28. Dezember 2010

Übernachten in venezianischen Klöstern



Meine Hinweise auf Unterkünfte sind dünn gesät, weil das Internet voll ist von Angeboten, und jeder findet garantiert das, was ausstattungs/größen/lagen/preismäßig gut zu ihm/ihr passt, vorausgesetzt geduldiges Suchen. Vielleicht auch über Jahre, ich bin in der glücklichen Lage, nach jahrelangem Probieren MEINEN Platz in Venedig gefunden zu haben. Bis auf Weiteres...

In diesem Eintrag möchte ich hinweisen auf Angebote in
(ehemaligen) venezianischen Klöstern, denn über die stolpert man nicht so leicht im Internet und sie sind für bestimmte Zielgruppen eine ideale Lösung, z. B. Kinder- und Jugendgruppen, für die 4er oder 6er Zimmer schöner und günstiger sind als Hotels, oder junge Familien mit kleineren Kindern, die lieber gemeinsam in einem Zimmer schlafen, oder Langzeitbesucher mit kleinerem Budget wie z. B. RentnerInnen.

Manche Angebote (die in erster Linie StudentInnen gelten, aber während der Semesterferien zur Verfügung stehen) sind klos
termäßig auf ein Geschlecht beschränkt.Die Klöster haben in der Regel sowas wie Nachtsperre, später als 23 Uhr kommt man nicht mehr rein, aber das ist aus meiner Sicht kein Problem, denn in Venedig ist nachts nun mal nix los und bis 22:30 Uhr ist man mit dem Abendessen fertig.

Die Gebäude sind meistens schön, interessant, weitläufig, gut gepfl
egt und man kann sie nur als Gast besichtigen, auch die oft noch enthaltenen Kirchen. Es gibt Gärten, Kreuzgänge (natürlich nicht überall), die Räume sind oft größer als in Hotels, der Service in der Regel freundlich. Insgesamt also eine gute Alternative, die man zumindest mal in Augenschein nehmen kann.

Es folgen Links zu einzelnen Klosterangeboten die ich recherchiert, aber noch nicht selbst ausprobiert habe, aber ich weiß von Venedig-Freunden, deren Versuche positiv waren. Über Berichte von Lesern wäre ich sehr dankbar und würde sie ggfs. gerne (auch anonym auf Wunsch) veröffentlichen.




Istituto delle Suore Figlie di San Giuseppe del Caburlotto, Santa Croce, Fondamenta Ca' Rizzi
Zu diesem Angebot siehe auch meinen Bericht vom 23.6.2011.

Istituto delle Suore Figlie di San Giuseppe del Caburlotto, Casa di Ospitalità Papafava, San Marco, Ponte della Guerra

Centro Culturale Don Orione, Dorsoduro, Zattere

Domus Ciliota, San Marco, Campo S. Stefano
Istituto Canossiano, Dorsoduro, Fondamenta delle Romite

Salesiani Venezia, Castello, Giardini (Biennale)

Collegio Armeno Ca' Zenobio, Dorsoduro, Fondamenta del Soccorso
Ergänzung durch Georg Eichinger:
Collegio Armeno Moorat - Raphael
Dorsoduro 259 I – 30123 Venezia
E-mail:
info@collegioarmeno.it
Telefono: +(39) 041-5228770
Fax:
+(39) 041-5203434
Singola senza bagno 30.-
Con bagno 65.-

http://www.collegioarmeno.com
also über die e-mail ein zimmer bestellen dann antworten die rasch ob frei oder nicht. Ich nehme singola, bagno sul piano (also nicht im zimmer, auf dem gang). da nehmen die jetzt im januar nur 20.-. im sommer 30.-

Auch "pauschal" sind einige dieser Klosterangebote buchbar




Ohne Webauftritt:

