23. März 2016

Venedig Fahrpläne 2016 Vaporetto - Bus - Tram


In diesem Jahr werden die Fahrpläne im öffentlichen Personennahverkehr in Venedig zum 25.3. angepasst. Das ist sozusagen Frühlingsbeginn, aber es ist auch der offizielle Gründungstag der Republik Venedig: 25.3.421. In 5 Jahren können wir 1.600 Jahre Venedig feiern. Aber das ist eine andere Geschichte.


* * * * * * * *

Zunächst noch: es gibt ein neues, hilfreiches online-Angebot zum ÖPNV in Venedig. Zum Finden von Haltenstellen und Fahrtouten und zum Finden von Zugfahrten nach Mitternacht von Venedig aufs Festland, z. B. nach dem Besuch von Veranstaltungen. 

* * * * * * * *

Bei Bedarf ist hier der Anschluss an den Eintrag Vaporetto Fahrpläne 2015, der ab sofort nicht mehr ergänzt wird. 



Gültiger Vaporettofahrplan ab 25.3.2016
(mit der Möglichkeit, alles oder einzelne Linien seitenweise auszudrucken. Was sich empfiehlt, da man in den Verkaufsstellen eher selten auf Ausdrucke trifft.)
Ergänzung:
Gültiger Vaporettofahrplan ab 12.09.2016

Routenabfrage
Dieses Angebot ist neu, vielen Dank, aber noch nicht perfekt aus meiner Sicht. Es werden z. T. Fußwege vorgeschlagen, die auch alternative Umsteigevorschläge wert wären. Für Leute, die nicht gut zu Fuß, mit Kindern oder Gepäck lieber per Umsteigen länger unterwegs wären und damit einen leichteren Weg hätten. Hier kann man einige Verbesserungen programmieren.

Aktueller Linienplan ab 25.3.2016
(hängt an jeder Haltestelle als Großdruck aus.)

Fahrkartenpreise

Informationen zum People Mover 
(Piazzale Roma-Kreuzfahrtterminals-Tronchetto)

Informationen zur Nutzung der Ovovia 
Eigentlich sollen mit dem eiförmigen Fahrstuhl Behinderte mit Ausweis oder notwendigen Hilfsmitteln, sichtbar Schwangere, Kinderwagen, alte Menschen, also alle, die die Treppe nicht benutzen können, über den Ponte della Costituzione gefahren werden. Die Nutzung ist frei, man muss sich trotzdem an einer Verkaufsstelle eine Benutzungskarte besorgen. So steht es auf der ACTV-Webseite. Allerdings war es in den letzten Jahren nicht gelungen, das Ding in Betrieb zu nehmen. Einer der Konflikte in der Geschichte der Calatravabrücke. Laut Zeitungsbericht vom 29.2. soll die Ovivia wieder abgebaut werden. Informationen zum Thema werden ggfs. ergänzt. 

Informationen zu den Straßenbahnlinien (Tram)
Leider nur auf italienisch.
Die Tram Venedig-Mestre existiert noch kein Jahr und das Problem der einen Spur (Tram und PKW/LKW) ist ungelöst. Bei Unfall oder Panne eines Fahrzeugs bleibt die Bahn liegen, teilweise stundenlang, die Passagiere müssen den langen Weg über den Ponte della Libertà zu Fuß antreten. Nicht witzig.

Informationen zu den Buslinien auf dem Lido

Informationen zu den Buslinien auf dem Festland
(Für Fahrpläne die Linien einzeln anklicken bitte.)

Informationen ATVO Busverbindung zu den Flughäfen Venedig und Treviso

Haltestellenplan Piazzale Roma
(Leider von 2014, als die Anleger für den Wasserverkehr neu geordnet wurden. Es scheint keine Aktualisierung zu geben, die die Tram- und Bushaltestellen enthält.)  Anpassung: 9.1.2017.

Haltestellenplan Lido
(Vaporetti und Buslinien)

Alle Informationen zum Wasserverkehrsanbieter Alilaguna und zu 
Consorzio Venezia Wassertaxis 
Venice Water Taxis 
Taxi Acqueo mit Tariflisten  
Radiotaxi Venezia e Mestre
Die Informationen zu Alilaguna und Wassertaxis werden besonders wichtig, wenn der öffentliche Dienst ACTV streikt. Straßentaxis kann man nicht nur am Piazzale Roma nehmen, sondern auch nach Dorsoduro an die Stazione Marittima bestellen.




