30. Dezember 2016

Jahresende 2016


Im Frühling 2016 wurde auf der Insel San Giorgio Maggiore das neue Auditorium "Lo Squero" (die Bootswerft) eröffnet. Die wenigsten von uns hatten die Möglichkeit, eines der 6 Beethoven-Konzerte zu hören, ich auch nicht. Für das Jahr 2017 liegt das feste Programm vor, Karten können bereits gebucht werden. Es wird vermutlich auch weitere, kurzfristiger angekündigte Veranstaltungen geben.

Am 29. Oktober führte das Ensemble "laReverdie" (unterstützt von David Riondino, Elena Baldassari und Rana Shieh) hier eine konzertante Lesung, eine Komposition inspiriert vom Reisebericht Marco Polos "Il Milione", auf. Eine musikalische Reise.

Vorgestern liess La Reverdie einen kleinen filmischen Essay über die Aufführung ins Internet stellen und schenkt uns zum Jahresende einen virtuellen Konzertbesuch am Ufer der Lagune und einen Eindruck vom neuen Auditorium. Herzlichen Dank!

Ein gutes neues Jahr wünsche ich Leser*innen, Korrespondent*innen, Freund*innen.







Charlotte Schulze
27.10.1918 - 30.12.2016

***


.

27. Dezember 2016

Neue Stolpersteine in Venedig

Weg der Stolpersteinaktion am 20.1.2017

Ein Termin für eine Kunstaktion, die die Gliederung meines Kulturkalenders für Venedig sprengt: 


20.1.2017, ab 9:30 Uhr 
auf dem Campo S. Aponal vor dem Haus San Polo 1154 


Auf einem Zug durch die Sestieri San Polo, San Marco, Castello und Cannaregio zum Ghetto werden im Projekt Stolpersteine des Künstlers Gunter Demnig insgesamt 24 neue Stolpersteine gelegt. Jeder Stolperstein erinnert an ein Opfer des Nationalsozialismus. 
Die Stadt Venedig, das Deutsche Studienzentrum Venedig, die Jüdische Gemeinde Venedig, das Venezianische Institut der Geschichte des Widerstands und das venezianische Büro des Europarats laden Venezianer*innen und Besucher*innen ein, an dieser Manifestation teilzunehmen. Sich zu beteiligen ist aus meiner Sicht mehr als eine Kunstperformance zu beobachten, es ist auch ein persönlicher feierlicher Akt der Erinnerung, der Trauer und des Respekts.

Ich habe bisher 2mal über das Projekt berichtet: 
4.1.2015 Wo denn genau?
6.1.2014 Stolpersteine in Venedig

Auf der Webseite des Istituto veneziano per la storia della Resistenza e della società contemporana IVESER findet man weitere Orte, Projekte und Führungen zur Erinnerung an die Geschichte des italienischen Widerstands gegen den Faschismus und auch einen Plan aller "Luoghi de memoria", Orte der Erinnerung. Außerdem eine Bibliothek und ein Archiv, die man besuchen kann.

Hier noch einmal der Weg und die Adressen des 20.1. im Detail auf Google Maps, veröffentlicht von IVESER.


Wikipedia-Eintrag zu den Stolpersteinen in Venedig und der Lagune.

Campo del Ghetto



.

22. Dezember 2016

Dante und Vergil in der Lagune

(C) Weichmann
Im Briccole- und Verkehrszeichengewirr der Fahrrinne zwischen Fondamente Nove und der Friedhofsinsel San Michele passiert es, dass man eine Skulptur zweier Männer in einem Boot nicht rechtzeitig genug wahrnimmt, und schon ist das Vaporetto daran vorbei. Viele Kameras zu spät gezückt, und wenn rechtzeitig, doch mit dem Ergebnis vermatschter und verwackelter Fotos. 

Und wer soll das überhaupt sein auf dem Boot? Es gibt sachkundige Spekulationen der Vaporettopassagiere zu belauschen über den griechischen Fährmann Charon auf dem Weg zur Unterwelt, über die Heiligen Christophorus, dem Beschützer vor Gefahren auf und im Wasser, Marco höchstpersönlich bzw. Francesco von Assisi jeweils in Begleitung unterwegs in der Lagune, aber auch schräge Behauptungen und witzige Ideen. 
Für mich waren es lange Zeit einfach zwei Venezianer, denn wodurch unterscheiden sich Venezianer*innen von anderen Menschen in Booten? Sie stehen. Sie rudern stehend, sie stehen in der Bootsfähre über den Canal Grande, und wenn nötig, frickeln sie eine Stange an den Griff ihres Außenbordmotors, damit sie auch stehend Motorboot fahren können.

