-im-Leben-und-erledigt-Tourismus in den nächsten Jahren/Jahrzehnten nehmen wird. Vielleicht ist die 'natürliche' Abgrenzung gegenüber dem 'Veniceland' der Massen durch Eintrittskarten in Giardini und Biennale die künftige Rettung der Biennale di Venezia. 

Architektur hat in der Regel weniger Ausstellungsraumbedarf als Kunst, und in diesem Jahr also gibt es weniger externe Ausstellungsorte denn je. Und leider keine besonders speziellen, geschweige denn nie gesehene. Außer der Ausstellung im Park der Insel S. Giorgio Maggiore, einer der 'geheimen' Gärten Venedigs und für viele Venedig-Appassionati sicher eines der ersten Ziele in diesem Jahr. 
Hier gibt es noch einige weitere Empfehlungen, vor allem für Biennale-Neulinge, sortiert nach Sestieri und mit insgesamt 5 beteiligten Gärten grün orientiert, die ich nach Möglichkeit durch weitere Sommerausstellungen ergänzen werde, jeweils versehen mit dem Datum der Ergänzung. Hinweise per Kommentarfunktion oder Mail (oben rechts Kontaktbutton klicken) nehme ich wie immer erfreut und dankend auf.


Park auf S. Giorgio Maggiore


Castello

Die Serra dei Giardini ist der Wintergarten auf der schönen Allee Viale Garibaldi, der seit 8 Jahren wieder als Café, Gartencafé, Topf- (nicht Schnitt-) pflanzengeschäft und Ort für Ausstellungen, Musik, Kindergeburtstage und sonstige freiraumbedürftige Veranstaltungen sehr erfolgreich fungiert. (Siehe Eintrag vom 28.11.2010
Hier gibt es eine der offiziellen Nebenausstellungen, und zwar des Schwedischen Instituts "Greenhouse Garden - Reflect, Project, Connect". Angekündigt sind außerdem Seminare und Workshops, ein Programm dazu ist online bisher leider nicht zu finden. Aber unabhängig von diesem Angebot ist die Serra ganzjährig geöffnet und immer ein schöner Treffpunkt im Grünen.
Haltestelle Biennale.


Serra mit BiennaleObjekt 2016

*

Noch eine Gartenausstellung, direkt um die Ecke in einem der beiden Gärten der Marinaressa, bietet uns Pakistan mit seinem ersten nationalen Biennaleauftritt "The Fold"
Das ehemalige Ospizio Marinaressa wurde im 14. JH durch die Republik Venedig erbaut und in Apartments aufgeteilt verdienten mittellosen alten Seemännern kostenlos überlassen. Später nur noch höheren Graden, militärisch sehr verdienten Männern, besonders im 25jährigen Krieg um die Stadt Candia. Der Gebäudekomplex besteht aus 3 langen Häusern, die durch eine Fassade zur Riva verbunden und durch 2 weite Bogentore zu betreten sind. Ein markanter Anblick, den wir alle vom Vaporetto aus kennen, 2 große Torbögen, 2 Gärten rechts und links davon. Mit Napoleon war es vorbei mit den kostenlosen Sozialwohnungen. Heute kann, wer will, per AirBnB auch in einer der Eigentumswohnungen der Marinaressa wohnen. Und der Garten auf der linken Seite (vom Ufer aus gesehen) ist ganzjährig geöffnet und beliebt bei den Anwohner*innen, erstaunlicherweise wenig genutzt von Tourist*innen.

Hier an der jetztigen breiten Riva dei Sette Martiri lagen früher privatwirtschaftliche Squeri, also Schiffsbau- und Reparaturwerkstätten. Sie gehörten nicht zum staatlichen Arsenale und waren ein Teil des Hafenbeckens von S. Marco mit seinen Ankerplätzen entlang der Ufer. Erst im 20. JH wurde das Ufer befestigt und von der Regierung Mussolini als Militärparadenplatz bestimmt. Den Namen der Sette Martiri erhielt das Ufer erst nach dem 2. Weltkrieg in Erinnerung an sieben Männer des Widerstands, die am 3.8.1944 am Ufer vor diesen beiden Gärten durch das deutsche Besatzungskommando hingerichtet wurden. (Siehe Eintrag 31.7.2017 "Riva dei Sette Martiri - nicht nur Biennale")
Haltestellen Arsenale und Biennale.


Giardino della Marinaressa links

*

S. Maria Ausiliatrice, ehemaliger Kirchenraum und Nebenräume. Das Gebäude wurde im 12. JH gegründet als Ospedale dei Santi Pietro e Paolo für Pilger auf dem Weg nach Palästina, das erste seiner Art in Venedig.  Nach dem Ende der Pilgerfahrten wurden hier Bedürftige und Kranke versorgt. Die Einrichtung wurde 1806 geschlossen, Kunstwerke bis auf wenige festinstallierte in der ehemaligen Kirche S. Giocchino gefleddert und verkauft, und später unter dem Namen Maria Ausiliatrice (die Nothelferin) als Mädchenheim verwendet. 
Seit der Restaurierung in den 90er Jahren dient es als Wohnheim für Studierende und Hostel sowie Kinder- und Jugendzentrum (Ludothek).
Die Kirche und 2 Nebenräume werden regelmäßig zur Biennale vermietet und waren seit Jahren Ausstellungsort von Schottland und Wales, in diesem Jahr tritt hier Estland mit "Weak Monument" auf. Der Innenraum der Kirche wird umgebaut, die Ankündigung der Ausstellung macht neugierig. 


EXHIBITION : Weak Monument invites visitors to expand their understanding of how, where and why architecture can be recognized as political. The former church of Santa Maria Ausiliatrice is overtaken by a pavement and a wall. A suburban interlocking pavement covers its coloured marbles, while a monument-like concrete wall divides the exhibition space in two. The everyday and the exceptional structures are forced to occupy the same baroque interior. A scene is formed, which invites the visitor to step onto, and through it.
The concrete wall, which initially appears grand and impenetrable, can be crossed. Behind it, its internal structure and richness of materials unfold. In this transitional space, a broad collection of weak monuments is unveiled. Estonian, as well as European examples, are showcased through existing and newly commissioned photographs, through drawings and models, and in the catalogue.
Weitere Artikel dazu von DOMUS (mit Fotos), ArchDaily, Archisearch und Carpe Diem.
Haltestellen Arsenale und Biennale.


S. M. Ausiliatrice
Altarsockel der ex-Kirche S. Gioacchino

*

Die Ausstellung von Taiwan hat seit 1995 ihren festen Platz im Palazzo delle Prigioni. "Living with the Sky, Water, and Mountain: Making Places in Ylan" studiert Alltag und Umwelt von Ylan (Wikipedia dt.: Ylan) - nie gehört und schon allein deshalb interessant. 
Der Bau der 'neuen' Gefängnisse wurde Mitte des 16. JH von Antonio da Ponte (Architekt auch der Rialtobrücke) begonnen und 1614 von seinem Neffen Antonio Contino fertiggestellt. Er ersetzte die veralteten fürchterlichen Gefängnisse im Dogenpalast, die 'Pozzi', die sich unter der Wasseroberfläche, und die 'Piombi', die sich direkt unter dem Dach befanden. Zu seiner Entstehungszeit galten dieser Gefängnisbau und auch die Lebensbedingungen als fortschrittlich und sozial und wurden Staatgästen als beispielhaft präsentiert. Die Zellen (zu besuchen beim Rundgang im Dogenpalast über die 'Seufzerbrücke') befanden sich im Untergeschoss, aber über der Wasseroberfläche, vergleichsweise trocken, hell und luftig. Zu ebener Erde existierte die Gefängniskapelle (nicht mehr) und im Obergeschoss, wo sich heute die Ausstellungsräume befinden, die Amtsräume der Signori di Notte
Die Kriminalpolizei, zuständig für nächtliche Sicherheit in der Stadt, bestand bis 1244 aus jeweils einem Mann pro Sestiere, wurde ab dann zunächst verdoppelt und war zuständig für Patrouillen in der Stadt, Delikte gegen Leben, Eigentum, Waffen-, Ehr- und Kleidervorschriften, Verhaftungen und Gerichtsüberstellung von Täter*innen. 
Abhängig von der Gestaltung der Ausstellungen kann man an den Wänden Ritzungen aus der Zeit der Serenissima entdecken (oder eben nicht).
Das Gebäude kann man nur während Biennaleausstellungen besichtigen, aber besuchen kann man es auch zu Konzertveranstaltungen außerhalb Biennalezeiten.
Haltestelle S. Marco-S. Zaccaria.