Wird ab hier weiter aktualisiert.


5.4. Der erste Streik der Saison, von 9:30 bis 12:30 Uhr, das hält sich im Rahmen. Alle ACTV-Vaporetti, -Busse, -Tram. Peoplemover und Callcenter laufen normal, ebenso Alilaguna.

19.4.2016 Ovovia (Fahrkabine über den Ponte della Costituzione) wird aufgegeben. Termin Mai 2016 (obwohl sie ja nie in Funktion war...)

26.4.-6.5. wird die Haltestelle S. Stae nicht bedient wegen Bauarbeiten. Wessen Hotel in der Nähe liegt, steigt am günstigsten an der Haltestelle Riva di Biasio (Linien 1, 5.1 und 5.2.) oder Rialto Mercato (Linie 1) aus.

7.5. 24-Stunden-Streik der Vela-Verkaufsstellen für Nahverkehrsfahrkarten. Tickets bekommt man online, bei Geschäften, die auch Tickets verkaufen (meist Zeitungsläden o. Ä.) und auf den Vaporetti.

15.5. Vogalonga. Anpassung des Vaporettoverkehrs.

28.5. SOMMERFAHRPLAN 2016 tritt in Kraft! Buslinien auf dem Lido haben kaum Veränderungen, siehe also weiterhin oben.

13.6. Ab heute gilt das Versuchsprojekt sprich die neue Regelung für die Reihenfolge beim Einsteigen in Vaporetti. An den Haltestellen Piazzale Roma, Tronchetto, Rialto und Lido dürfen zunächst NutzerInnen von Venezia Unica Karten und Menschen mit Mobilitätseinschränkungen durch den roten Eingang aufs Boot. Erst danach alle anderen durch den schwarzen Eingang. Ausführlicherer italienischer Text. Im Verlauf des Versuchs kann die Regelung auf weitere Haltestellen ausgedehnt werden.


14.6., Dienstag, ACTV-Streik 10-13 Uhr zu Wasser und zu Land. Keine große Sache aus meiner Sicht, damit kann man sich einrichten.

18.6. Sonderzüge und -busse Venedig-Festland zum Ende der ArtNight.

23.6. Das Personal der Verkaufsstellen für Fahrkarten streikt 24 Stunden. Entweder vorher (also heute, 22.6.) die nötigen Tickets kaufen oder bei Betreten des Vaporettos den Marinaio ansprechen, der dann die nötigen Karten zum Normalpreis verkauft.

4.7. ab heute bis einschl. 29.7. fällt die Haltestelle Spirito Santo aus (zwischen Zattere und Dogana) wegen der Votivbrücke zum Redentorefest.


16./17.7. Fahrplananpassung Vaporettoverkehr zum Redentorefest. Sonderzüge Venedig-Festland nach dem Feuerwerk ab Bahnhof S. Lucia.

19. und 20.7. jeweils 0:15-6:30 Uhr zwischen Rialto Mercato und S. Tomà kein Vaporettoservice wegen Arbeiten an der Rialtobrücke.

22.7. Start einer Versuchsphase für den Vaporettoverkehr der Linie 11 zwischen Chioggio und Pellestrina: Mitnahme von Fahrrädern (1 € pro Rad) an den Wochenenden. Näheres dazu und Fahrplan. Eine gute Idee. Die Radtour vom Lido - Fähre nach Pellestrina - Insel Pellestrina der Länge nach kann jetzt also bis nach Chioggia verlängert werden. Bitte testen und berichten!

24.7. Fahrplananpassung des Vaporettovekehrs zur Regatta von Murano.

13.8. 24 Stunden Streik des Verkaufspersonals von ÖPNV-Tickets. Also Fahrkarten im Voraus kaufen oder Automaten benutzen! (Ich habe keinen verwertbaren Link.)

16.8.-22.9. Anpassung des Busverkehrs auf dem Lido an die Gegebenheiten der Filmfestspiele.

22. und 23.8. Haltestelle Ca' Rezzonico außer Funktion wegen Bauarbeiten. Alternativen sind S. Tomà und Accademia. (Kein verwertbarer Link.)

