26. Januar 2014

4 Wochen auf San Giorgio Maggiore

Von links: Darsena Verde, Hallenschwimmbad, Campus Vittore Brana, darunter das Borges-Labyrinth, Ex-Dormitorium jetzt Manica Lunga, Zypressenkreuzgang, außen rechts ein Teil des palladianischen Cenacolo
Den Monat Oktober 2013 verbrachte ich auf der Insel S.Giorgio Maggiore. In Sichtweite des Massengewimmels vor dem Dogenpalast läuft hier wie auf manchen anderen Laguneninseln ein ganz anderes Programm.

Vorne die großartige Palladio-Kirche, entlang der Marina temporär funktionierende Ausstellungsräume und dazwischen eine Terassenbar kennen viele VenedigbesucherInnen. Dahinter und abgesperrt, zu sehen nur beim Blick vom Campanile S. Giorgio und den Wochenendführungen durch den Gebäudekomplex steht eines der ältesten Klöster Venedigs, in dem nach über 1000jähriger Geschichte immer noch eine Gemeinschaft von Benediktinern lebt, betet und arbeitet, dessen Räume aber zum größten Teil die Bibliotheken, Archive und Verwaltung der Fondazione Cini beherbergen. 

Park auf S. Giorgio M.
Diese Stiftung schreibt im Rahmen ihres Vittore Branca Zentrums für das Studium der italienischen Kultur jährlich mehrere 3monatige Post Doc- und 6monatige Promotions-stipendien aus (Bewerbungsschluss jeweils Ende Januar), darüber hinaus können sich freie ('independent') WissenschaftlerInnen jederzeit um ein Aufenthaltsstipendium bewerben. Das geht unkompliziert per Formular, Lebenslauf, Beschreibung des jeweiligen Arbeitsthemas-Studienprojekts-Veröffentlichungsprojekts; Dauer und Zeitpunkt des geplanten Arbeitsaufenthalts darf man sich wünschen. 

Zypressenkreuzgang im Nebel
Bewerbungen der 'Freien' werden in 4-6 Wochen begutachtet und beantwortet. Der Aufenthalt ist nicht kostenlos, orientiert sich aber zum Teil auch an den Mitteln des/der Bewerbers/in und liegt unter dem Preis eines einfachsten Hotelzimmers in Venedigs. Die Zimmer in Centro Branca sind klein aber funktional-komfortabel mit Bad und Küchenecke (Mikrowelle, Induktionsplatte etc.), die Gebäude sind klimatisiert (gut im Sommer) mit Fußbodenheizung (gut im Winter) und so struk-
turiert, dass (die von mir befürchtete nervige) Wohnheim-
atmosphäre weitgehend verhindert wird.


Ich glaube, so zentral in Venedig gibt es keinen ruhigeren Ort als S. Giorgio M.
Der Park im südlichen Teil der Insel ist überraschend groß, in seiner jetzigen Form erst in den 1950er Jahren angelegt, mit breiten Wegen, es geht aber auch quer durch, gepflegt und beschnitten, aber auch mit Unterholz, diversen alten Nadel- und Blattgehölzen, Gras und Wildblumen und einer überraschenden Vielfalt und Menge von Pilzen im nassen Oktober 2013.

Der Park ist praktisch immer leer, man kann sich ungeniert allen Arten von Herumhopserei, Uferrundlauf oder lautem Gesang hingeben sowie der Kontemplation auf Bänken oder Ufermäuerchen, Meditation mit Blick auf die Lagune und die umliegenden Inseln S. Servolo, S. Lazzaro, La Grazia, S. Clemente und den Canale Orfano, in dem zu Zeiten der Serenissima Urteile zum Tod durch Ertränken vollstreckt wurden.

Ausstellung in der Piscina (Rolex Arts Weekend)

Das Teatro Verde und die Piscina (ein großes Hallenbad mit Sprungturm und allem Zip und Zap) die die Fondazione Cini in den 50er Jahren bauen ließ, werden leider nicht mehr genutzt. Ersteres nur für 1-2 Konzerte pro Jahr, wenn überhaupt, letzteres trockengelegt, einmal während meines Aufenthalts für eine Architekturausstellung im Pool, in den man über eine Leitertreppe kletterte. Schade, aber wohl gewollt.
 
Herbstmorgen an der Südspitze von S. Giorgio M.

Die kleine, an das Schwimmbadgebäude anschließende Marina "Darsena Verde" dient einem anliegenden Segelclub mit eigenem Gebäude für Segelfreizeiten, u.a. Segelunterricht für kleine Kinder in winzigen Booten. Sehr putzig, wenn 5 Segelchen hinter einem Motorboot herjuckeln, in dem der Lehrer mit dem Megaphon quakt. 

Die 'Nicht-Residenti' auf der Insel kennt man schnell, die Bibliothekare, die Rezeptionisten, die Gärtner, die Haus-
techniker, die Verwaltungsbürofrauen die sich um das Centro Branca und das Eventmanagement kümmern, den Campus-
master, die Zimmerfrau, die Nachtwächter kommen täglich auf die Insel. Man grüßt sich freundlich, und trifft man sich zufällig in der Stadt, grüßt man auch freundlich. Inselgemeinschaft, wenn auch nur vorübergehend. 

Mönche sieht man selten, von weitem in ihrem Gemüsegarten oder in der Kirche, hinter dem Altar in ihrem Chorgestühl.

Branca-Mitarbeiter auf dem Weg zur Arbeit im morgendlichen Kreuzfahrtverkehr

Die "Residenti" wechseln häufig und sind völlig mit ihren Projekten beschäftigt. Man sieht sich allenfalls beim offiziellen 'Spritz' zu dem die Stiftung donnerstags nach Bibliotheks-
schluss einlädt, damit man sich gegenseitig vorstellen kann, ansonsten per Zufall in der Bibliothek (schweigend), im Gym (schweigend), am Waschautomaten oder auf dem Nacht-
vaporetto bei der Heimfahrt, wenn nur 5 Fahrgäste an Bord sind. Ansonsten ist Initiative gefragt, will man die hochinteressanten MitbewohnerInnen und ihre Arbeit näher kennenlernen.


Eines der Nebengebäude für Veranstaltungen

Ich war morgens als Erste allein auf dem Campanile um den Morgennebel steigen zu sehen, ich war abends die Letzte allein im stockdunklen Kirchenschiff von S. Giorgio, ein einzelner Lichtkreis beleuchtete die Stufen zum Altarraum, aus der dunklen Apsis klang die Komplet der Mönche wie jenseits von Zeit und Raum. (Kleine Panik: man sieht mich nicht, komme ich raus bevor die die Tür geschlossen wird?!) 