Cannaregio

Im Erdgeschoss des Palazzo Albrizzi-Capello stellt wieder Guatemala aus. Das Projekt "Stigma" zeigt zentral als Fotoreproduktion den Tempel der Masken in Tikal
Das Haus Albrizzi-Capello ist der Sitz der Associazione Culturale Italo-Tedesca Venezia und schon allein für den Italienischunterricht ganzjährig zugänglich, darüber hinaus anlässlich vieler Konzerte und Ausstellungen. Es ist auch möglich, außerhalb von Ausstellungen im Büro der Schule (1. Etage) anzuklopfen und zu fragen, ob man kurz die Räume des Piano Nobile besichtigen darf. Ich vermute, dass es neben Guatemala im Laufe des Sommers und Herbsts wie immer Ausstellungen im Hause geben wird.
Haltestelle Ca' d'Oro.


Im Palazzo Albrizzi-Capello


San Marco

Im Palazzo Malipiero, vielmehr in den kleinen Räumen an der Rückseite des Hauptgebäudes am Canal Grande, stellten bisher zu jeder Biennale 3-4 Länder oder 'Kollaterale' aus, das scheint sich gerade zu ändern. Die bisherigen Mieter wandern ab (z. B. Cypern ins Arsenale, Estland nach S. M. Ausiliatrice) und 2018 gibt es hier nur noch Montenegro. Die bisherige Besitzerin des Hauses, Anna Barnabò, starb vor wenigen Jahren, das Haus (oder zumindest die Fassade zum Canal Grande) wurde renoviert, die Dachetage oder ein Teil davon wird bei AirBnB angeboten. Naja, weder der Palazzo noch der wunderbare Garten gehörten bisher zu den Ausstellungsbereichen, trotzdem waren die krummen Treppen, Wände und Fußböden ein stimmungsvoller Ausstellungsort. Montenegro also zeigt in diesem Jahr "Emerging Resilience" und "Wo/man under Umbrella" und dazu ist derzeit (noch?) fast nichts im www zu finden. Wird nachgereicht, wenn es soweit ist.
Haltestelle S. Samuele 


Palazzo Malipiero
mit mittlerweile verschwundener Traghettostation
*

Ein paar Schritte weiter Richtung Accademiabrücke stellt Portugal im Palazzo Giustinian Lolin aus. Das Haus ist der Sitz der Stiftung Ugo und Olga Levi, man kann hier einfach aber preisgünstig wohnen, es gibt eine öffentliche Musikbibliothek, es finden Konzerte und Lesungen statt, die Stiftung beteiligt sich auch jährlich an der Artnight, das Haus ist also zumindest in Teilen regelmäßig zugänglich. 
Die portugiesische Ausstellung im Piano Nobile "Public Without Rhetoric" diskutiert anhand von Fotos, Zeichnungen und Modellen von 12 Projekten  öffentliches Bauen in Zeiten von Krise und knappen öffentlichen Mitteln. 
Haltestellen S. Samuele, Accademia


Palazzo Giustinian Lolin mit Accademiabrücke

Ergänzung San Marco 9.5.:
Keine Biennaleveranstaltung ist die für 2.6.-30.9. angekündigte "Van Gogh Multimediaexperience" im Palazzo Giustinian FaccanonMehr Informationen zur Multimediashow und zum Haus. Was die Präsentation von Kunst mit elektronischen Medien betrifft, ist meine Haltung bekanntlich orthodox, Andere sehen das anders. Das Haus habe ich noch nie besucht und darauf bin ich schon neugierig!



Dorsoduro

Im Palazzo Zenobio, offizieller Sitz des Collegio Armeno,  zeigt Schottland "The Happenstance", der Zufall, und ich hoffe, dass es weitere Ausstellungen im Haus und in Nebengebäuden gibt, wie häufig in den Biennalenjahren. Aber jedenfalls ist auch mit nur einer Vermietung der große Garten den ganzen Sommer und Herbst über zugänglich, wunderbar, und sollte nicht verpasst werden. 
The Happenstance hat eine schöne Website, auf der es z. B. eine allgemeine Einladung zur Ausstellungseröffnung gibt und es werden wieder Fellowships und Praktika für junge Künstler*innen bzw. Architekt*innen angeboten - eine sehr einladende Sache. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass die Betreuer*innen der schottischen Pavillons - Architektur und Kunst - wirklich angenehme und kompetente Menschen sind, immer bereit, ein interessantes Gespräch mit Besucher*innen zu führen.


Garten Palazzo Zenobio
Jenseits von Biennaleausstellungen scheinen Garten und Gebäude des Palazzo Zenobio nicht zugänglich zu sein. Ich weiß, dass Räumlichkeiten früher für geschlossene Veranstaltungen vermietet wurden, auch wurden Zimmer jugenherbergsmäßig angeboten (und richtig schlecht bewertet), der Renovierungsbedarf scheint das alles auszuschließen, aber Genaueres weiss ich darüber nicht. Jede Gelegenheit das Haus zu sehen und den Garten zu genießen sollte aus meiner Sicht unbedingt genutzt werden.
Haltestelle San Basilio.  


*

Ergänzungen Dorsoduro:

Guidecca (Ergänzung12.5.)
Sestieretechnisch gehört die Giudecca zum Dorsoduro. Die frühere Brauerei Dreher wurde 1984 renoviert und konvertiert zu teils Mietwohnungen, teils Kulturräumen. 
Im Spazio Punch, den hohen fensterlosen Räumen der ehemaligen Brauerei gibt es in diesem Jahr den "Cruising Pavilion" inkl. dark rooms, Bar mit Getränken und Poppers, einem special event in der Bar zur Eröffnung am Freitag, 25.5. 19-24 Uhr und der Möglichkeit einer privaten Tour zum historischen cruising ground Garden Eden (Näheres und Anmeldung dazu per Mail unter dem o. g. Link, unter "Events". Öffnungszeiten des Cruising Pavilions Di-So jeweils 14-19 Uhr. Noch was dazu unter Quartzy und Artlyst.
Ich selbst sehe Sexualität eher als private denn öffentliche Veranstaltung, ermutige aber zögerliche Interessierte, die weder homosexuell noch ausdrücklich männlich sind, sich die Reflexionen zu Verbindungen von Cruising und Architektur anzusehen. 
Haltestelle Palanca.

*

Giudecca (Ergänzung 20.5.)
Nur vom 25.-30.5. im Wohnkomplex Gino Valle (1984-86): "Unfolding Pavilion". Eine leerstehende Wohneinheit der Sozialwohnungen von Gino Valle wird für die sechstägige (Dauer-)Veranstaltung eingerichtet. Ich kenne die Gebäude bisher nicht (und werde auch diese Gelegenheit leider nicht nutzen können) und kann deshalb wenig dazu sagen. Hier ist ein interessanter Artikel zur Planung auf der Giudecca (12/2015) 'Hidden Architecture'.
Haltestelle Palanca.

*

Palazzo Rocca Contarini Corfu oder auch Palazzo Contarini degli Scrigni e Corfù (Ergänzung 20.5.):
Ausstellung "Multiforme, declinazioni tra spazio e tempo" vom 24.5.-27.6., die zuvor im Mailand gezeigt wurde. Es handelt sich um eine künstlerische Präsentation der italienischen Firma Alcantara, die seit den 70er Jahren ein lederähnliches Kunststoffmaterial produziert. Die Ausstellung kann interessant sein, muss aber nicht, interessant ist auf jeden Fall das Haus. Es ist z. T. bewohnt und wird für geschlossene Gesellschaftsevent vermietet, ist also nicht allgemein zugänglich. Also sollte die kurze Gelegenheit nicht verpasst werden! Was ich an Informationen dazu herausgesucht habe, steht in meinem Eintrag "Palazzo Contarini Corfù und Telluria" vom 6.6.2015, der bisher letzten Öffnung des Hauses. 
Haltestelle Accademia.