SUORE SALESIE
Dorsoduro, 108 – Venezia - tel. +39 041.5223691. (in direkter Nähe der Salute Kirche)
Für max 45 Frauen in DZ/EZ. EZ mit Vollpension
€ 392.50. DZ = € 366.70. Keine Mahlzeiten während der Wochenenden. Tür zu um 21.30 Uhr, andere Absprachen sind möglich. Verantwortlich: Schwester (Suor) Babolin.
CASA PER FERIE "L. MURIALDO"
Cannaregio, 3512 - Venezia (westlich der Sacca (und Scuola) della Misericordia); tel. +39 041.719933 - fax+39 041.720002, e-mail: anspive@
tin.it
Nur für Männer. DZ mit externem Bad, Küchennutzung, keine Wäsche, Reinigung an Samstagen € 165,27 /Monat.
Nur für lange Aufenthalte in der Zeit Oktober/Mai.
Casa CARDINAL PIAZZA
Cannaregio - Fondamenta Contarini, 3539/A
(Nähe Madonna dell'Orto) 30121 - Venezia Telefono: 041 721388 FAX: 041 720233 Proprietà: Diocesi di Venezia Dirigenza: Opera
Fides Intrepida
Associazioni: Fies - Federazione Italiana Esercizi Spirituali Attività: Accoglienza pellegrini e turisti, Convegni, congressi, Esercizi spirituali, Esperienze di vita monastica, Incontri di formazione e orientamento, Incontri di preghiera, Ricerca vocazionale, Ritiri spirituali, Vacanze Ospitalità: Disabili, Famiglie, Gruppi, Singoli Ricettività: da 41 a 60

Ergänzung durch Georg Eichinger: dieses cardinal piazza neben der madonna del orto ist sehr schön, grosser garten. allerdings haben die keine mail adressen und sind umständlich bei der prenotazione.


CASA CAPITANO (Suore di Santa Maria Bambina)
Santa Croce, 561 - Venezia - tel. e fax +39 041.5223
975 (di fronte alla stazione FFSS / in front of the railway station)
Nur für Frauen, EZ/DZ mit WC und Küche. Langer Aufenthalt möglich,
€ 371/Monat/EZ, € 320/Monat/DZ, Tür zu um 10:30 Uhr.
DOMUS CAVANIS
Accademia, 912 - Venezia - tel. +39 041.5287374 fax +39 041.5228505 (zwischen Accademia und Gesuati Kirche)
€ 54/EZ, 50/DZ, 44/DreierZ inkl. Frühstück. Tür zu
um 23 Uhr. Absprache eines Monatspreises für längere Aufenthalte ist möglich.

FORESTERIA VALDESE (Siehe Ergänzungsinformation vom 7.4.2012 unten)
Castello, 5170 - Venezia (Nähe Campo Santa Maria Formosa)
tel. +39 041.5286797 – fax +39 041.2416238,
e-mail: veneziaforesteria@chiesavaldese.org
Nur für Kurzaufenthalte (einige Tage), Bett im Gemeinschaftsschlafraum 18,-, DZ mit Gemeinschaftsbad 50,-, DZ mit Bad 67,- mit Frühstück und Bettwäsche. Ein kleines Apartment DZ 190,-

Ergänzung durch den/die LeserIn Lagunenlicht (siehe auch unter Kommentar) am 29.12.10:
http://www.campluscityheart.it/Eng/Venice/Redentore.aspx

Ergänzung am 4.2.2012:
Auch das Wohnheim für Studierende im ehemaligen Kloster S. Maria dei Servi bietet als "Hostello", Jugendherberge, Übernachtungen an. Wobei ich davon ausgehe, dass auch hier 'jugendlich' ein dehnbarer Begriff ist. Aus meiner Sicht ist die große Anlage und die Kapelle eine oder zwei Übernachtungen wert. Keine Einzelzimmer, aber zu Fuß ein Sprung vom Bahnhof.
Ostello Santa Fosca, Fondamenta Canal, Cannaregio 2372

Ergänzung am 10.2.2012:
Santa Maria della Pietà, Casa per ferie, direkt am Vaporettohalt San Zaccaria, hinter der Kirche der Pietà. Die 2- und 3-Bett Ferienzimmer des Komplexes sind unter dem Dach (Achtung Klima), mit Fahrstuhl und Zugang zur Dachterasse, die vermutlich eine wunderbare Aussicht hat. Im Haus befindet sich eine Institution der Kinderhilfe und Ausstellungsräume, die immer während der Biennale genutzt werden (und vermutlich auch zu anderen Terminen), also lebhafter Publikumsverkehr im Gebäude zwischen 9 und 18 Uhr.