Vor meinem Zimmerfenster durchquerten im Morgengrauen täglich 3-5 Riesenkreuzfahrtschiffe das Bacino, in der Abenddämmerung bzw. schon im Dunkeln (Ende Oktober!) fuhren sie in die andere Richtung wieder aus. Die Autofähren vom und zum Lido ziehen in dichtem Takt vorbei, die großen Personenfähren von S. Zaccaria nach Punta Sabbioni tuten bei der Ein- und Ausfahrt, dagegen hilft keine Doppelver-
glasung.


Vor meinem Zimmerfenster
Man legt weite Wege auf 2 Etagen zurück auf Fluren, Treppen, durch Verbindungsräume, Kreuzgänge; spannend immer wieder die unterschiedlichen Ausblicke aus den Fenstern des Klosterkomplexes. Morgens hängt der Nebel in den beiden Kreuzgängen, manchmal so dicht, dass der Campanile darin verschwindet. Bei warmem Wetter steht nachmittags beim Verlassen der Bibliothek der Duft der Zypressen wie ein Körper im hinteren Kreuzgang. Überall in den Außenbereichen rieselt es von den Wänden, jeden Morgen gibt es neue kleine Sand- und Putzhäufchen im Winkel zwischen Wänden und Boden, die in den Kreuzgängen aufgefegt werden. Wie lange dauert es, bis so ein Mauerwerk zerrieselt ist?

Unten: Teil des Daches der Manica Lunga, darüber der Gemüsegarten der Mönche, die Terassenbar, Ausstellungsräume der Cini-Stiftung, oben rechts Darsena Verde
Einen beträchtlichen Teil meiner Tage verbrachte ich in den Bibliotheken, eine Freude, die ich nicht angemessen beschreiben kann. Der außergewöhnliche Raum der Manica Lunga mit seinen hohen Regalen, dem Gewölbe darüber mit den alten Dormitoriumslampen, die lange Reihe von Arbeits-
tischen (von denen immer nur wenige besetzt sind), die kleinere Struktur der ehemaligen Mönchszellen, die warme Athmosphäre des Holzes, dessen Duft mittlerweile leider verflogen ist, das Klima der Fußbodenheizung unter dem neuen Parkett. (Und die Vorstellung der alten Steinplatten, die unter dem Parkett erhalten sind: im Sommer morgens frisch und kühl, im Winter das eiskalte Grausen unter nackten Fuß-
sohlen...! Hatten die Mönche Winterteppiche oder gingen sie mit Socken zu Bett?)

Longhena Bibliothek 2007, vor dem Umbau des Dormitoriums

In der Longhena-Bibliothek, die immer im Kino auftaucht, wenn eine Barock-Bibliothek gebraucht wird, deren geschnitzte Regale während der französischen Besatzung 1797 ausgela-
gert und gerettet wurden, gibt es kein Parkett, sondern die typischen rot-weißen Steinquadrate und keine Heizung. Der Raum ist still und kühl und enthält in seinen vergitterten Wandschränken die Bücher zur Geschichte Venedigs. Mir stockt immer der Atem, wenn ich den Raum betrete, immer allein, die quietschenden Gittertüren öffne, die gesuchten Büchr hole und an ihrer Stelle die Entnahmezettel hinterlasse. Mein Bücherstapel an meinem Arbeitsplatz in der Manica Lunga hält mich ohne Mittagessen fest bis um 16:30 einer der Bibliothekare Feierabend bimmelt, manchmal gibt es 2 Stunden Sonderverlängerung für Branca-StipendiatInnen. Selten ziehen Besuchergruppen mit dozierendem/r Guide durch die Manica Lunga, oben rein, an den Regalen entlang bis ganz unten zum Triforen-Fenster am Bacino, wieder rauf, das sind insgesamt 250 m.


Ganz hinten rechts - Treppenaufgang zu den Bibliotheken

Die 'Residenti" sind jeweils eingeladen zu öffentlichen Veranstaltungen der Fondazione Cini, Lesungen, Konzerten, anderen Aufführungen in den vielen Veranstaltungsräumen der Insel, immer wieder Räumen, die man noch nicht kennt. Es gibt auch geschlossene Veranstaltungen wie Konferenzen, Kongresse, Privatfeiern, die man aber z. B. auf dem Weg zur Bibliothek durchquert mit der Cini-Chipkarte um den Hals.
Im Oktober fanden eine ganze Reihe solcher Veranstaltungen statt (weshalb dann die Wochenendführungen auf der Insel abgesagt werden), z. B. einen internationalen Kardiologen-
kongress mit ca. 400 Teilnehmern, der mir die Erkenntnis bescherte, dass der Kardiologe tatsächlich männlich ist. Viel männlicher jedenfalls als die Bundeswehr, vermutlich auch männlicher als der Vatikan, der ja eine Menge Nonnen beschäftigt. Ich habe vielleicht ein Dutzend weiblicher Kongressteilnehmerinnen gesehen, junge gut aussehende. (Studieren Frauen erst seit kurzem Kardiologie? Sie müssen vermutlich nicht nur sehr gut sein, sondern auch noch weibliche Qualitäten wie Schönheit explizit vorweisen, um in der Männerdomäne erfolgreich zu sein?) Alte oder durchschnittlich aussehende Frauen jedenfalls waren nicht dabei. 


Am allerletzten Tag zufällig entdeckt: Führung durchs Kloster.
Anfragen an der Kasse zum Campanile-Fahrstuhl. Beim nächsten Mal.
Zur 2tägigen geschlossenen Veranstaltung Rolex Arts Weekend, das im Rahmen eines MentorInnenprogramms für junge KünstlerInnen jährlich stattfindet, wurden auch die 'Residenti' eingeladen. Ich gehöre nicht zur Rolex-Zielgruppe und hatte nie davon gehört. Eigentlich handelt es sich dabei um ein hochklassiges Marketingevent, zu dem 500 interna-
tionale Kunstmenschen und MultiplikatorInnen kostenlos von Rolex nach Venedig eingeflogen, 3 Tage lang in **** und ***** untergebracht wurden, unterhalten mit Arts Weekend und geschlossener Aufführung im Fenice. Für mich war das Programm eine sehr spannende Erfahrung mit der Arbeit junger KünstlerInnen und paralleler theoretischer und philosophischer Auseinandersetzung mit Kunst und künstlerischem Ausdruck auf hohem und dichtem Niveau. Und, zusätzlich, interessanter Begegnungen, z. B. als ich mich beim abschließenden Essen mit meinen Begleitern, 2 jungen Doktoranden von Cambridge und Princeton, an einem Tisch mit 3 bekannten KuratorInnen aus Seoul, Mexico City und New York City fand. Eine Zufallsgruppierung, eine sehr animierte Tischgesellschaft, ein wunderbares Menu von Meeresfrüchten...