Palazzo Zenobio


Santa Croce

In der Ca' Tron, einer der Sitze der Universität IUAV, stellt zum dritten Mal "Across Chinese Cities" aus. Leider ist die Website von 2014/2016 noch nicht auf dem Stand von 2018.
Mehr über das Gebäude mit Links zu den Plänen und mehr zum Garten, den man auch ohne Biennaleausstellung durch den Nebeneingang besuchen kann und der ein ziemlich typisches Beispiel eines venezianischen Gartens darstellt: gepflasterter Hof mit Zisterne und Brunnenkopf direkt am Haus, ein durch wenige Treppenstufen erhöhter Gartenbereich, der in verschiedene Pföanz- und Aufenthaltsbereiche und unterteilt ist. 


Ca' Tron vom Garten gesehen



Ergänzung 13.5.

Lido 
Der Lido gehört zu keinem der o.g. Stadtsechstel (sestieri), sondern bildet zusammen mit Pellestrina eine eigene 'Inselgruppe'.
Meines Wissens zum ersten Mal werden 2018 Teile der Kasernengebäude hinter der Kirche S. Nicolò di Lido in die zeitlich befristete Nutzung für die Biennale einbezogen. Sie dienen 2018 als Wohnräume für Künstler*innen, Ausstellungsräume, Architekturateliers und -büros und Räumlichkeiten für internationale Workshops. 
Konrekt geht es um die Caserma d'Artiglieria Guglielmo Pepe. (Hier ein weiterer Link zum Projekt und die Pressemitteilung der Agenzia del Demanio und der Biennale Urbana, verantwortlich für die Nutzung der Gebäude.) Das Gebäude ist riesig, wie man hier sehen kann und wird seit 1999 nicht genutzt, ist dem Publikum seitdem kaum zugänglich. Die Kaserne stammt vom Ende des 16. JH und wurde auf der Fläche angelegt, auf der sich 400 Jahre zuvor die europäischen Ritter zum 4. Kreuzzug sammelten, einem der Wendepunkte der Geschichte Venedigs. Der natürliche Schutz, den der Lido der Lagune bot, sollte hier angesichts der Konflikte mit dem osmanischen Reich durch die Anwesenheit einer großen Zahl kasernierter Soldaten verstärkt werden. 

Der Pavillon Frankreichs stellt hier in Räumen und im Innenhof die praktische Nutzanwendung seines Auststellungsprojekts Lieux Infinis mit 10 Häusern vor.  So oder so - interessantes Biennaleprojekt, interessantes Gebäude. 
(Siehe auch Link zu 3 Einträgen zum ehemaligen Kloster S. Nicolò.)
Haltestelle S. Nicolò di Lido, mit der Autofähre ab Tronchetto oder mit den diversen Vaporettolinien nach Lido S. Maria Elisabetta und von dort mit dem Bus Linea A weiter, oder zu Fuß die Uferstraße gehen. 





Siehe auch Eintrag 27.4.18 Architekturbiennale 2018 - Mitteilungen, Berichte und Meinungen im Vorfeld.

30. April 2018

Edition BN-VE




In Athen erreichten mich zwei Mails von Korrespondenten aus Bonn bzw. Köln. Ein neuer Verlag in Bonn, der Bücher zum Thema Venedig veröffentlicht! (General Anzeiger vom 29.3.18

Das ist allerdings eine Empfehlung, die ich als Bonnerin aufgreifen muss. Ich traf den Verleger Arnold E. Maurer in den Räumen des Bonner Verlags-Comptoir haarscharf drei Tage nach meiner Rückkehr und zwei Tage bevor er kurz ans Mittelmeer und nach Venedig abreiste.  
Der Verlag ist wirklich ganz neu. Und läuft tatsächlich als Ein-Mann-Unternehmen (von einer Übersetzerin abgesehen, deren Arbeit natürlich nicht unterschätzt werden darf). Und fängt bescheiden, aber solide an mit einer Vereinbarung zwischen den Verlagen Supernova und Verlags-Comptoir: Lizenz einzelner Publikationen gegen ihre Übersetzung ins Deutsche, das sind die beiden bereits veröffentlichten Bändchen, die bei Supernova bereits in italienischer, englischer, französischer Sprache existieren.
Kurz vor der Veröffentlichung stehen zwei weitere, verlagseigene Bücher: "Die Masken der Serenissima" zur gesellschaftlichen Funktion der historischen venezianischen Masken, auch über den Carnevale hinaus; und ein "Venezianisches Wörterbuch" zu  Begriffen, über die man als Fremde*r gerne Näheres wüsste ohne gleich zu Fachbüchern greifen zu wollen. 

Die beiden Bändchen der Reihe "Ein kurzer Blick auf Venedig" haben 44 bzw. 48 Seiten, man glaubt es wirklich kaum, aber sie konzentrieren sich auf ihr jeweiliges Thema "Ein Stadtrundgang in Zahlen" (Lorenzo Bottazzo) und "Wie Venedig entstand" (Giovanni Distefano) und liefern trotz (oder wegen?) der Kürze gute kompakte Informationen. Leicht lesbar, man kann sie auch größeren Schulkindern in die Hand drücken (und nach der Lektüre Details besprechen). 
Leider verrutscht Giovanni Distefano, Autor der von mir sehr geschätzten "Enciclopedia Storica di Venezia" sowie des leider vergriffenen "Atlante Storico di Venezia", das Thema seines Kapitels "Kurzer Überblick über die Geschichte Venedigs" etwas und er schreibt statt dessen eine patriotische Laudatio, in der z. B. das Wort 'osmanisch' nicht existiert. Wie konnte das passieren? (Ich meine sowohl die diskrete Behandlung der Osmanen als auch die Idee, nach zwei jeweils weit über 1000seitigen Geschichtskompendien die venezianische Geschichte auf ein paar Seiten reduzieren zu wollen.) Trotz dieses etwas mißlungenen Exkurses: für mich eine Lektüre mit Gewinn.

Die Bücher sind einzeln wegen des Ein-Mann-Betriebs nicht im Verlag selbst zu bestellen. Bei Amazon schon, wenn auch nicht unproblematisch, da die Bücher der Edition BN-VE für 8 € und 9 € verkauft werden, die ins Deutsche übersetzten Ausgaben von Supernova in Italien aber für 5 €. Edition BN-VE ergänzt die Übersetzung durch eine durchgehend neue Foto- und Grafikillustration, die deutsche Ausgabe bei Supernova verzichtete auf die Übernahme der neuen Bilder - die unterschiedliche Ausstattung erklärt den Preisunterschied. Passt aber nicht ins Schema der repressiven Preispolitik von Amazon. Zu empfehlen ist also der Bezug über eine Buchhandlung.

Der Vertrieb ist derzeit der schwierige Bereich seiner Verlagsarbeit, sagt Arnold E. Maurer, zeitaufwändige Kontakte mit dem Grossistensystem und Buchhandlungen; und trotz seiner Bemühungen ist es ihm noch nicht gelungen, eine*n Vertreter*in zu finden, der seine Publikationen im Buchhandel repräsentiert. 

Dem neuen Verlag wünsche ich viel Erfolg, dem Verleger nachhaltige Freude an der Arbeit, bin gespannt auf die beiden nächsten Publikationen und meine Blogleser*innen bitte ich, die Information zu teilen.


.

27. April 2018

Architekturbiennale 2018 - Mitteilungen, Berichte und Meinungen im Vorfeld

Biennale 2016
Nebenausstellung 'The Wooden Palace'
Vier Wochen nach der schockierenden österlichen Tourismuswelle und vier Wochen vor dem Ansturm zur Eröffnung der Architekturbiennale ist schon an diesem langen Wochenende vor dem 1. Mai wieder 'Venezia stretta' angesagt - vollgestopftes Venedig. Deshalb zu Beginn des Eintrags zur Biennalevorbereitung ein paar Informationen, die auch für weitere anstehende Massenereignisse gelten.