30.8.-11.9. Die reguläre Linie 20 (ab S. Zaccaria-S. Servolo-S. Lazzaro und zurück) wird wegen der Filmfestspiele verlängert bis Lido Casinò-Mostra del Cinema (sie Link unten, scrollen). 
31.8.-10.9. Einrichtung einer zusätzlichen Vaporetto-Direktlinie zu den Filmfestspielen "MC" (Mostra del Cinema) im 20-Minuten-Takt. Die MC fährt nicht durch den Canal Grande, sondern ab Ferrovia (Bahnhof) über Piazzale Roma, Zattere, S. Zaccaria zum Lido.  Für beide Zusatzverbindungen gelten die üblichen ACTV-Fahrkarten.

12.09. Herbstfahrplan Vaporetti

20.9.-1.10. Linienverkehr wird ausgesetzt auf dem Canal Grande täglich von Mitternacht bis 6:30 Uhr zwischen S. Tomà und Rialto Mercato wegen Bauarbeiten am Rialto. Die Linien 1 und N fahren von Lido nur bis S. Tomà und von Piazzale Roma nur bis Rialto Mercato und jeweils wieder zurück. Die Linie 5.2. ab Lido endet am Bahnhof. 

27.9. 9:00-16:00 Uhr Haltestelle S. Samuele außer Betrieb

14./15.10. Vollmondhochwasser ist angekündigt. So sieht die geplante Verkehrsanpassung aus:


16.10. 9:30-13 Uhr Kurze Unterbrechung des Verkehrs auf dem Canale di Cannaregio wegen der letzten Regatta des Jahres und etwas großräumiger von ca. 11:30-16:30 Uhr die Linien 1, 2, 5.1 und 5.2. im Bacino von S. Marco

17.10. Einige Änderungen bei den Bussteigen (Ankunft-Abfahrt) am Piazzale Roma.

21.10. Nationaler Streiktag einer Einzelgewerkschaft.Es kann zu Verspätungen und Ausfällen auf Wasser- und Buslinien kommen.

23.10. 6:30-17:00 Uhr Venice Marathon:  Anpassung von Bus- und Vaporettoverkehr.

2.11. Fahrplananpassungen an die Wintersaison, Vaporetti
2.11. Fahrplananpassungen an die Wintersaison, Busse auf dem Lido; ansonsten ist der Herbstfahrplan weiter in Kraft, sowie der Busfahrplan auf der Terraferma.



7.-11.11. Arbeiten an Haltestelle Giardini Biennale. Die Vaporetti der Linien 4.1, 4.2, 5.1, 5.2 und 6 nutzen die Haltestelle Giardini (normalerweise nur Linie 1) 150 m weiter Richtung S. Marco, direkt an der Brücke.

14.-30.11. Haltestelle S. M. del Giglio ist aufgehoben wegen der Votivbrücke über den Canal Grande an gleicher Stelle für die Prozessionen zum Salutefest.

20./21.11. Fahrplanverstärkung zwischen den Haltestellen Lido und S. Tomà zum Salutefest

21.-25.11. Haltestelle Torcello: wegen Reparaturarbeiten inkl. einer temporären Ersatzhaltestelle gibt es vorübergehende Fahrplananpassungen.

3./4./5.12. Im Zusammenhang mit dem Verfassungsreferendum in Italien kann es im venezianischen ÖPNV zu Verspätungen, Fahrplanänderungen und Ausfällen im Verkehr kommen. 

5.-16.12. Haltestelle Madonno dell'Orto außer Betrieb wegen dringender Reparaturarbeiten am Anleger. Das sind fast 2 Wochen - nicht für jedes Ziel in Cannaregio empfiehlt sich als Ersatz die Haltestelle S. Alvise mit den Linien 4.1., 4.2, 5.1, 5.2. Es kann z. T. einfacher sein, statt dessen über den Canal Grande, also S. Marcuola (Linie 1, 2) und Ca'd'Oro (Linie 1), Cannaregio zu erreichen.

6.12. 9:00-17:00 Uhr Haltestelle S. Giorgio (Linie 2) außer Betrieb wegen Reparaturarbeiten am Anleger.

12.-16.12. jeweils von Mitternacht bis ca. 6:30 Uhr Verkehrsunterbrechung zwischen S. Tomà und Rialtomercato. Betroffen sind die Nachtlinie N und morgens die Linie 1. Die Linie 5.2 fährt in dieser Zeit nur vom Lido  bis Piazzale Roma.