Rolex Arts Weekend, Theaterarbeit des Warschauer Ensembles mit Blick auf das Hotel Cipriani

Es war vor allem ein Höhepunkt meines Aufenthaltes auf S. Giorgio M., weil das Essen im PALLADIANISCHEN Cenacolo (normalerweise in Klöstern Refektorium genannt) stattfand, wovon weder meine Kollegen noch ich je zu träumen gewagt hätten. (Die Jungs fotografierten sich gegenseitig, als Beweis für die Eltern.) Das Cenacolo steht zwar immer offen, mit neuem Parkett, Wandtäfelung und vor 7 Jahren wieder gekrönt mit der "Hochzeit zu Kana" von Veronese, dessen Original im Louvre hängt und dank Computertechnik originalgetreu reproduziert wurde. Reingehen und ansehen, ja - aber darin essen?!  Und es stellte sich heraus, dass das alte klösterliche Schweigen bei den Mahlzeiten, begleitet nur von Lesungen, seinen Sinn hatte: nachdem die Konversation an den Tischen in Schwung war, stieg der Geräuschpegel derart, daß man sich mit den TischgenossInnen nur noch rufend verständigen konnte. Es herrschte einfach ein Wahnsinnslärm bei diesem Essen.



Das Cenacolo liegt erhöht, man betritt es über eine schöne breite Treppe zwischen zwei Marmorwaschbecken, und als BewohnerIn der Insel weiß man, dass es draußen hinter der Wand mit dem Veronese eine ebenerdige Tür gibt: sie führt in die niedrige ehemalige Klosterküche unter dem Cenacolo. Die dürfte auch hier die früher übliche Wärmequelle für den Speisesaal gewesen sein, Fußbodenheizung sozusagen. Heute darf diese Küche aus Brandschutzgründen nicht mehr genutzt werden, sie dient aber noch als Anrichteküche. 
Bei allen Veranstaltungen mit Kocherei reisen nicht nur die passenden Tische, Stühle, Geschirr, Dekoration etc. per Boot an, sondern auch das Cateringteam durch das Wassertor an der Südwestseite der Insel, das nur ein paar Meter vom Cenacolo entfernt liegt. Es wird ein großes Zelt rechts des Speisesaalhauses aufgebaut, darin 10-15 große Gasflaschen und Klapptische für mobile Herde. Dort wird das Essen brandsicher frisch zubereitet, die Töpfe in die Anrichteküche gebracht und von dort über eine schmale Treppe unterhalb des Veronese, verdeckt durch einen Holzpanelwand, in den Speisesaal.

So geht das also. Und ich - wer bin ich! - durfte in Palladios Speisesaal essen. Einmal im Leben.

Zu Tisch im palladianischen Speisesaal


Siehe auch Archiv Blogeinträge Oktober 2013, enthält das eine oder andere zum Thema S. Giorgio M.
  


17. Januar 2014

Architektur Biennale 2014 - Vorschau

Sorry.

Diesen Eintrag vom 17. 01.2014 habe ich am 16.3.2014 versehentlich gelöscht. Blöd! Die lange Liste von Links, gesammelt seit dem Frühjahr 2013, ist nicht rekonstruierbar.
Es gilt das kölsche Achselzucken: wat fott es, es fott. 

Architekturbiennale 2012: Ausstellung Zypern


Deshalb geht es nochmal neu los mit den Links:

Termine
04.06.2014 17-20 Uhr, Sale Docks Workshop Architecture after Revolution
05./06.06 La Biennale Programm der beiden Eröffnungstage
Ministero dei beni e delle attività culturali e del turismo: Veröffentlichung von Terminen der Architekurbiennale
05.06., 17 Uhr, Serra dei Giardini, Buchvorstellung "Beyond Environment"
06.06.2014 Palazzo Widmann, Calle Widmann, Architects meet in Fuoribiennale 
06.06.-06.07. S. Giorgio Maggiore, Beyond Entropy - Ilha de Sao Jorge
07.06., 15 Uhr, Deutscher Pavillon, Giardini, Veranstaltung des BDA
07.06.-07.09. Serra dei Giardini Botkyrka Konsthall: The Fittja Pavilion
08.06.2014 Deutscher Pavillon ARCH+features 27...
08.06.-01.08. Ca' Tron This ist Modern - Deutsche Werkbundausstellung
07.06.-28.09. Ca' Foscari Mikhail Roginski Beyond the Red Door
06.06.2014 Ort wird noch bekanntgegeben Failed Architecture - Reclaiming Modernity
05./06.06 Hotel Monaco & Grand Canal Greenhouse Talks
05.-11.06.2014 Berührungspunkte. Die Kommunikationsinitiative für Architekten
04.-08.06.2014 Alpitecture Alpitecture meets Biennale; auch: architekten 24
20.-23.05.2014 Teatrino Palazzo Grassi Screenings - Architecture
24.-27.7. Serra dei Giardini, Workshop Lungo la foce
26./27.6. Deutsches Studienzentrum Venedig, Internationales Baukultur-Symposium "Venedig Beleben"


Berichte, Erscheinungsdatum im Internet
05.06.2014 The Guardian Rem Koolhaas blows the ceiling...
05.05.2014 archdaily Venice Biennale exclusive coverage
05.06.2014 Design4now Chancellor's Bungalow reconstructed...
05.06.20134 SWI Schweizer "SpassPavillon"...

05.05.2014 archdaily Homeland
05.06.2014 Süddeutsche Mash-up der Monumente
04.06.2014 designboom Glas Tea House Mondrian...
04.06.2014 designboom MAD architects presents...
04.06.2014 BauNetz Rem's Kinderzimmer

04.06.2014 Süddeutsche Mit dem Lupenblick
04.06.2014 designboom Towards Biology by Ricardo Bofill...
03.06.2014 SRF Die Architekturbiennale verkommt immer mehr...
03.06.2014 The Guardian From Garden City to new towns...
03.06.2014 Kultur Port Performing Architecture, Goethe-Institut Programm

03.06.2014 Biennale di Venezia Channel Interview Luka Skansi
02.06.2014 archdaily GM Architects Cut Through Beirut's...
02.06.2014 AHA China's Encounter with Modernity 1914-2014 
02.06.2014 designboom Minsuk Cho exhibits crow''s eye view... 
02.06.2014 architecture lab Forms of Freedom

02.06.2014 Kurier Die Wahrheit ist zumutbar 
02.06.2014 dezeen Nordic countries reexamine... 
02.06.2014 donfriesnews México firma convenio...
01.06.2014 designboom green projects by LAVA...
01.06.2014 archdaily Estonia to Showcase the Act of Placemaking

01.06.2014 archdaily "M9" to Discuss the Links...
01.06.2014 Salient Maori and Pacific Architecture...
01.06.2014 Detail 50 Jahre Kanzlerbungalow... 
01.06.2014 architecture lab The Added Layer...
31.05.2014 architetti In mostra il progetto PLANTA...