Dies ist das Jahr der Experimente mit den Menschenflüssen - regulierten Einlässen z. B. zur Piazza S. Marco per Computerzählung der Menschen, kurzfristigen Straßensperrungen (Gassen in der Stadt bei zu großem Andrang, wie auch der Ponte della Libertà, wenn die Parkhäuser voll sind) - dirigiert von einem Team, das an Rechnern in den Prokuratien an der Piazza installiert ist und von dort aus das regulierende Bodenpersonal steuert. 

An diesem Wochenende wird zum ersten Mal die Trennung von Gästen und Einheimischen ausprobiert: für Nicht-Einheimische und Nicht-Inhaber*innen von Venezia Unica-Dauerkarten (keine Touristenkarten!) ist der Weg vom Piazzale Roma und Bahnhof über die Strada Nova nach S. Marco gesperrt. Sie werden vielmehr über die Sestieri S. Croce, S. Polo und Dorsoduro zur Rialto- bzw. Accademiabrücke umgeleitet. Kommen also zu den gewünschten "Hauptattraktionen", zu denen alle unweigerlich wollen, aber sozusagen hintenrum. 
Das gleiche gilt für die Tagesausflugsboote von und nach Punta Sabbioni: sie landen ihre Passagiere nicht an der Riva, wo alle hinwollen, sondern an den Fondamente Nove. Von dort zu Fuss jeweils in ca. 10. Minuten zum Rialto bzw. Markusplatz.

Offizielle Informationen auf italienisch. Weitere Informationen auf englisch.
Artikel der NUOVA von heute, mit informativen Fotos.
Unten ein Plan von der theoretischen Idee der Sache, die Praxis wird sich zeigen.  


QuelleCorriere della Sera

Versuch macht bekanntlich kluch, und wir wollen hoffen, dass sich im Laufe des Sommers die Dinge einspielen, das Personal Routine gewinnt und die Einheimischen vielleicht eine nicht ganz so stressige Sommer-Herbst-Saison erleben. 


Biennale 2016
Nebenausstellung 'Sharing Regeneration'
Ich selbst habe nach einigen Jahren der sogenannten "Previews" (3 kostenlose Besuchstage vor der Eröffnung der Biennale für Akkreditierte mit entsprechender Einladung) genug von dieser Schau der Eitelkeiten (meiner eigenen inklusive), bei der die Biennalegelände aus allen Nähten platzen und die Stadt sowieso. Nie ist die Biennale derart voll wie in diesen Tagen. Posen und Verlautbarungen und die Materialschlacht um Aufmerksamkeit verweisen das Eigentliche - Kunst und Künstler*innen, Architektur und Architekt*innen - in die 2. Reihe. Man kommt völlig gaga aus dem Getümmel und weiss nur, dass man das alles noch mal in Ruhe ansehen muss. Also schenke ich mir die Hektik der Eröffnungstage und besuche erst im Herbst die Biennale wie alle anderen Vernünftigen. 

Aber natürlich hat sich im Laufe von gut 12 Monaten viel Material in Form von Links zu Artikeln, Berichten, Meinungen, Pressemitteilungen etc. angesammelt.
Ich habe selbst erst Einiges davon gelesen, die Biennalestimmung wäre ohnehin verfrüht. Entsprechend habe ich mir jetzt auch nicht viel Arbeit gemacht, aber immerhin die Sachen sortiert. Wer also auf diesem Blog vor seinem Biennalebesuch Informationen abgreifen will, findet in schlichter Präsentation

1. Texte allgemeiner Art zur 16. Architekturbiennale 
2. Texte zur zentralen Ausstellung "Free Space" von Yvonne Farrell und Shelley McNamara
3. alphabetisch sortiert Texte zu den nationalen Auftritten.

4. Texte zu diversen Nebenausstellungen und den offiziellen "collateral events

Bis zum 25.5. füge ich in diesen Eintrag noch Links ein, die in meine Mailbox flattern, recherchiere noch fehlende Nationalauftritte und verbessere je nach Zeit noch ein bisschen die Sortierung; danach gibt es wie immer einen neuen Eintrag mit der Sammlung von Links zu Post-Vernissage-Artikeln. 


Biennale 2016
Nebenausstellung 'Sharing Regeneration'

1. Allgemeine Texte zur 16. Architekturbiennale

http://www.csvrovigo.it/progetto-accessibilita-biennale-venezia-2018

https://www.azuremagazine.com/article/glass-tower-women-in-architecture/

https://www.inexhibit.com/marker/all-children-like-round-forms-an-interview-to-fumihiko-maki/

https://lookingeurope.wordpress.com/2018/02/12/biennale-architettura-di-venezia-10-cose-da-sapere-per-chi-ci-andra-per-la-prima-volta/

https://www.bundesstiftung-baukultur.de/veranstaltungen/internationale-baukulturtage-venedig-2018

Ab hier: Artikel zum Kenneth Frampton, Preisträger des goldenen Löwen:

https://www.detail.de/blog-artikel/kenneth-frampton-bekommt-den-goldenen-loewen-der-16-architekturbiennale-in-venedig-32136/

https://www.archdaily.com/892831/kenneth-frampton-awarded-golden-lion-for-lifetime-achievement-at-2018-venice-biennale

https://archpaper.com/2018/04/kenneth-frampton-wins-golden-lion-lifetime-achievement/

https://archpaper.com/2018/04/kenneth-frampton-wins-golden-lion-lifetime-achievement/


https://www.world-architects.com/de/architecture-news/headlines/golden-lion-to-kenneth-frampton

https://www.dezeen.com/2018/04/19/kenneth-frampton-golden-lion-venice-architecture-biennale/?utm_medium=email&utm_campaign=Daily%20Dezeen%20Digest&utm_content=Daily%20Dezeen%20Digest+CID_9a56c32011b697ccbacc974fa6b696db&utm_source=Dezeen%20Mail&utm_term=More

http://www.artnews.com/2018/04/18/kenneth-frampton-awarded-golden-lion-lifetime-achievement-2018-venice-architecture-biennale/

https://www.architectsjournal.co.uk/news/historian-and-critic-kenneth-frampton-wins-top-venice-gong/10030228.article

http://www.architectmagazine.com/practice/kenneth-frampton-to-receive-the-golden-lion-lifetime-achievement-award-at-the-venice-architecture-biennale_o

https://universes.art/de/biennale-venedig/2018-architecture/

http://myartguides.com/posts/interviews/become-a-desiarchitect-like-a-good-smoothie-an-interview-with-philippe-starck/

https://www.inexhibit.com/marker/toshiko-mori-why-cant-we-tell-them-what-architecture-really-means/

https://www.archdaily.com/894353/jury-members-for-the-2018-venice-biennale-announced


https://www.archdaily.com/894259/architecture-in-limbo-how-technology-is-changing-the-way-we-use-useless-space

https://www.designboom.com/architecture/maloco-collective-ping-pong-diplomacy-installation-venice-biennale-05-14-2018/


Biennale 2016
Nebenausstellung auf der Certosa

2. Texte zur zentralen Ausstellung "Freespace"

http://www.labiennale.org/it/architettura/2018/close-encounter

http://www.totallydublin.ie/more/towering-beliefs-yvonne-farrell-shelley-mcnamara-grafton-architects/

https://www.inexhibit.com/it/specials/biennale-di-architettura-di-venezia-2018-freespace-temi-mostre-eventi/

https://www.archdaily.com/873126/grafton-architects-yvonne-farrell-shelley-mcnamara-2018-venice-venezia-architecture-biennale-free-space

https://archinect.com/news/article/150011352/the-2018-venice-biennale-theme-announced-today-freespace-will-examine-architecture-s-essential-humanism-beauty-and-generosity

https://www.architetti.com/biennale-architettura-2018-freespace-partecipanti-programma.html

http://www.la-cronaca.it/news/3204500

https://venetiancat.blogspot.gr/2018/03/can-generosity-go-viral-freespace.html

https://artreview.com/news/news_12_june_2017_architecture_biennale_announces_2018_theme/

https://rheinneckarblog.de/28/sleeping-beauty-reinventing-frei-ottos-multihalle/137870.html

http://www.metropolismag.com/architecture/2018-venice-architecture-biennale-grafton-architects/

https://www.arch.columbia.edu/events/986-cccp-in-venice

https://www.theguardian.com/artanddesign/2018/apr/29/venice-architecture-biennale-yvonne-farrell-shelley-mcnamara-grafton-architects

https://www.wallpaper.com/architecture/grafton-interview-venice-architecture-biennale

https://www.businesslive.co.za/fm/life/art/2018-05-17-architecture-showcasing-sas-rich-legacy/