19.12. Eröffnung der neuen Anlagestelle 'Ferrovia Scalzi' am Bahnhof Venedig nach 11 Monaten Bauarbeiten. Schöner hilfreicher Detailplan zum Ausdrucken und Mitführen.

25.12. Weihnachtsfahrplan. Am 24.12. gilt der Werktagsfahrplan, am 26.12. der Sonntagsfahrplan.

31.12/1.1.2017 Fahrpläne zum Jahreswechsel Vaporetti/Busse
Sonderzüge von Trenitalia in der Sylvesternacht Venedig S. Lucia - Festland


9.1.
Anpassung und Neuorganisation von Buslinien auf dem Festland.
Und im südlichen Bereich des Festlands. Die Stadt Venedig selbst (sprich das historische Zentrum und der gesamte Wasserverkehr) ist NICHT betroffen. Ich füge diese Information hier an, damit hier Aushänge an Fahrkartenverkaufsstellen etc. nachgelesen werden können.
Und Anpassung der Bus- und Tramhaltestelle auf dem Piazzale Roma. Dazu die Erklärung der Liniennummern.


11.-27.1.
Haltestelle S. Alvise geschlossen wegen dringender Reparturarbeiten, Linien 4.1/4.2 und 5.1/5.2. 
Dafür hält auch die Linie 4.1/4.2. an Ponto Tre Archi (von wo man schnell im nordwestlichen Canareggio ist.)
Oho! Die Sache ist schon erledigt. Haltestelle ist wieder angeschlossen seit 23.1. 16 Uhr. 

18.1. 24stündiger Streik im Vaporetto- und Busverkehr. Die Verbindungen zu den Inseln werden dünn aufrechterhalten. Versorgung Wasserverkehr und Busverkehr, Busverkehr Lido-Pellestrina. Der PeopleMover verkehrt normal.

1.2. Linie 12 Fondamente Nove - Punta Sabbioni: ab 1.2. tägliche Verstärkung des Fahrplans.
Außerdem fährt die Linie 9 Burano-Torcello ab dem 1.2. jeweils ab 10:15 - 17:30 Uhr ab dem Anleger A (nicht mehr mehr Anleger C), der 80 m entfernt Richtung Torcello liegt. 


1.2. Haltestelle Murano Navagero heute außer Betrieb wegen Bauarbeiten.

7.-10.2. Haltestelle Ferrovia: Belegung der Anleger wird wegen Arbeiten vorübergehend geändert.

18.-28.2. Carnevale Vaporetto-Sonderlinien, ihre Fahrpläne, der Routenplan.

18.2. Haltestelle Punta Sabbioni: ab heute tritt auch hier der Vorzug für EINHEIMISCHE beim Besteigen der Vaporetti/Schiffe  (die zur Arbeit, Terminen etc. pünktlich sein wollen) vor Tourist*innen. (Siehe auch 13.6.2016 oben)

2.3. für ca. 40 Tage werden die ACTV-Verkaufsstellen auf dem Tronchetto erneuert. Am Ort sind Hinweisplakate angebracht, die über die tagesaktuellen Einschränkungen informieren. 

20.-24.3. Haltestelle Murano Colonna C wird nicht bedient wegen Reparaturarbeiten. 

27.-31.3. Haltestelle S. Zaccaria, Anleger "C" und "D" für die Linien 4.1., 4.2., 5.2. werden wegen Reparturen nicht angefahren. Erstatz ist der Anleger "E". Die Linie "N" Richtung Giudecca fährt ab Anleger "B". Alilaguna hält in dieser Zeit nicht an S. Zaccaria.


Ende der Fahrplaninformationen 2016. 
Hier geht es weiter ab 1. April 2017.





.

19. März 2016

Arte Laguna im Arsenale 19.3.-3.4.

Heute um 18 Uhr startet die diesjährige Ausstellung Arte Laguna mit der Preisverleihung im Arsenale.
In den letzten 10 Jahren fand die Veranstaltung in der für venezianische Verhältnisse etwas ruhigeren Zeit (nach Carnevale, aber noch im Winter) statt. Nicht meine Reisezeit - aber dieses Mal, zu Frühlingsbeginn, schon. Ich bin sehr gespannt.