31.05.2014 left L'arte albanese sbarca in laguna
30.05.2014 Designboom Peter Eisenman & Aytac Architects...
30.05.2014 Arctic Adaptions Nuvanut at 15 - Project
30.05.2014 Collecting The British Pavilion...
30.05.2014 Collecting The end of architectue?

30.05.2014 Controcampus Protagonisti Studenti IUAV con Daniel Libeskind
30.05.2014 archdaily Russia to Assemble Expo of Urban Ideas...
30.05.2014 Augmented Australia 2014 Biennale
30.05.2014 an architecture A glimpse on 65 Architecture Biennale Pavilions 
30.05.2014 Art Bahrain Genius Loci - Spirit of Place

30.05.2014 Design British Council A Clockwork Jerusalem
30.05.2014 Der Standard Hohe Häuser
29.05.2014 Fred.L'Epée Morphos - Sustainable Empires
29.05.2014 Unesco Media Service French Architecture Overseas...
29.05.2014 Eternal Optimist Daniel Libeskind & Lasvit for Venice Pavilion

29.05.2014 Wallpaper The top 25 exhibitions to visit
29.05.2014 venezia.net Dance Protagonists at the Corderie dell'Arsenale
29.05.2014 archdaily Portugal to Distribute "Homeland" Newspaper...
28.05.2014 Finnish Architecture Biennale 2014 Preview
28.05.2014 Archiduc Fundamentals

28.05.2014 APA OTS Sky Over Nine Columns
28.05.2014 BauNetz 22 Entwürfe für den deutschen Pavillon
27.05.2014 archdaily International Jury for Venice Biennale Announced
27.05.2014 2night Eventi collaterali
27.05.2014 Abitare Australia: Augmented 1914-2014

27.05.2014 archdaily Slovenia to Explore the "Clulturalization" of Space
27.05.2014 Bauwelt Werkstatt Biennale
27.05.2014 Spiegel Zurück in die Moderne 
27.05.2014 BauNetz Fondamente Nove '5 DDR Diesseits der Platte 
26.05.2014 Abitare Across Chinese Cities - Beijing

24.05.2014 Archicool Fundamentally Hong Kong?
24.05.2014 Abitare Taiwan: Yao Jui-Chung's 'Ruins'Series
24.05.2014 Abitare Slowenia: Supre:acrchitettura
24.05.2104 Abitare Albania: Potential Monuments of Unrealised Futures
24.05.2014 archdaily The Green Machine...

23.05.2014 Irenebrination While Venice waits for the Joan of Architecture...
23.05.2014 Abitare Canada: Arctic Adaption
23.05.2014 Visit Greece 14th International Architecture Exhibition
23.05.2014 Bustler New Zealand exhibition for the 2014 Biennale shows...
22.05.2014 arxitektones-lepantoarchitects Tourism Landscapes: Remaking Greece

22.05.2014 Diritto24 Padiglione Albania...
22.05.2015 Tages Anzeiger Balkone mit Bierkisten und Abfallsäcken stören
22.05.2014 archdaily 100 Architects to Discuss "Time Space Existence"
21.05.2014 The Art Blog An Intern's Journey
21.05.2014 Pradodesign Montenegro to Present "Treasures in Disguise"

21.05.2014 Korea JooAng Daily Inside the mind of a 'crazy architect'
20.05.2014 La Biennale Phyllis Lambert Leone d'oro alla carriera
20.05.2014 FondacioMies Made in Europe
19.05.2013 Metalocus Next Landmark - Venice 2014
19.05.2014 Design as Politics A Clockwork Jerusalem


19.05.2014 artlyst Antartica: First Continent to be Represented...
18.05.2014 archidaily Jimenez Lai to construct Taiwanese "Township..."
17.05.2014 archdaily "Anatomy of the Wallpaper" to present...
17.05.2014 archdaily Danish Pavilion to Reintroduce the Power...
16.05.2014 archdaily UAE unearths "Structures of "Memory"...

16.05.2014 archello Elements of architecture: the stairs
14.05.2014 archdaily NRJA to Establish First-Ever Database...
14.05.2014 archdaily The Evolution of Brazilian Architecture...
13.05.2014 archdaily Grafing Architecture: Catalonia at Venice 
13.05.2014 BauNetz Der Pavillon: Architektur oderEntertainment?

13.05.2014 tiragraffi NextLandmark 2014
13.05.2014 archdaily Grafting Archtitecture: Catalonia at Venice
12.05.2014 Places.Designobserver Fundamental #13...
12.05.2014 Baudatenbank Svarowski und Rem Koolhaas illuminieren... 
11.05.2014 La Nuova Progetti a confronto, ma non il Fontego


09.05.2014 archdaily Dutch Pavilion to Rethink the Open Society
09.05.2014 Progetto San Giacomo
09.05.2014 plataforma arquitectura Nuevos Detalles del Pabellón Urugayo
08.05.2014 Wochenblatt Treppeninstitut der OTH Regensburg auf Reisen
07.05.2014 archdaily Japan Pavilion to Examine Radical Experiments...

06.05.2014 Pradodesign.com Blog Biennale's Greenhouse Talks
03.05.2014 Vimeo Sandi Paucic Hans Ulrich Olbrist...
02.05.2014 Dezeen Kohki Hiranuma plans "world's first seamless..."
02.05.2014 Ribajournal Interview Sam Jacob & Wouter Vanstiphout
02.05.2014 do@time Fundamentals sparsi - 21 Eventi Collaterali...

30.04.2014 aMush Pavillon du Maroc...
29.04.2014 BauNetz Fondamente Nove #02 Der Bungalow bleibt...
29.04.2014 Hyperallergic Designing Spaces for a Better Death
29.04.2014 Biennale Bungalow Germania
26.04.2014 wave IUAV W.A.Ve stars again!


25.04.2014 e-flux Acquring Modernity
25.04.2014 APA OTS Wiener Architekt zur Biennale nach Venedig... 
25.04.2014 archdaily Paraguay to Submit Tensile Water Structure
24.04.2104 archdaily Collateral Events Announced
24.04.2014 Broadway World 14th International Architecture Exhibition...


23.04.2014 Hatje Cantz ...& Du Moulin im Bikini
23.04.2014 Complex Interview Filmmaker Thomas Koolhaas...
23.04.2014 Future-Predictor Office US is seeking 90 full or part-time architects worldwide...
22.04.2014 Kickstarter La Feria Concreta: A Documentary Film Installation
20.04.2014 Tripleaincorporared Pavillon francais à la Biennale de Venise...