Biennale 2016
Nebenausstellung 'Divided Waters'

3. Texte zu den nationalen Ausstellungen, alphabetisch sortiert

Abu Dhabi
https://www.thenational.ae/lifestyle/comment/a-heartfelt-plea-for-more-recognition-of-abu-dhabi-s-precious-heritage-1.666662

Ägypten
http://www.designmena.com/insight/the-egyptian-pavilion-for-venice-biennale-aims-to-redevelop-unstructured-commercial-spaces

https://www.arch2o.com/roba-becciah-informal-city-egyptian-pavilion-2018-venice-architecture-biennale/

https://www.archdaily.com/894490/egyptian-pavilion-at-venice-biennale-to-explore-how-urban-markets-are-redefining-the-concept-of-free-space

Albanien
http://zerospace.al/zs03/2018/04/19/venice-biennale-2018-albania-announces-shortlisted-projects/

http://www.thewaymagazine.it/society/biennale-di-venezia-anteprima-albania/

http://www.oranews.tv/article/venice-biennial-albania-present-space-o

https://www.balcanicaucaso.org/aree/Albania/L-Albania-di-oggi-al-di-la-dei-falsi-miti-187967

https://worldarchitecture.org/architecture-news/ehefe/venice_architecture_biennale_2018_who_are_the_architects_of_the_albanian_pavilion_.html

Australien
https://archinect.com/news/article/150024159/repair-of-natural-environment-australia-s-creative-team-for-2018-venice-architecture-biennale-announced

https://www.domain.com.au/living/architects-have-got-to-get-the-message-out-janet-holmes-a-court-on-why-architecture-is-an-art-20180406-h0xigs/

http://www.minister.communications.gov.au/mitch_fifield/news/support_for_australia_to_exhibit_at_venice_architecture_biennale#.Ws5E59RubMw

https://www.thefifthestate.com.au/innovation/design/repair-and-nature-sensitive-design-at-venice-architecture-biennale

https://architectureau.com/articles/australian-projects-to-hit-the-world-stage-at-venice-architecture-biennale/

https://archinect.com/schools/release/89856209/australian-designers-spotlight-safer-city-design-for-women-at-venice-archictecture-biennale/150060074

https://theurbandeveloper.com/articles/australian-projects-to-feature-at-2018-venice-architecture-biennale-

https://www.realcommercial.com.au/news/former-outback-pub-turns-heads-at-global-exhibition

https://www.detail.de/blog-artikel/repair-australischer-pavillon-auf-der-16-architekturbiennale-in-venedig-32182/

http://visual.artshub.com.au/news-article/news/visual-arts/staff-writer/10000-native-plants-to-feature-at-2018-venice-architecture-biennale-255621

https://www.archdaily.com/894550/australian-pavilion-at-2018-venice-biennale-to-explore-architectures

Belgien
https://www.telesambre.be/biennale-d-architecture-de-venise-deux-carolos-a-la-base-du-pavillon-belge_891_45_8325_tr.html

Canada
https://www.theglobeandmail.com/life/home-and-garden/architecture/what-canadas-entry-at-the-next-venice-biennale-reallymeans/article37474620/?cmpid=rss1

https://infotel.ca/newsitem/indigenous-architects-biennale/cp1022140194

https://www.canadianarchitect.com/features/viewpoint-venice-redux/

http://www.artribune.com/progettazione/architettura/2018/03/biennale-architettura-2018-padiglione-canada/?utm_source=Newsletter%20Artribune&utm_campaign=226c9d2391-&utm_medium=email&utm_term=0_dc515150dd-226c9d2391-153765569&ct=t%28%29&goal=0_dc515150dd-226c9d2391-153765569

https://canada.constructconnect.com/joc/news/projects/2018/03/cardinal-team-takes-indigenous-views-venice

https://www.newswire.ca/news-releases/historic-canada-pavilion-restoration-celebrates-spirit-of-collaboration-680130673.html

http://www.e-flux.com/announcements/182465/historic-canada-pavilion-restoration-celebrates-spirit-of-collaboration/

http://www.lelezard.com/en/news-16673272.html

https://www.canadianarchitect.com/exhibitions-installations/unceded-celebrates-patronage-ontario-lieutenant-governor/1003742342/

https://www.canadianarchitect.com/heritage-adaptive-reuse/restored-canada-pavilion-open-venice-biennale-may-26/1003742486/

https://www.swiss-architects.com/de/architecture-news/meldungen/venedigs-canada-pavilion-aufgefrischt

Catalonia (Nebenausstellung)
http://www.artlyst.com/previews/rcr-arquitectes-take-catalonia-to-venice-with-vision-of-dream-and-nature/

http://bustler.net/events/10781/rcr-dream-and-nature_catalonia-in-venice

http://www.uic.es/en/news/lecturer-estel-ortega-co-curates-catalan-pavilion-16th-venice-architecture-biennale

Chile
http://www.artribune.com/progettazione/architettura/2018/01/biennale-architettura-2018-cile-stadium-padiglione-venezia/?utm_source=Newsletter%20Artribune&utm_campaign=516950833b-&utm_medium=email&utm_term=0_dc515150dd-516950833b-153765569&ct=t%28%29&goal=0_dc515150dd-516950833b-153765569

Cypern
http://www.philenews.com/politismos/kypros/article/490752/-eimai-tziamai-poy-eisai-i-kypros-stin-bienale-architektonikis

Dänemark
https://www.archdaily.com/886614/venice-biennale-2018-danish-pavilion-to-focus-on-the-power-of-collaborative-innovation

Deutschland
https://www.monopol-magazin.de/birthler-und-graft-architekten-kuratieren-deutschen-pavillon

https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2018/02/2018-02-05-architekturbiennale.html

https://www.saarbruecker-zeitung.de/kultur/sz-kultur/28-projekte-28-jahre-deutsch-deutsche-mauer_aid-7209549

http://derarchitektbda.de/freiraum-und-grenzen/

http://www.dw.com/de/mauergeschichte-im-deutschen-pavillon-der-architekturbiennale-2018/a-40133386

https://www.tagesspiegel.de/berlin/berlin-auf-der-architekturbiennale-menschen-die-auf-mauern-starren/20929678.html

https://www.archdaily.com/888748/unbuilding-walls-german-pavilion-at-2018-venice-architecture-biennale-to-probe-architecture-of-division-and-integration

http://www.dw.com/de/graft-zur-biennale-in-venedig-mit-architektur-wunden-heilen/a-42449638

https://www.mdr.de/kultur/themen/architektur-biennale-deutscher-beitrag-100.html

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kunst/marianne-birthler-kuratiert-bei-der-architekturbiennale-15155922.html

https://www.ksta.de/kultur/architektur-marianne-birthler-gestaltet-beitrag-fuer-biennale-28180362

http://beruehrungspunkte.de/blog/architektur-biennale-2018-marianne-birthler-und-graft-sind-die-neuen-kuratoren-fuer-den-deutschen-pavillon/

https://www.archdaily.com/878485/german-pavilion-at-the-2018-venice-biennale-will-respond-to-debates-on-nations-protectionism-and-division?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+ArchDaily+%28ArchDaily%29

http://www.bauwelt.de/themen/betrifft/Unbuilding-Walls-Graft-Marianne-Birthler-Architekturbiennale-Deutscher-Pavillon-Venedig-2018-3118280.html

https://www.unbuildingwalls.de/

https://www.inexhibit.com/case-studies/german-pavilion-unbuilding-walls-2018-venice-architecture-biennale/

http://www.maz-online.de/Nachrichten/Kultur/Das-Leben-nach-der-Mauer

Estland
https://www.archdaily.com/878489/estonian-pavilion-at-the-2018-venice-biennale-will-investigate-the-concept-of-the-weak-monument

http://www.detnk.com/node/142844

https://www.domusweb.it/en/news/2018/03/27/a-weak-monument-at-the-venice-biennale-2018.html

https://www.archisearch.gr/architecture/weak-monument-pavilion-of-estonia-la-biennale-di-venezia/

https://ionarchitecture.wordpress.com/2018/05/10/weak-monument-estonias-2018-venice-biennale-pavilion-examines-the-implicit-politics-of-everyday-architectural-forms/

http://venice.carpediem.cd/events/6772647-opening-of-the-estonian-pavilion-weak-monument-at-estonian-pavilion-at-venice-architecture-biennale/