Derzeit keine Biennale, Palazzo Grassi und Dogana sind geschlossen in Vorbereitung der nächsten Ausstellungen - wer aber trotzdem neugierig ist auf Gegenwartskunst, in der großartigen Location des Arsenale Novissimo, sollte diese Gelegenheit um Ostern herum kurz entschlossen nutzen. (Nicht zu frühlingshaft anziehen, die riesigen Hallen der Nappe sind nicht beheizt.)

Eintritt frei. Es gibt an einigen Tagen Kaffee oder Cocktails und Führungen durch die Ausstellung. Außerdem jetzt auch ein Café im Arsenale Novissimo mit Blick auf das große Arsenalebecken, Versorgung ist also gesichert. Ich hoffe, die im Herbst geschlossenen Sanitärräume sind mittlerweile repariert...! 

"Getting there" ist auf der Website nicht gut erklärt.  So kommt man hin:
Linien 4.1/2 und 5.1/2 Haltestelle Celestia, links über die Brücke aus Beton und den Metallsteg an der Arsenalemauer entlanggehen. Der Rest ist ausgeschildert. Siehe auch diesen Plan.
Ausstellungsräume in den Kreuzgängen von S. Salvador: Haltestelle Rialto, nach S. Salvator gehen, Eingang in die Kreuzgänge ist rechts neben dem Kircheneingang.


Ergänzung 20.3: PreisträgerInnen


.

18. März 2016

Lo Squero - Neuer Konzertsaal in Venedig

Foto Matteo De Fina, Pressemitteilung Fondazione Cini
(Bitte alle Fotos zwecks Vergrößerung anklicken)
Es gibt kaum eine andere kleine Stadt, die über so viele Aussstellungs- und Aufführungsorte verfügt wie Venedig. Die Insel S. Giorgio Maggiore ist in Venedig nochmals deutlich privilegiert in ihrer Varietät von Ausstellungsbereichen und  Musik-, Film- und Theateraufführungsräumen, inkl. dem fast nicht genutzten open-air 'Teatro Verde', alle zugehörig der Fondazione Cini. Vor allem hatte ich das Vergnügen, sehr sensible Musikaufführungen zu hören, von alter Musik über Ethno- bis zu entdeckter originaler Musik aus dem Cini-Archiv. Diese Veranstaltungen sind manchmal nur für geladene Gäste, meist der Öffentlichkeit zugänglich, aber nicht sehr bekannt (auch ich versuche, im Kulturkalender darauf hinzuweisen).


Die Insel S. Giorgio M. und Lo Squero vom Ufer der Insel Sant'Elena gesehen
Der neue Konzerthalle 'Lo Squero', die am 23. April eröffnet wird, entstand in der ehemaligen Schiffswerkstatt der Insel. Der Squero war Teil der Berufsschule für Seefahrt, eine der Gründungsinstitutionen der Fondazione Cini  in den 50ern des letzten Jahrhunderts. Die Ostseite der Insel kann man gut einsehen von einem Vaporetto der Linie 20 (S. Zaccaria-S. Servolo-S. Lazzaro). 


Foto Matteo De Fina, Pressemitteilung Fondazione Cini
Eingang an der südwestlichen Schmalseite
Andere Neubauten der 50er Jahre waren neben dem Squero im Stil der Arsenalebauten einen Hafen an der Nordseite der Insel Richtung S. Marco (bis heute ganzjährig in Betrieb); eine Darsena und Wohngebäude im Nordosten (mittlerweile Sitz der Compagnia della Vela, Segelunterricht für Kinder); ein großes Hallenbad, in dem auch viele Jahre der Schwimmunterricht für Schulklassen stattfand (heute finanziell trockengelegt, gelegentlich für Ausstellungen im Becken verwendet); einen Fußballplatz (heute eine leere Grünfläche); das bereits erwähnte Amphitheater 'Teatro Verde' und später den Campus Vittorio Branca.

Zuletzt wurden vor einigen Jahren die Ausstellungsräume für Glaskunst "Stanze del Vetro" gestaltet und das Borges Labyrinth aus Buchsbaum angepflanzt - es stellt gespiegelt den Schriftzug BORGES dar, ist ein fast 3 km langer Weg (ich durfte ihn schon gehen, ist aber normalerweise nicht für BesucherInnen zugänglich) und hat mittlerweile Hüfthöhe erreicht. Das "Glasteehaus Mondrian", zunächst befristet südlich des Borges Labyrinths und neben dem klösterlichen Gemüsegarten installiert, hat mittlerweile permanten Status erlangt. Die Prioritäten der Stiftung Cini haben sich in 60 Jahren teilweise verändert, das spiegelt sich auch in diesen baulichen Maßnahmen. 