20.04.2014 Architecture Lab An Interview with Liu Jiakun...
18.04.2014 arte.it Mikhail Roginsky Oltre la porta rossa
18.04.2014 archdaily US Pavilion Establishes Temporary Practice...
17.04.2014 Ozlem Yalim's Blog Turkey will be represented the first time...
17.04.2014 Do@time.blogspot Integrare il paesaggio - ...

16.04.2014 Fondazione Cini Heinz Mack: The Sky over Nine Columns...
16.04.2014 The Conversation The Venice Architecture Biennale by phone...
15.04.2014 Good.is Help 'Death in Venice' project... 
11.04.2014 archdaily Romania discusses industrial architecture...
10.04.2014 HispanicBusiness What is nuclear scientist Niels Bohr doing...

08.04.2014 BlouinArtInfo Kommissar des russischen Biennale-Pavillons...
08.04.2014 Canadian Architect Northern Exposure
07.04.2014 BlouinArtInfo Russia Fires Commissioner...
05.04.2014 archdaily French Pavilion to debate...
04.04.2014 dezeen We've got 99 problems...

02.04.2014 This is Beijing! Old hutong area to debut in Venice
01.04.2014 archilovers Inhabited Landscape: open video call for a choral work
27.03.2014 CBC Νews Inuit carvings head to Venice Biennale in Architecture
27.03.2014 Metropolis What's so Different about Koolhaas's Venice Biennale?
24.03.2014 La Biennale Liste der ausstellenden Nationen und Ausstellungsorte (insgesamt 5 Seiten) 

20.03.2014 archdaily Label Biennale 2014
18.03.2014 Hyperallergic What's so Fundamental about Rem Koolhaas's Architecture Biennale
17.03.2014 BauNetz Der Über-Architekt. Rem Koolhaas und die Biennale 
15.03.2014 General-Anzeiger Bonner Kanzlerbungalow wird in Venedig nachgebaut 
15.03.2014 FAT, Crimson Explore the Foundation of British Modernism 

14.03.2014 BauNetz Baufällig in Gedanken
13.03.2014 BauNetz Das ganze Land ein Bungalow 
13.03.2014 Baumeister Instabile Fundamente: Koolhaas' Biennale wird konkreter
13.03.2014 bdb Bezirksgruppe Dortmund Videozusammenfassung der Pressekonferenz zur Biennale 2014 
13.03.2014 Baunetz Zum Konzept der Biennale  

13.03.2014 Detail Architektur auf dem Seziertisch
12.03.2014 Deutsche BauZeitschrift Fundamentales in Venedig 2014 
12.03.2014 archdaily Full List of National Participants revealed 
12.03.2014 archdaily Latest Details Released on Koolhaas' Venice Biennale 
05.03.2014 Architectureinsights 2014 Venice Architecture Biennale

1/2014 Bauwelt Keine Zukunft, nirgends? 


Architekturbiennale 2012: Feuerwehr schaut vorbei


Der folgende Eintrag ab Eröffnung der Biennale.
.

12. Januar 2014

Venedig 2014 - Termine: Kultur und Tradition

Borges-Labyrinth auf  S. Giorgio Maggiore.
Zu sehen bei den Führungen durch die Fondazione Cini

Anschluss an die Herbst- und Wintertermine 2013, die z. T. noch in Kraft sind (vor allem Ausstellungen). 

Wie immer dauert es zu Jahresanfang etwas, bis die Termine nach der kurzen Pause vor dem Start in die Saison wieder in Gang kommen. Vor allem Aufführungen in Kirchen u. ä. werden sehr kurzfristig bekannt gegeben. Andererseit ist es für die Kirchweihfeiern in den Gemeinden des Centro Storico und der Inseln noch etwas Zeit.

Fortsetzung des Kalenders mit den Herbst- und Winterterminen 2014/2015.

Musik

Februar bis Mai Le musiche dei Grimani. Musik und Tanz zwischen Renaissance und Barock. Palazzo Grimani (bei S. M. Formosa) 1.2.,28.2.,8.3., 22.3., 5.4.,19.4., 17.5., 31.5., Programme siehe Link.
Programm des Konzerts am 31.5.


15.2. 19:00 Uhr Ateneo Veneto, Konzert Trio Brancusi (Wenn der Haupteingang gegenüber dem Fenice geschlossen ist, den Nebeneingang in der Gasse links benutzen)

Februarprogramm des Hard Rock Café (Bacino Orseolo hinter dem Markusplatz) 

14.-16.3. JAM Jazz a Mira (naja, nicht direkt Venedig) 

ab 1.4. Fondazione Cini, Jahresprogramm des Instituts für vergleichende Musikwissenschaften. Konzerte, Seminare, Performances. 

25.-27.4. Arsenale Aperto - Offene Tür im Arsenale (auch mit Musik)

5.6.-31.8. Caffe Florian, Markusplatz "Serenissima Babel", Ausstellung Matteo Pugliese

5.-8.6. More Festival  im F30 (zwischen Ponte della Costituzione und Bahnhof), dem More Boat (an der Riva vor dem Hotel Metropole) und auf S. Servolo. Es scheint sich um eine Clubveranstaltung im Zusammenhang mit der Biennale zu handeln. 

14.6., 18 Uhr  Musica sull'Acqua, beginnend am Kanal von Madonna dell'Orto. Eine wunderschöne Abendmusik, die bei der letzten Art Night probiert wurde, siehe letzter Eintrag 2013

21.6. Art Night siehe unter "Tradition"

27.6.-12.8. Lo spirito della musica veneziana, ein bunt gemischtes "Festival" (wohl eher eine Marketinggemeinschaft für Musikveranstaltungen aller Art), an verschiedenen Orten, in gemischten Preisklassen, für fast jede/n was dabei.

2.7. Paolo Conte im Hof des Palazzo Ducale. Eintrittskarten und noch mal Eintrittskarten (Es gibt im www Hinweise auf ein Konzert auf der Piazza S. Marco Ende Juli, die sind veraltet.)
Ergänzung 28.6.: Aus Kostengründen soll das Konzert vom Dogenpalast ins Fenice verlegt worden sein. Ich habe auch am 25.6. keinerlei Aufbauarbeiten im Innenhof gesehen. Wer Tickets bestellt, sollte also genau auf den Veranstaltungsort achten und ggfs. nachfragen.