Finnland
https://architecturalporn.wordpress.com/2018/03/03/finnish-pavilion-at-the-2018-venice-biennale-to-examine-the-future-of-libraries/

https://www.archdaily.com/889489/finnish-pavilion-at-the-2018-venice-biennale-to-examine-the-future-of-libraries

http://www.e-flux.com/announcements/193349/miracle-workers-collective-to-represent-finland-at-the-2019-venice-biennale/

Frankreich
http://www.artribune.com/progettazione/architettura/2018/04/biennale-padiglione-francia-intervista-studio-encore-heureux/?utm_source=Newsletter%20Artribune&utm_campaign=c0214d169a-&utm_medium=email&utm_term=0_dc515150dd-c0214d169a-153765569&ct=t%28%29&goal=0_dc515150dd-c0214d169a-153765569

https://designhome.fr/inspiration/biennale-darchitecture-de-venise-lieux-libres-vivants/

https://www.inexhibit.com/case-studies/infinite-places-the-french-pavilion-venice-architecture-biennale-2018/

FYROM
http://english.republika.mk/macedonia-to-take-part-in-venice-biennale-of-architecture/

Griechenland
https://neoskosmos.com/en/112569/envisioning-the-future-school-of-athens-at-the-2018-venice-biennale/

https://www.e-architect.co.uk/venice/venice-biennale-greek-pavilion-2018

https://www.archdaily.com/890480/greek-pavilion-at-the-2018-venice-biennale-to-explore-utopian-visions-of-learning

Großbritannien
https://www.bdonline.co.uk/news/hunt-starts-for-venice-british-pavilion-designer/5088744.article

https://www.dezeen.com/tag/venice-architecture-biennale/

https://www.dezeen.com/2018/03/07/victoria-albert-va-museum-robin-hood-gardens-venice-architecture-biennale/

https://www.architectsjournal.co.uk/competitions/competition-british-pavilion-venice-biennale-2018/10021648.article

https://www.architectsjournal.co.uk/news/robin-hood-gardens-remnants-to-be-displayed-at-venice-biennale/10028804.article

https://thespaces.com/2017/09/29/caruso-st-john-curate-british-pavilion-16th-venice-architecture-biennale/

https://www.archdaily.com/890476/caruso-st-john-to-construct-public-piazza-on-the-roof-of-the-british-pavilion-for-2018-venice-biennale

https://www.standard.co.uk/go/london/arts/venice-architecture-biennale-will-host-an-empty-british-pavilion-filled-with-performance-art-only-a3782461.html

https://amp.theguardian.com/artanddesign/2018/mar/06/chunk-of-london-housing-estate-to-star-at-architecture-festival?__twitter_impression=true

https://www.inexhibit.com/case-studies/british-pavilion-island-2018-venice-architecture-biennale/

http://www.creativedigest.net/plymouth-college-of-art-partners-with-the-british-council-on-venice-fellowships-programme/

https://www.theplymouthdaily.co.uk/news/business-daily-local-news/british-council-partners-plymouth-college-art-iconic-festival

https://frieze.com/article/what-installing-demolished-london-estate-venice-says-about-our-housing-crisis

Guatemala
http://www.biennaleguatemala.com/en/stigma/

Hongkong (national-collateral)
http://www.prc-magazine.com/hong-kong-exhibition-at-the-16th-venice-biennale-international-architecture-exhibition/

http://bustler.net/events/10785/vertical-fabric-density-in-landscape

Indonesien
http://www.thejakartapost.com/life/2017/12/15/six-indonesian-curators-to-participate-in-venice-architecture-expo.html

http://jakartaglobe.id/features/indonesia-present-empty-shared-spaces-2018-venice-architecture-biennale/

http://www.indonesiadesign.com/architecture-interior/to-venice-we-go/

Irland
https://www.archdaily.com/882470/irish-pavilion-at-the-2018-venice-biennale-to-explore-the-market-towns-of-ireland

http://architectureireland.ie/free-market-team-announces-towns-for-the-venice-biennale-2018

https://www.irishtimes.com/culture/art-and-design/get-ready-for-the-irish-biennale-as-architects-take-on-venice-1.3419475

https://www.e-architect.co.uk/venice/venice-biennale-irish-pavilion-2018

https://archinect.com/news/article/150059721/irish-pavilion-at-the-2018-venice-architecture-biennale-will-explore-important-role-of-markets-for-rural-communities

http://architectureireland.ie/ireland-at-venice-free-market

https://www.tipperarystar.ie/news/templemore/313713/templemore-to-feature-in-major-venice-architecture-exhibition.html

Island
http://www.artribune.com/progettazione/architettura/2017/11/echi-di-brexit-alla-prossima-biennale-di-architettura-di-venezia-il-regno-unito-presentera-island/?utm_source=Newsletter%20Artribune&utm_campaign=501d9057b8-&utm_medium=email&utm_term=0_dc515150dd-501d9057b8-153765569&ct=t%28%29&goal=0_dc515150dd-501d9057b8-153765569

http://visualarts.britishcouncil.org/news/all-news/island-at-the-british-pavillion-in-venice/page/1

Israel
https://www.archdaily.com/881960/israeli-pavilion-at-the-2018-venice-biennale-to-explore-the-idea-of-status-quo-within-shared-holy-places

http://ionarchitecture.blogspot.de/2018/04/israeli-pavilion-at-16th-venice.html

http://ca.blouinartinfo.com/news/story/3027951/israels-structures-of-negotiation-at-venice-architecture

https://www.archdaily.com/894581/israeli-pavilion-at-2018-venice-biennale-explores-the-history-of-negotiations-over-holy-lands

Italien
https://www.inexhibit.com/marker/venice-architecture-biennale-2018-italian-pavilion-arcipelagoitalia-by-mario-cucinella/

http://www.archilovers.com/projects/224236/arcipelago-italia.-progetti-per-il-futuro-dei-territori-interni-del-paese.html

http://www.sassilive.it/cultura-e-spettacoli/terza-pagina/padiglione-italia-alla-biennale-architettura-2018-anche-matera-nellarcipelago-italia/

https://www.professionearchitetto.it/concorsi/notizie/23961/Mario-Cucinella-lancia-la-Call-Arcipelago-Italia-per-la-Biennale-di-Architettura-2018

http://www.artribune.com/progettazione/architettura/2017/06/cucinella-lancia-la-call-per-il-padiglione-italia/?utm_source=Newsletter%20Artribune&utm_campaign=a7f6ce4e89-&utm_medium=email&utm_term=0_dc515150dd-a7f6ce4e89-153765569&ct=t%28%29&goal=0_dc515150dd-a7f6ce4e89-153765569

http://www.inu.it/wp-content/uploads/2Corsera_padiglione_italia_21_febbraio_2018.pdf

http://www.artribune.com/progettazione/architettura/2018/02/arcipelago-italia-cucinella-presenta-il-padiglione-nazionale-alla-biennale-architettura-2018/

http://www.platform-ad.com/it/biennale-di-venezia-2018-ecco-come-sara-il-padiglione-italia-di-cucinella/

https://voce.com.ve/2018/02/20/297846/larchitetto-mario-cucinella-alla-biennale-racconto-larcipelago-italia/

https://www.architetturaecosostenibile.it/architettura/progetti/in-italia/biennale-venezia-2018-cucinella-087/

http://www.ioarch.it/padiglione_italia_tutti_i_nomi-2357-5.html

https://agcult.it/2018/05/17/biennale-architettura-2018-8-itinerari-per-un-viaggio-alla-riscoperta-dellarcipelago-italia/