Squero Sommer 2013, Marc Quinn-Ausstellung
Diese direkte Umgebung des ehemaligen Squero an der Nordostecke der Insel liegt im öffentlich zugänglichen Bereich. Das Gebäude - auf der Google Map (sie Link oben) unterm roten Dach, ein bisschen seltsam schräg mittendrin sitzt - lag ungenutzt hinter den "Stanze del Vetro" am Inselufer, in Jahren nur einmal genutzt für die große Marc Quinn-Ausstellung im Sommer/Herbst 2013 (100 beeindruckende Fotos beim Klicken auf das Foto unten links auf der Website). Nur deshalb kenne ich den Squero im Originalzustand und kann die wunderbare Umgestaltung von einem leeren Raum - frische Luft, freie Sicht - unter einem Dach, getragen von Ziegelsäulen, so bewundern. Mit dem Squero sind die Baumaßnahmen auf der Insel laut Fondazione Cini komplett und abgeschlossen.


Ufer des Squero, Sommer 2013
Die Architekten Cattaruzza Millosevich,  schon für die Gestaltung der "Stanze del Vetro" verantwortlich, haben den leeren Raum unter dem offenen Balkendach umgewandelt in eine schlichte Holzschachtel. Auf ersten Blick steigt in mir die Erinnerung an den Holzduft im frisch restaurierten Palladio-Speisesaal und der neuen Manica lunga-Bibliothek im Klosterbereich der Insel auf. Die Konsequenz, wie in allen Bereichen des Cini-Kompexes von verschiedenen Architekten, Künstlern und Handwerkern helles, glattes Holz in verschiedenen Patterns als Bodenbelag und Wandverkleidung eingesetzt wird, begeistert mich. Überall Wiedererkennungseffekte. 
Die nordöstliche Schmalseite des Gebäude ist verglast. Damit wiederholt sich auch der Einsatz von großen Glasflächen, angefangen bei der Piscina, über die Glastrennwände im Innern des Branca-Campus bis zu den Stanze del Vetro. Als belebtes 'Bühnenbild' steht das S. Marco-Becken von der Riva dei 7 Martiri bis Sant'Elena. Vom Zuschauersitz fällt der Blick direkt auf die Wasserfläche. Vaporetti, Lidofähren, Kreuzfahrtschiffe, der gesamte Privatbootsverkehr wird als hoffentlich geräuschloser Background die Konzerte einzigartig untermalen. Ich bin begeistert. Eine wunderbare Idee und Leistung. Eine ästhetische wie funktionale Bereicherung der schönsten Stadt.

Der Saal bietet 200 ZuhörerInnen Platz und wird eröffnet mit 6 Terminen (23.4., 21.5. 25.6., 17.9., 22.10., 19.11.), an denen Quartetto di Venezia und Asolo Musica Beethovens Streichquartette aufführen.  


Foto Matteo De Fina, Pressemitteilung Fondazione Cini

Ticketkauf Fondazione Cini zu einem späteren Zeitpunkt)

Wer die hier erwähnten Gebäude und Räume auf S. Giorgio Maggiore kennen- und bewundern lernen will, braucht eine Führung. Dringend zu empehlen, ansonsten kann man die Palladioräume und -kreuzgänge, die Bibliotheken, das Borges Labyrinth etc. allenfalls vom Kirchturm her sehen. 

Über S. Giorgio Maggiore und/bzw. die Fondazione Giorgio Cini gibt es bereits 12 Einträge in diesem Blog.


Foto Matteo De Fina, Pressemitteilung Fondazione Cini


.

13. März 2016

Ausschreibung für Poveglia - als Inseluniversität ?!

Poveglia in der Laguna Sud, gesehen von Lazaretto Vecchio, Okt. 2015

Seit zwei Jahren erfährt die Insel Poveglia Aufmerksamkeit, weil sie diskret für ein Trinkgeld verscherbelt und als eine weitere Hotelinsel des oberen Preissegments Verwendung finden sollte. Die Bürgerinitiative 'Poveglia per tutti' konnte das per Solidarität und Crowdfunding zunächst verhindern und ist auch weiterhin aktiv.