8.7. Keith Jarrett solo im Fenice
Sicher keine Veranstaltung für jede/n, aber für Fans eine tolle Gelegenheit.

26.7. Metalboat

26./27.7. Performing Architecure/Mediterranean Voices, Neue Vocalsolisten Stuttgart, 19 Uhr Einlass, Beginn 21 Uhr, Teatro Fondamente Nove

15.8. Fest der Assunta, Konzert im Rahmen des Feiertagsgottesdienstes in der Kathedrale der Assunta auf Torcello, 16.00 Uhr.
On Saturday August 15th at 4pm, within the celebration for the liturgical solemnity of the Assunta, a concert will be performed by the "L'offerta musicale - Orchestra da Camera di Venezia" directed by M° Riccardo Parravicini and with Maurizio Sciarretta at the violin. Music by Franz Joseph HaydnBaldassare Galuppi and Antonio Vivaldi.

Teatro La Fenice Opernprogramm
Teatro La Fenice Konzertprogramm 
(Ich erinnere daran, dass man sich in Häusern wie dem Fenice vormittags auf die Liste für zurückgegebene Karten setzen lassen kann. Mit Glück kommt man am gleichen Abend für kleines Geld in ausverkaufte Vorstellungen!)  

Palazzo Cavagnis Konzertprogramm

Palazzo Barbarigo Minotto regelmäßiges Konzertprogramm 

Venezia Jazz Festival Frühlingsprogramm 
 
Festival Monteverdi Vivaldi des Venetian Center for Baroque Music geplantes Programm Juli-Oktober (wohlgemerkt, geplant und vorläufig ohne Angabe von Veranstaltungsorten) 
 

Theater/Film/Tanz

Jeden Mittwoch 19:00 Uhr "Tango in Serra". Tango tanzen in der Serra dei Giardini. Mehr zur Serra

15.2.-26.4. Kindertheater im Palazzo Grimani (italienische Sprache)

3.3. 21:00 Staatliches jüdisches Theater Bukarest im Teatro Fondamente Nove (im Rahmen des Carnevale)

27./28.2., 3./4.3. Puppentheater für Erwachsene Gran Teatrino La Fede delle Femmine, Fondazione Cini, S. Giorgio Maggiore

31.5. Kunstevent anlässlich des Sensa Festes an der Fondamenta della Misericordia und entlang der Fondamenta degli Ormesini, Cannaregio

07.06.-18.07. Biennale Tanz in den Ausstellungen der Biennale Architektur. Programm
19.-29.6. Biennale Tanz an verschiedenen Veranstaltungsorten
4.-18.7 Biennale Tanz Evangelium nach Matthäus an verschiedenen Orten. Interessante Proben (bzw. Arbeitsschritte) konnte ich soeben im Arsenale beim Besuch der Architekturbiennale beobachten.

21.6. Art Night siehe unter "Tradition"

29.6.-10.7. Open Stage Theaterfestival der Universitäten Venedigs auf dem Campo zwischen S. Sebastiano und S. Angelo Raffale, 13 kostenlose Vorstellungen unter freiem Himmel. Proben waren im Gange, als ich am 24.6. dort vorbeikam. Programm

Ab 4.7. jeden 1. & 3. Freitag der Sommermonate "Milonga Clandestina" im Teatro Marinoni auf dem Lido. (Siehe auch Eintrag zum Teatro Marinoni)

26.7.-9.8. Biennale Theater an verschiedenen Veranstaltungsorten

3.-12.10. Biennale Musik an verschiedenen Veranstaltungsorten
Eintrittskarten sind (wenn es dann soweit ist) über die Biennale-Website zu kaufen, und zwar zu erstaunlich günstigen Preisen. Ich konnte für 18 € den Ostermeier-Hamlet sehen am Tag, an dem er mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet wurde.

Teatrino hinter dem Palazzo Grassi Programmseite
Programm 11.3.-10.6.

Teatro Goldoni Programmseite

Teatro Fondamente Nove Programmseite

Ausstellungen/Museen


24.1.-25.5. Renaissance im Espace Louis Vuitton. Vuitton sponserte die Restaurierung von 2 Carpaccio-Werken, die in Verbindung mit Videos von Bill Viola vorgestellt werden. Sehr spannend. Kostenlos. Ein paar Schritte von der Haltestelle Vallaresso. Weitere Details

26.1.-30.6. Il Serenissimo Principe. Sonderausstellung in den renovierten Wohnräumen der Dogen im Dogenpalast. 

28.1.-9.2. Elvis ha lasciato l'edificio, Sammelausstellung 15 italienischer KünstlerInnen im Palazetto Tito, Fondazione Bevilaqua La Masa
Ab Januar: Fondazione Bevilaqua la Masa 4 Frühjahrsausstellungen an 4 verschiedenen Orten.

1.2.-11.5. Sebastiao Salgado - Genesi, Casa Tre Oci, Giudecca (Haltestelle Zitelle)

8.2.-2.6. Leger 1920-1930. La visione della città contemporanea. Museo Correr am Markusplatz. Die 'Bauwelt' Ausgabe 10/14 zeigt 12 schöne Beispiele aus der Ausstellung.

8.2.-18.5. Das Bild der europäischen Stadt von der Renaissance zur Aufklärung. Projektausstellung im Museo Correr. 

15.2.-4.3. Kunstausstellung auf dem Kirchhof, sprich Bolzplatz, von S. Giobbe in Cannaregio (Haltestelle Tre Archi) im Rahmen des Karnevalsprogramms

15.2.-18.5. Franco Fontana. Full Color. Istituto Veneto die Scienze, Lettere ed Arte, Palazzo Loredan, Campo S. Stefano 

19.2.-27.4. Traum und Realität - Viktor Popkov, Universität Ca' Foscari, Eintritt frei

8.3.-14.7. Palazzo Fortuny, The Amazons of Photography
8.3.-14.7. Palazzo Fortuny, Ritsue Mishima. Forms
8.3.-14.7. Palazzo Fortuny, Barbara Paganin. Open Memory
8.3.-14.7. Palazzo Fortuny, Anne-Karin Furunes. Shadows
8.3.-14.7. Palazzo Fortuny, Dora Maar. Despite Picasso

22.3.-6.4. Arte Laguna 2014, Termine und Programm im Arsenale, durch den Eingang Nord, Haltestelle Bacini oder Celestia der Linien 41/42/51/52. Die Ausstellung, für die man sich normalerweise warm anziehen muss, im Februar/ März, findet in diesem Jahr einen Monat später statt. Finalist Exhibitions eine Teilausstellung findet im Rumänischen Institut in Cannaregio statt. Dazu Bericht Online News 30.1.2014

29.3.-27.4. Uno squardo verso di noi, Gegenwartskunst von Giò Ross auf der Insel San Servolo, Eintritt frei. Linie 20 ab S. Zaccaria. Immer ein schöner Ausflug verbunden mit einem Rundgang über die Insel und vielleicht einem günstigen Mittagessen in der Mensa (offen für alle Gäste).