Japan
https://www.archdaily.com/893771/japanese-pavilion-at-2018-venice-biennale-to-address-accessibility-to-resources

https://www.e-flux.com/announcements/199122/architectural-ethnography/

Korea
http://www.koreatimes.co.kr/691_245980.html

https://www.e-architect.co.uk/venice/venice-biennale-korean-pavilion-2018

https://archinect.com/news/article/150061168/2018-korean-pavilion-for-venice-biennale-explores-hidden-narrative-between-modern-korean-architecture-and-the-state

Kroatien
https://www.total-croatia-news.com/lifestyle/28070-cloud-pergola-the-architecture-of-hospitality-to-represent-croatia-at-venice-biennale

Lettland
http://www.fold.lv/en/2018/03/latvian-pavilion-together-and-apart-at-venice-architecture-biennale-idea-authors-events/

https://www.archdaily.com/881964/latvian-pavilion-at-the-2018-venice-biennale-to-highlight-turning-points-in-the-last-century-of-apartment-block-design

http://www.fold.lv/en/2018/05/procesa-latvijas-paviljons-venecijas-biennale/

Libanon
http://executive-bulletin.com/other/conference-shined-spotlight-on-lebanons-territorial-transformation-the-place-that-remains-recounting-the-un-built-territory-set-the-scene-for-the-countrys-landmar

http://www.lebanontraveler.com/en/magazine/lebanon-debuts-at-venice-biennale-of-architecture/

https://www.inexhibit.com/case-studies/lebanese-pavilion-venice-architecture-biennale-2018/

https://www.archdaily.com/894022/lebanon-pavilion-at-2018-venice-biennale-to-reflect-on-the-built-environment-through-a-reflection-on-the-unbuilt-land

https://www.designboom.com/architecture/place-remains-pavilion-lebanon-biennale-architettura-05-18-2018/

Liechtenstein
https://www.volksblatt.li/Nachricht.aspx?src=vb&id=195000

https://www.volksblatt.li/Nachricht.aspx?src=vb&id=196154

https://www.volksblatt.li/Nachricht.aspx?src=vb&id=196807

http://www.volksblatt.li/Nachricht.aspx?src=vb&id=197484

https://www.volksblatt.li/Nachricht.aspx?src=vb&id=198459

https://www.volksblatt.li/Nachricht.aspx?src=vb&id=199727

Litauen
https://arts.mit.edu/humanities-through-material-engagement-gediminas-urbonas-on-artistic-research/

https://www.e-architect.co.uk/venice/venice-biennale-lithuanian-pavilion-2018

https://www.e-flux.com/announcements/199731/the-swamp-school/

Luxemburg
https://luxtimes.lu/archives/1073-luxembourg-signs-20-year-contract-for-new-location-at-venice-biennale#

http://archiduc.lu/a/detail/news/biennale-de-venise-2018-avant-gout-du-pavillon-luxembourgeois/178692

Macao (national-collateral)
http://www.publicnow.com/view/4F6B1457A0C3A8D42B6B5AF2B2CE791C3534E85C?2017-12-27-09:30:27+00:00-xxx5766

Malta
https://lovinmalta.com/lifestyle/art/new-maltese-project-wants-to-take-maltas-famous-antiporta-to-acclaimed-exhibition-in-venice

Mexico
https://twitter.com/BienalVeneciaMx

https://www.archdaily.mx/mx/885660/el-futuro-pabellon-de-mexico

https://www.archdaily.mx/mx/886922/se-devela-el-primer-texto-curatorial-del-pabellon-de-mexico-en-la-bienal-de-venecia-2018?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter

Montenegro
http://myartguides.com/national-participations/montenegro-2018/

Neuseeland
http://architecturenow.co.nz/articles/gill-gatfields-zealandia-en-route-to-venice-biennale-1/

Niederlande
https://www.archdaily.com/880058/dutch-pavilion-at-the-2018-venice-biennale-to-explore-alternative-modes-of-living-work-and-leisure-hni

https://www.archdaily.com/891658/dutch-pavilion-at-2018-venice-biennale-work-body-leisure-to-address-automation-and-its-spatial-implications

https://www.archdaily.com/891658/dutch-pavilion-at-2018-venice-biennale-work-body-leisure-to-address-automation-and-its-spatial-implications

Nordic
https://www.dezeen.com/2016/06/10/nordic-norway-sweden-architecture-verge-of-stagnation-venice-architecture-biennale-pavilion-curators-david-basulto-james-taylor-foster/

https://www.e-architect.co.uk/venice/nordic-pavilion-at-the-venice-biennale-2018

https://arkdes.se/en/another-generosity-nordiska-paviljongens-utstallning-pa-arkitekturbiennalen-i-venedig/

https://www.archdaily.com/890813/nordic-pavilion-at-the-2018-venice-biennale-to-explore-natures-relationship-to-the-built-environment

Österreich
https://www.vn.at/kultur/2017/11/06/architekten-haben-eine-enorme-verantwortung.vn

https://www.archdaily.com/893769/austrian-pavilion-at-2018-venice-biennale-to-focus-on-the-importance-of-free-space-in-urban-spaces

https://www.archisearch.gr/press/thoughts-form-matter-austrian-pavilion-la-biennale-di-venezia/

Pakistan
http://www.designmena.com/thoughts/pakistan-to-debut-its-pavilion-at-2018-venice-biennale-in-collaboration-with-dubai-based-creative-platform

https://pedro.co.za/content/pakistan-feature-first-time-ever-2018-venice-biennale

Peru
https://www.donnecultura.eu/?p=56330

Philippinen
http://pia.gov.ph/news/articles/1007179

http://lifestyle.inquirer.net/293161/navigating-philippine-reality-space/

https://www.philstar.com/lifestyle/modern-living/2018/05/05/1812151/tale-two-navels

https://www.philstar.com/lifestyle/allure/2018/05/06/1812392/our-culture-there-converse-world

Portugal
https://www.dgartes.gov.pt/pt/node/1426

https://www.archdaily.com/893742/portugal-announces-the-12-projects-that-will-be-part-of-its-pavilion-at-the-venice-biennale-2018

https://www.archisearch.gr/press/public-without-rhetoric-portuguese-pavilion-la-biennale-di-venezia/

https://www.arredativo.it/2018/approfondimenti/16-mostra-internazionale-di-architettura-la-biennale-di-venezia-padiglione-del-portogallo-public-without-rhetoric/

Russland
http://artfixdaily.com/artwire/release/7553-the-russian-pavilion-presents-station-russia-atthe-venice-archite

https://www.artforum.com/news/russia-warns-venice-architecture-biennale-about-anti-russian-provocations-75240

https://www.theartnewspaper.com/news/russian-minister-issues-biennale-warning

http://www.artribune.com/progettazione/architettura/2018/05/crisi-russia-occidente-biennale-architettura/?utm_source=Newsletter%20Artribune&utm_campaign=b9adf4d199-&utm_medium=email&utm_term=0_dc515150dd-b9adf4d199-153765569&ct=t%28%29&goal=0_dc515150dd-b9adf4d199-153765569

https://architecturalporn.wordpress.com/2018/05/09/russian-pavilion-at-2018-venice-biennale-to-explore-rich-railway-history/

San Marino
https://www.alessandromaola.it/san-marino-alla-biennale-architettura-la-rivoluzione-della-citta-colori/

Saudi-Arabien
http://www.arabnews.com/node/1267846/saudi-arabia

https://www.archdaily.com/889494/saudi-arabias-inaugural-entry-to-the-2018-venice-biennale-to-focus-on-design-proceses

https://www.thenational.ae/arts-culture/art/meet-the-saudi-architects-making-their-debut-at-the-venice-architecture-biennale-1.730923

Schottland (national-collateral)
https://social.shorthand.com/ArcDesSco/3gyMIerro3/the-happenstance

http://portfolio.waveparticle.co.uk/the-happenstance

https://www.architectsjournal.co.uk/news/emerging-glasgow-stars-create-structure-for-scotlands-venice-show/10030205.article

https://www.thecourier.co.uk/fp/news/local/perth-kinross/637727/perths-vennels-to-feature-in-worlds-most-prestigious-architecture-festival/

http://ulsterherald.com/2018/04/27/killyclogher-architect-to-showcase-designs-in-italy/