Ich hatte darüber im Eintrag vom 11.5.2015 berichtet. Einen Eintrag zu Inselperspektiven gab es schon am 9.11.2013.


In dieser Woche wurde eine 

Ideenausschreibung für ArchitektInnen und DesignerInnen 

zur künftigen Nutzung der Insel als Universitätsstandort eröffnet, Bewerbungsschluss 15.6.2016. Ich weiss nicht, ob die Ausschreibung mit den Vorstellungen der Bürgerinitiative übereinstimmt. Die Seiten von Poveglia per tutti äußern sich nicht zu dieser Information, die Funktion der eigentlich dazugehörigen Gazzetta di Poveglia ist mir ohnehin rätselhaft mit ihrem Schwerpunkt "Gruselinsel" (liebe Güte!) und die Facebookseite von Poveglia per tutti kann ich nicht auswerten, da ich mit Einführung der sogenannten 'Timeline' mein fb-Konto gekündigt habe.

Eine 'Inseluniversität' ist im Zweifelsfalle eher eine elitäre Sache und dient nicht unbedingt dem Interesse der venezianischen Bevölkerung und ist auch nicht die Nutzung zum Gemeinwohl, das 'Poveglia per tutti' im Sinn hat. 

Ich werde das Thema im Auge behalten und über eventuelle neue Entwicklungen berichten.


.

8. März 2016

Zweiter Crowdfunding Vorschlag

Wohnprojekt Mazzorbo

Meine Vorstellung des Architekturführers von Clemens F. Kusch und Anabel Gelhaar vom 9.6.2014 stieß auf sehr freundliches Interesse. Kein Wunder, es ist das einzige Buch zu Bauten in Venedig des 20. Jahrhunderts. Wenn man mal von dem hilfreichen kleinen Führer zu den Biennale-Pavillons in den Giardini absieht, der in Biennale-Bookshops erhältlich ist. 

Nun ist ein neues Projekt zur Architektur der Gegenwart in Vorbereitung. Eine Studie der Gruppe LACUNA/AE, die sich  mit ehemaligen Industrieanlagen in und an der Lagune befasst, die zu Wohnprojekten konvertiert wurden, z. T. von namhaften Architekten. Das Ergebnis der Arbeit wird eine Ausstellung während der kommenden Architekturbiennale und ein Photoband sein. 

Wer dieses spannende Projekt zu unterstützen möchte ist ab 10 € dabei und kann nach Wunsch interessante Gegenleistungen buchen. Ein Exemplar des Fotobands gibt es ab einer Fördersumme von 50 €,  ab 300 € gibt es neben dem Fotoband eine Architektur-Bootstour im Sommer 2016 zu den beschriebenen Bauten - einmalige Chance, bekommt man NUR bei dieser Gelegenheit.







Finanzierung realisiert am 31.3.
.

4. März 2016

Crowdfunding für Furio




Der erste Musikeintrag dieses Blogs war am 17.10.2007 ein Video meiner venezianischen Lieblingsband SkaJ, siehe oben. Ein legendärer Hit und Klassiker, immer noch in venezianischen Bars zu hören und am liebsten Live auf diversen open air Festen (S. Giacomo dell' Orio, San Piero di Casteo, siehe Kulturtermine, Traditionelles). Weitere Videos folgten im Laufe der Jahre (zur finden unter dem gemischten Label Musik).

Furio, Saxofonist und Sänger finanziert zur Zeit auf Musicraiser die Kosten für sein erstes Soloalbum FURIOLOGY mit Hilfe eines hemmungslosen Nacktvideos.

Damit Venedig- und SkaJ-Appassionati die Chance haben, sich zu beteiligen und im Gegenzug Musik und Devotionalien zu erstehen oder eine Ombra mit ihm, verlinke ich den Aufruf  






(Einsatz wird erstattet, falls es nichts wird mit dem Projekt, aber da besteht wohl kaum Gefahr.)


Nachricht von Furio am 12.3.:




Finanzierung realisiert am 13.4. .






26.4.:
Letze Chance: noch 4 Tage zum Ende der Ausschreibung.


.