Ergänzung am 7.4.2012:
Das Gästehaus Forestiera Valdese, bisher her zu finden weiter oben unter "ohne Webauftritt" hat neuerdings einen Website: http://www.foresteriavenezia.it/index.php, die auch Informationen zur Kirche und zum Kulturzentrum enthält. Dies ist meines Wissens die einzige protestantische Institution, die Übernachtung in Venedig anbietet.
Ergänzung am 15.09.2013 :
Gestern abend offiziell neu eröffnet wurde das neue Wohnheim für Studierende im ehemaligen Kloster der Crociferi, WE Crociferi. Seit der österreichischen Besatzung wurde das große Gebäude mit 2 Kreuzgängen als Kaserne genutzt, seit den 40er Jahren des 20. Jahrhunderts stand es bis auf eine kleine Polizeistation an seiner Südecke leer. Alle Fenster waren zugemauert und seit 2-3 Jahren beobachtete ich die Umbautätigkeit. Noch im Juni sah es nicht so aus, als würde noch im Herbst eröffnet. Im relaunchten Googlemaps für Venedig mit Fotos vom Winter 2012 konnte man aber gut die Bauarbeiten in den Kreuzgängen sehen.

Wegen der vielen Anfragen die mich erreichen,  betone ich ausdrücklich: auch dies ist KEIN Angebot für einen "Urlaub im Kloster". Es ist ein kommerzielles Wohnangebot für StudentInnen, in einem ehemaligen Klostergebäude, das vor allem während der Ferien auch Nicht-Studierenden zur Verfügung steht. Ich empfehle, meinen Eintrag "3 Nächte Kloster" zu lesen und romantische Erwartungen jeglicher Art fahren zu lassen.

Ergänzung am 26.12.2013
Während ich selbst im Oktober 2013 4 Wochen auf der Insel S. Giorgio Maggiore als Stipendiatin der Stiftung Cini lebte und arbeitete, erschien ein interessanter Artikel im Guardian über Gastzimmer des Benediktinerklosters. Ich verlinke ihn hier, und wenn die Informationen der Wahrheit entsprechen, ist dies eine interessante und sozusagen nicht-gewerbliche venezianische Klostererfahrung. Allerdings habe ich gewisse Zweifel, denn schon der Hinweis auf die Eingangstür ist derart zweideutig und mißverständlich, dass ich empfehle, ein gewisses Risiko einzukakulieren bzw. selbst gut telefonisch zu recherchieren.



.

Kommentare:

eichinger georg hat gesagt…

grossartige sammlung, da braucht man ja fast einen extraurlaub, um die alle durchzuforsten.
wunderschöne fotos, complimenti!

georg

Anonym hat gesagt…

Hallo,

ich habe vielleicht einen Tipp zu dem Thema. Demnächst werde ich für eine Weile in der Residenza Redentore wohnen, also gleich hinter der Redentore Kirche. Da gibt es ein altes Kloster mit großem Garten und einen relativ neuen Gästetrakt, in dem man Zimmer mieten kann. Ob dieser Tipp gut ist, wird sich zeigen: Ich mache einen Selbstversuch :-) und werde davon berichten.
Hier der link:
http://www.campluscityheart.it/Eng/Venice/Redentore.aspx

Viele Grüße,
Lagunenlicht

Anonym hat gesagt…

Ja,die Photos sind wirklich toll. Wo hängen die beiden traubenpickenden Vögel und die umrankten "Ungeheuer" fragt Schroeder

Anonym hat gesagt…

Hallo Schroeder,

danke!
Die umrankten Ungeheuerhasen findest Du links des Eingangs von S. Giacomo dell'Orio. Der Löwe mit den Raben (?) ist am Palazzo Bollani, Castello 3647 (Biennale-Location zwischen S. Marco und S. Zaccaria), und der Vollständigkeit halber das oberste Bild in der Nähe der Unigebäude in den ehemaligen Schlachthöfen. Ich glaube es war der Campiello delle Beccarie oder so.