Schweiz
https://prohelvetia.ch/de/2018/03/salon-suisse-2018/

https://architecturalporn.wordpress.com/2018/05/10/swiss-pavilion-at-2018-venice-biennale-celebrates-peculiar-form-of-architectural-representation/

Singapore
https://www.nomorefreespace.com/

http://futurist--architecture.blogspot.de/2018/05/venice-biennale-singapore-pavilion-2018.html

Spanien
https://www.designboom.com/architecture/venice-biennale-spanish-pavilion-vindication-learning-environments-05-11-2018/

http://profesionaleshoy.es/arquitectura/2018/05/11/el-pabellon-de-espana-reivindicara-los-entornos-de-aprendizaje-como-espacio-de-critica-y-creacion-arquitectonica/23180

Südafrika
https://city-press.news24.com/Trending/sa-architecture-sinks-in-venice-20180325

Ein Beitrag aus SA im "FREESPACE":
https://www.businesslive.co.za/fm/life/art/2018-05-17-architecture-showcasing-sas-rich-legacy/


Tschechien
https://news.expats.cz/czech-tourism/czech-artists-seeks-people-to-live-in-cesky-krumlov-this-summer/

http://www.artribune.com/progettazione/architettura/2018/04/padiglione-ceco-slovacco-katerina-seda-biennale-venezia/

Türkei
https://www.monopol-magazin.de/tuerkischer-pavillon-zeigt-installation-von-inci-eviner

https://www.inexhibit.com/marker/venice-architecture-biennale-2018-pavilion-of-turkey/

https://www.archdaily.com/890479/turkeys-entry-to-the-2018-venice-biennale-to-offer-space-for-creative-encounter

https://worldarchitecture.org/architecture-news/ehenm/pavilion_of_turkey_releases_details_for_the_shift_at_venice_architecture_biennale_2018.html

http://www.hurriyetdailynews.com/pavilion-of-turkey-to-offer-freespace-in-venice-128553

http://www.designmena.com/thoughts/venice-biennale-2018-the-pavilion-of-turkey-will-open-its-space-as-a-meeting-point-for-architecture-students-and-professionals

United Arab Emirates
http://menafn.com/1095934093/Masdar-professor-Dr-Khaled-Alawadi-to-curate-the-UAEs-architecture-exhibition-at-the-2018-Venice-Biennale

http://www.oananews.org/content/news/general/uae-highlight-human-scale-architectural-landscapes-2018-venice-biennale

https://www.archdaily.com/889492/uae-pavilion-at-the-2018-venice-biennale-to-explore-human-scale-landscapes-and-social-spaces

USA
https://archpaper.com/2017/06/us-pavilion-venice-biennale-delay/

https://www.archdaily.com/885503/5-video-works-selected-to-exhibit-at-the-2018-us-venice-biennale-pavilion

http://www.caledonianrecord.com/news/st-johnsbury-sculptor-to-exhibit-in-venice-biennale/article_56874f70-4904-5666-a22f-4a5ecc547de5.html

http://www.metropolismag.com/architecture/us-pavilion-venice-biennale-main-exhibitors/

https://archinect.com/news/article/150054377/first-glimpse-the-seven-dimensions-of-citizenship-installations-of-the-u-s-pavilion-at-the-2018-venice-biennale

http://www.artribune.com/progettazione/architettura/2017/09/biennale-architettura-2018-dagli-usa-a-venezia-un-focus-sul-tema-della-cittadinanza/?utm_source=Newsletter%20Artribune&utm_campaign=d412185298-&utm_medium=email&utm_term=0_dc515150dd-d412185298-153765569&ct=t%28%29&goal=0_dc515150dd-d412185298-153765569

https://archpaper.com/2018/03/details-announced-for-u-s-pavilion-at-2018-venice-architecture-biennale/

http://www.chicagobusiness.com/article/20180413/ISSUE01/180419958/chicagos-most-significant-cultural-export-isnt-chance

https://www.inexhibit.com/case-studies/united-states-pavilion-2018-venice-architecture-biennale-dimensions-of-citizenship/

http://dimensionsofcitizenship.org/

https://www.e-flux.com/architecture/dimensions-of-citizenship/178280/spaces-of-co-liberation/

Venezuela
http://italia.embajada.gob.ve/index.php?option=com_content&view=article&id=1652:2018-03-22-14-32-54&catid=3:noticias-de-venezuela-en-el-mundo&Itemid=19

Volksrepublik China
http://en.gmw.cn/2018-05/11/content_28725547.htm

https://www.archdaily.com/894256/chinese-pavilion-at-2018-venice-biennale-to-investigate-building-a-future-countryside/5af49434f197cc7ffc000010-chinese-pavilion-at-2018-venice-biennale-to-investigate-building-a-future-countryside-photo

https://www.designboom.com/architecture/building-future-countryside-pavilion-china-venice-architecture-biennale-05-09-2018/

https://www.inexhibit.com/case-studies/building-future-countryside-china-pavilion-16th-venice-biennale-2018/

Biennale 2016
Nebenausstellung des Rumänischen Kulturinstituts

4. Nebenausstellungen und 'collateral events'

Time-Space-Existence
https://www.world-architects.com/de/architecture-news/film/lawrence-weiner

https://www.domusweb.it/en/architecture/2017/11/27/tatiana-bilbao--architecture-should-care-about-collectivity.html

https://archinect.com/news/article/150044534/richard-meier-discusses-his-first-black-building-in-new-time-space-existence-video

http://ap.buffalo.edu/news/2018/buffalo-is-headed-to-venice.html

http://arcfilm.tv/fumihiko-maki-time-space-existence/

https://archinect.com/news/article/150054340/more-than-50-percent-of-my-work-is-unbuilt-says-moshe-safdie-in-new-time-space-existence-video

https://www.inexhibit.com/marker/listening-voices-whispering-across-abyss-interview-daniel-libeskind-interview/

https://archinect.com/news/article/150059291/daniel-libeskind-tower-to-be-unveiled-during-venice-architecture-biennale
https://architectureau.com/articles/sexual-harassment-experiences-highlighted-in-australian-exhibit-at-venice-biennale-satellite-show/


https://www.australiandesignreview.com/architecture/designing-safer-public-spaces-women-girls/

https://archinect.com/news/article/150063815/how-to-engage-the-past-in-architectural-dialogue-according-to-toshiko-mori-featured-in-new-time-space-existence-video

https://dataandmatter.wordpress.com/2018/04/18/the-journey-begins/

https://doattime.blogspot.gr/2018/03/eventi-collaterali-alla-biennale-di.html

http://www.labiennale.org/it/news/13-eventi-collaterali-alla-biennale-architettura-2018

http://www.labiennale.org/en/architecture/2018/collateral-events

http://www.veniceonair.com/biennale-architettura-2018-con-13-eventi-collaterali/

http://www.artribune.com/progettazione/architettura/2018/04/venezia-eventi-collaterali-biennale-architettura/?utm_source=Newsletter%20Artribune&utm_campaign=70ee88388e-&utm_medium=email&utm_term=0_dc515150dd-70ee88388e-153765569&ct=t%28%29&goal=0_dc515150dd-70ee88388e-153765569

http://bustler.net/news/6424/check-out-these-13-collateral-events-at-the-2018-venice-architecture-biennale

http://bustler.net/events/10786/what-makes-a-home

http://bustler.net/events/10787/young-architects-in-latin-america

http://bustler.net/events/10788/young-talent-architecture-award-2018

https://worldarchitecture.org/architecture-news/ehegz/venice_architecture_biennale_2018_announces_12_collateral_events_for_freespace.html

https://archpaper.com/2018/05/cruising-pavilion-brings-dark-rooms-open-venice-biennale/

http://www.e-flux.com/announcements/198736/cruising-pavilion/

Biennale 2016
Nebenausstellung 'Time Space Existence'


Weitere Einträge zur Architekturbiennale 2018
28.3.2018 Der Heilige Stuhl und die Architekturbiennale
6.5.2018 Die externen Ausstellungsorte des Biennalesommers 2018



.