30.3.-1.5. "Überraschungen und Unveröffentlichtes - Byron und Constance Fenimore Woolson..." Biblioteca Nazionale Marciana, Monumentalsääle

6.4.-3.8. Le Stanze del Vetro, S. Giorgio Maggiore, The Santillanas. Eintritt frei. Die bisherigen Ausstellungen von Glaskunst in diesen neu eingerichteten Räumen waren schlicht präsentiert aber sehr beeindruckend. Empfehlenswert.

12.4.-2.11. Villa Pisani in Stra, Luce su Venezia  (verbunden mit einem Fotowettbewerb)

25.-27.4. Arsenale Aperto - Offene Türen im Arsenale mit verschiedenen Angeboten

18.-31.5. San Servolo, Natura Naturans, Ausstellung zeitgenössischer Kunst, täglich ab 12 Uhr, ein schöner Ausflug ins nahe Grüne mit Mittagessen in der Mensa, Ausstellung kostenlos 

24.5.-2.11. Palazzo Cini, Fondazione Cini, Meisterwerke aus der Toscana und Ferrara

24.5.-31.8. Guggenheim Collection For Your Eyes Only

5.6.-31.8. Caffe Florian, Markusplatz, Matteo Pugliese: Serenissima Babylon

6.6. - ?;  S.  Giorgio Maggiore; Hiroshi Sugimoto, The Glass Tea House Mondrian; neben den Stanze del Vetro

7.6.-23.11., 14. Architektur-Biennale, Giardini und Arsenale-Ausstellungsgelände (siehe auch Einträge Biennale 2014)

Parallel zur Architektur-Biennale: Collateral Events Ausstellungen in der Stadt, zum größeren Teil eintrittsfrei, im Komplex des Arsenale und in diversen Palazzi

7.6.-23.11., Goethe-Institut, Performing Architecture, Kunst zur Architekturbiennale im Stadtgebiet, Programm 

7.6.-23.11. Arsenale Novissimo, Spazio Thetis, Marica Moro: Genesis second day (Eintritt frei, Haltestelle Bacini)

7.6.-23.11. Santa Maria della Pietà, Moskva - Urban Space (Eintritt frei, Haltestelle S. Zaccaria)

7.6.-3.11., Ca' Corner della Regina, (Fondazione Prada) Art or Sound. Auf diese Ausstellung bin ich sehr gespannt, nachdem mich die Ausstellung des letzten Jahres, nicht so begeistert hat. Bericht auf Blouinfo 

Guggenheim Programmseite ab 1.2.2014

Museo Palazzo Grimani, das überzeugend wissenschaftlich restaurierte Gebäude in Venedig, das ich immer wieder mit Herzblut empfehle, in dem immer wieder gut kuratierte Gastausstellungen stattfinden. 3.1.-31.3. kostenlose Führungen durch die wissenschaftlichen MitarbeiterInnen des Hauses, Freitag 15 Uhr, Samstag 11 Uhr. 

Ca' Pesaro Ausstellungsprogramm im Frühling 

1.6.-24.8. CHAM. Ritual dances of Tibet. Museo di Storia Naturale di Venezia

14.6.-13.7. Biblioteca Marciana, Piazetta, Die Sonnenbrillen der Dogen. Na es gibt ja kaum ein Thema, zu dem wir uns in Venedig nicht weiterbilden ließen...

21.6. Art Night siehe unter "Tradition"

Sonderöffnungen der städtischen Museen außerhalb der Öffnungszeiten
Nachts allein im Dogenpalast? Ein Traum für den einen oder die andere, der schon für 825 € in Erfüllung gehen kann...

Führungen

Führungen durch das Arsenale bis 31.3.2014. Nur per Anmeldung, kostenlos, in den Biennale-Ausstellungsbereichen (ohne Ausstellung), für Gruppen buchbar während der Woche, für Einzelpersonen nur auf Anmeldung am Wochenende. Ein ungewöhnliches Angebot, zum ersten Mal, sehr befristet und schon allein deshalb empfehlenswert! Website der Biennale mit weiteren Informationen. 

25.-27.4. Arsenale Aperto - Offene Türen im Arsenale mit verschiedenen Angeboten 

27.6. Arsenale - Erste Führung durch das Kulturerbe Arsenale. Dauer der Führung 4 Stunden 14:30-18:30 Uhr, Anmeldung erforderlich, Beschränkung auf 40 TeilnehmerInnen.

Alle Donnerstage im Juli und am 7. und 14. August Nachtführungen im Arsenale
Dieser Versuch war 2013 sehr erfolgreich und wird deshalb in diesem Jahr 6 Wochen lang angeboten, jeweils um 20 Uhr und 20:30 Uhr für Gruppen bis 40 Personen. Anmeldung erforderlich und nur möglich bis 16 Uhr am jeweiligen Donnerstag unter den beiden angegebenen Mailadressen.

20.9 Führung durch das Arsenale anlässlich der Europäischen Kulturerbetage. Termin vormerken, Details und Programm werden noch mitgeteilt.

Lazzaretto Nuovo - Führungen wieder ab dem ersten Aprilwochenende 2014 an Samstagen und jetzt auch Sonntagen durch Ehrenamtliche des Archeo Clubs, Teilnahme per Voranmeldung (Mail/Telefon). Die Führung wurde erweitert: neben der historischen Führung durch die Gebäude und Grabungen (ca. 75 Min.) gibt es eine Wanderung von 1 km außerhalb der Inselmauer unter Umwelt- und Naturaspekten.
Ab diesem Jahr kann per Anfrage auch die Insel Lazzaretto Vecchio
besucht werden.
Die Website des Lazaretto Nuovo wurde schön und informativ überarbeitet, die Seiten der Sprachen e, fr, d beinhalten aber weiter nur ein PDF der Informationsbroschüre. Weitergehende Informationen gibt es nur auf der italienischsprachigen Seite. (siehe auch Eintrag vom 25.3.2012)


Laguna Nord - archäologische und historische Führungen auf Torcello, Mazzorbo etc. über das Centro Studi Torcellani. Terminanfragen und -vereinbarung per Mail erforderlich, Preis, Sprache muss erfragt werden (ich habe erst einnmal an einer Führung in S. Caterina auf Torcello teilgenommen, gegen Spende und auf italienisch). 