Gruß Brigitte

Renata hat gesagt…

Was für super Übernachtungstipps - bin sehr dankbar dafür. Ich habe mich schon todgesucht nach günstigen Übernachtungsmöglichkeiten auch für einen längeren Aufenthalt.

ebbonn hat gesagt…

Lagunenlicht hat mir im Nachgang zu ihrem Kommentar vom 29.12.10 Folgendes gemailt:

"Also, die Residenza Redentore ist nur sehr eingeschränkt zu empfehlen. Das Haus an sich ist nicht ohne Reiz, fast alle Zimmer haben einen wunderschönen Ausblick auf den Klostergarten, die Redentore Kirche von hinten und zum Teil auch ganz bezaubernd auf die Lagune. Die Räume sind klein, aber ok. Im Winter (und bei Nebel) kann es durch die Randlage am Ende von Venedig (weit weg von allem) etwas deprimierend wirken; im Sommer - überhaupt immer, wenn die Stadt überlaufen ist - muss das Gästhaus jedoch ein super Rückzugsort sein!!
Die Nachteile: Die Gemeinschaftsküche ist nicht gut ausgestattet und eigentlich auch zu klein für die vielen Gäste. Alles könnte sauberer sein. Vor allem aber wird das Haus schlecht, d.h. sehr nachlässig, eher desinteressiert und wenig kundenfreundlich geführt. Das macht sich in vielen kleinen Details bemerkbar und nervt, z.B. war das Treppenhaus mehrere Wochen komplett ohne Licht, die Zimmer wurden nicht regelmäßig geputzt, sondern z.T. nur auf Drängen, ein Wasserrohrbruch in der Küche blieb 12 Tage unrepariert, usw.
Aus diesen Gründen bin ich nach zwei Wochen ausgezogen und habe für die restlichen 6 Wochen eine hübsche kleine Wohnung im alten Ghetto gemietet, was zu dieser Jahreszeit auch nicht viel teurer war."

Vielen Dank für Deinen Bericht, Lagunenlicht! Das 'Küchenproblem' ist auch bekannt von Stipendiaten des Centro Vittore Branca (http://www.cini.it/index.php/it/centrobranca)das auch günstiges Wohnen auf der Insel S. Giorgio Maggiore anbietet(für Stipendiaten, man kann sich bewerben).
Ich werde im Juni ein anderes Kloster ausprobieren und berichten, aber es scheint, dass es mit der 'Kundenorientiertheit' nicht weit her ist. Aber die kann man aus meiner Sicht in einem religiösen Haus auch nicht voraussetzen, da liegen die Prioritäten erklärtermassen anders, und bei DEN Preisen muss man vielleicht Abstriche bei an sich 'normalen' Erwartungen machen.

Beim Begriff 'Randlage' musste ich allerdings ein bisschen grinsen... der Redentore liegt ja eigentlich mittendrin und man ist in 10 Minuten auf der Piazza, ebenso auf dem Campo S. Margarita. Ich glaube, da bestimmt der weite Blick übers Wasser das Randlagengefühl :-)

Venedigfotos von Lagunenlicht unter
http://www.ipernity.com/home/lagunenlicht

Anonym hat gesagt…

Zwei Anmerkungen noch: Die Preise im Redentore sind sooo günstig nun auch wieder nicht. Für kurze Übernachtungen 40€ pro Nacht und nur bei Landzeitaufenthalten 24€.
Was die "Randlage" angeht ... Ich empfehle einen Selbstversuch im Januar bei anhaltendem Nebel, wenn tagelang die Vaporetti nur eingeschränkt oder mal überhaupt nicht verkehren... Die Giudecca ist eine Insel vor der Insel...
Aber. wie gesagt, im Sommer muss gerade das klasse sein!
Langunenlicht