Umweltpädagogische Führungen für Einzelpersonen und Gruppen der Kooperative Limosa

Frühjahrsführungen im Palazzo Loredan (siehe auch Bericht vom 17.3.13

Führungen durch das ehemalige Kloster S. Giorgio Maggiore, Sitz der Fondazione Cini, Samstag und Sonntag stündlich ital./engl./franz. Bitte vorher unbedingt die Termine auf der Website prüfen, da wegen geschlossener Veranstaltungen an Wochenenden die Führungen ausfallen können. (Siehe auch Einträge zu S. Giorgio Maggiore: Eine Bibliothek in Venedig; Führungen - San Giorgio Maggiore; Oktoberanfang in Venedig; So geht das also)

Führungen im Palazetto Bru Zane, donnerstags 1.5.-26.6., kostenlos

Website der Comune Venezia: Liste der angebotenen Führungen

Stelle in Laguna - Sterne der Lagune 2014 - Führungen durch den venezianischen Sternenhimmel
8.2., 19:00 Uhr Piazetta bei den Säulen von SS. Marco und Todaro
8.2., 19:30 Uhr Piazetta bei den Säulen von SS. Marco und Todaro

Isole in Rete - Inseln im Netz
in diesem Jahr bereits an 2 Terminen im Mai: 11. und 18.5.
Programm 11.5.
Programm 18.5.
Das Programm ist wieder größer, mit sehr interessanten Details. Bitte beachten: es gibt Veranstaltungen, die nur bei genügend Anmeldungen (telefonisch, per Mail) stattfinden. Außerdem werden neben den kostenlosen Veranstaltungen teilweise kräftige Teilnahmegebühren erhoben (z. B. auf Mazzorbo). Es gibt aber auch wieder ein Rundfahrtvaporetto, das den ganzen Tag für 3,- € (ab 6 Jahren) gilt, Kinder unter 6 fahren frei. Wer an den beiden Sonntagen in Venedig ist, sollte sich das Angebot, die Inseln der Laguna Nord und die Führungen nicht entgehen lassen.

Oasi WwF Dune degli Alberoni
Maifest mit Führungen und weiteren Vergnügungen,  25.5.

Architekturführung Liberty Villen auf dem Lido 25.5., 10:15 Uhr, Treffpunkt Votiv Tempel (die große grüne Kuppel linker Hand der Vaporettoanlege Lido), Kosten 12 €, mit Voranmeldung.

21.6. Art Night siehe unter "Tradition"

26./27.7. San Servolo Summer Fest, mit Führungen (Kirche, Museum), Musik, Kinderprogramm, Segelregatta... und neben der Linie 20 ab S. Zaccaria stündliche Überfahrt vom Lido, S. M. Elisabetta. Detailliertes Programm s. o. Link.

30.8. Sternennacht auf Torcello. Kostenlose Hin- und Rückfahrt, Führung, Anmeldung erforderlich. (Wiederholung des Angebotes vom 29.7., letzte Gelegenheit in diesem Jahr!) 


Workshops/Kurse/Vorträge

Guggenheim - Kinderworkshops, hier können aktuelle Angebote angeklickt werden.
Guggenheim - Workshops für Jugendliche und Erwachsene im Winter und Frühling - Programm 
Guggenheim - Kunstgeschichtliche Kurse "Revolutionaries. Artist who made a difference." Februar bis November.

16.3.-27.4. Lesungen am Sonntag, veranstaltet von der Buchhandlung Marco Polo und der Bar Pesceria, passen nicht perfekt in dieses Schubfach, aber das ist kein Grund, nicht auf die Lesungen auf dem Fischmarkt am Rialto hinzuweisen. Hier gibt es einen Bericht über die erste Lesung.

ab 1.4. Fondazione Cini, Jahresprogramm des Instituts für vergleichende Musikwissenschaften. Konzerte, Seminare, Performances.



15.6.-12.7. Internationale Sommerakademie für bildende Künste und Medien im Palazzo Zenobio. Nicht ganz billiges Angebot, aber aus meiner Sicht eine interessante Woche in Venedig.

1.-6.9. Palladio Workshop des Palladio Museum Vicenza. Vorträge, Diskussionen, Besuch von 30 Palladio-Gebäuden. Nicht Venedig, aber ein sehr interessantes Angebot aus meiner Sicht. Jetzt schon auf der Liste, damit man sich ggfs. rechtszeitig anmelden kann. 

21.6. Art Night siehe unter "Tradition"

7.-15.9. (Bewerbungsschluss 31.3.) Studienkurs Venedig des Deutschen Studienzentrums: Armut, Krankheit und soziale Not in Venedig (Mittelalter, frühe Neuzeit) Hier sind neben der Bewerbungsfrist die Anmeldevoraussetzungen zu beachten.

Ca' Pesaro - Workshopprogramm für nicht-italienisch sprechende BesucherInnen, Klassenfahrten, Bildungsreisegruppen. 

Archäologische Sommercamps auf der Insel Lazaretto Nuovo für junge Menschen

Deutsches Studienzentrum Venedig, Vortragsprogramm bis Mai 2014 

Dezember 2014/Februar 2015: zweiteilige Konferenz in Hannover und Venedig "Musik und Vergnügen am Hohen Ufer.Fest- und Kulturtransferzwischen Hannover und Venedig in der Frühen Neuzeit"


Tradition

11.1.-13.2. Patronatsfest der Frari komplettes Programm
 
Carnevale 2014:

25.4. Festa di San Marco, Festgottesdienste in San Marco, morgens militärischer Aufmarsch, Bürgermeister, Patriarch auf der Piazza. Musikprogramm per Anschlag an den Türen der Basilika.
Gleichzeitig wird der Befreiung von der Nazibesatzung gedacht, mit einer Gedenkwanderung durch die Stadt, bei der die Denkmäler des Widerstands besucht und geschmückt werden. 
Einer der wenigen Tage, an denen das bürgerliche Venedig ruht.

25.5. Festa di Sant'Erasmo

1.6. Festa della Sensa  Programm 31.5./1.6.

7.-14.6. Festa Sant'Antonin auf dem Campo von S. Francesco della Vigna

11.-15.6. Chioggia, Fest der Stadtpatrone im Centro Storico 

21.06. Art Night es gibt noch kein veröffentlichtes Gesamtprogramm, aber erste Details werden veröffentlicht (07.06.: Programm ist jetzt geschaltet)
Ateneo Veneto (Führung und Jazzkonzert) gegenüber dem Teatro La Fenice)
Noch ein interessanter Link zur Art Night
Art Night auf Torcello: kostenlose Führung, anschließend gemeinsames Abendessen (20 €) und gemeinsame Rückfahrt nach Venedig. Anmeldung erforderlich.

20.-24.6. Festa San Giovanni in Bragora, am 22.6. griechischer Abend auf dem Campo mit Rebetiko-Musik und griechischem Essen.

22.-29.6. Festa San Pietro in Volta, Pellestrina

25.-29.6. Festa S. Pietro di Castello auf dem Campo vor der Kirche S. Pietro

28.6. Venezia Pride Programm

20.7. Festa del Redentore

26./27.7. San Servolo Summer Fest (siehe auch unter Führungen)

7.9. Regata Storica 

Musikprogramm in S. Marco zu den Gottesdiensten
am San Marco-Fest 2012,
Aushang an der Kirchentür.