Alles daneben, denn hier stehen ein Florentiner des 13. JH, und ein Mantovaner des letzten JH v.d.Z., Dante und Vergil, seit der 52. Kunstbiennale 2007. Ein Werk des georgischen Künstlers Georgy Frangulyan, temporär ausgestellt, aber dann doch geblieben: "Dantes Barke". 

Eine Szene aus dem 8. Gesang der "Göttlichen Kommödie" Dantes ist die Inspiration zu dieser Skulptur: auf dem Weg Dantes durch Hölle, Purgatorium und Paradies, begleitet von verschiedenen Gefährt*innen, geht es um die Überfahrt vom 5. zum 6. Höllenkreis auf dem Fluss Styx. Der Dichter setzt mit seinem Führer Vergil in die Höllenstadt Dis über, während im schlammigen Wasser schwimmende verdammte Seelen verzweifelt Rettung suchen. Dramatisch, grausig.

Der Canale delle Fondamente Nove ist kein Fluss der Verdammten und San Michele keine Ort der Hölle, sondern einer der schönen Orte Venedigs, an denen man Ruhe finden, die Augen weiden und sich eigenen Betrachtungen hingeben kann. Dantes Meisterwerk ist nicht mehr wahrer Schrecken sondern dank Aufklärung ewige Weltliteratur; Vergils ausgestreckter Arm und Finger nicht Drohung, sondern freundlicher Wegweiser zum Cimitero in der Lagune und ein Memento mori am passenden Ort. 

Gelegenheit, die Überfahrt aus dem 8. Gesang der Göttlichen Kommodie nachzulesen:

Mein Führer war ins Boot hinabgestiegen
Und hieß nach ihm mich nehmen meine Stelle.
Erst als ich drinnen, schien es schwer zu wiegen.
Kaum daß im Schiff ich saß und mein Geselle,
Sah ich den alten Kiel von dannen eilen
Und tiefer furchen wohl als sonst die Welle.
Als wir den toten Graben so zerteilen,
Taucht ein Beschlammter auf und schreit: »Wer immer
Du seist, du kommst zu frühe, hier zu weilen.«
Und ich zu ihm: »Ich kam, doch bleib ich nimmer.
Doch wer bist du, so schmutzig und abscheulich?«
Er sprach: »Du siehst es, einer voll Gewimmer.«
Und ich: »So sei – verdammt und unerfreulich –
Weinend und klagend ewig hier gefunden!
Dich kenn ich, schwärzt dich der Morast auch greulich.«
Da hielt er jede Hand ums Bord gewunden,
Daß ihn der kluge Meister mußt verjagen,
Rufend: »Weg! troll dich zu den andern Hunden.«
Drauf er, den Arm um meinen Hals geschlagen,
Mich küssend sprach: »O Seele, glutenvolle,
Gesegnet sei der Schoß, der dich getragen.
Auf Erden lebte dieser Hochmutstolle
Derart, daß nichts wird seinen Namen loben;
Drum zürnt auch hier sein Schatten noch im Grolle.
Wie viele schilt man große Fürsten droben,
Die hier im Kot wie Säue werden stehen,
Nachlassend grause Flüche nur dort oben.«
Drauf ich: »Gern, Meister, möcht ich eines sehen,
Daß er von dieser Tunke kosten müßte,
Bevor ans Land wir aus dem Sumpfe gehen.«
Und er zu mir: »Noch eh die andere Küste
Uns naht, wirst du es schauen mit Behagen.
Befriedigung fordert billig solch Gelüste.«
Kurz drauf sah ich erbärmlich ihn geschlagen
Von einer Schar der Kot- und Mistbeschlammten:
Gott will ich ewig Lob und Dank drum sagen!
»Packt den Argenti!« schrien die Zornentflammten.
Da sah ich selbstzerfleischen sich mit Bissen
Aus Wut den florentinischen Verdammten.
Hier trennten wir uns –mehr nicht lohnt zu wissen;
Doch drang ans Ohr mir jetzt solch schmerzhaft Brüllen,
Daß ich vorspähend das Auge aufgerissen.
Der gute Meister sprach: »Bald wird enthüllen
Sich dir ein Ort, mein Sohn: Dis heißt die Stätte,
Die scharenweis bösartige Bürger füllen.« –
»Schon konnt ich, Meister, ihre Minarette,«
Sprach ich, »im Talgrund voneinander trennen.
Dort glühts, als ob es Feuer in sich hätte.«
Und er: »In ihrem Schoß das ewige Brennen
Macht solche Röte diese Stadt gewinnen.
Bald läßt die untere Hölle dichs erkennen.« –
Einlenkten wir in tiefe Grabenrinnen,
Die jene hoffnungslose Stadt umschlangen.
Mir schienen eisern Mauerwerk und Zinnen.
Nicht ohne einen großen Umweg drangen
Wir dahin, wo des Fergen barsche Worte
»Steigt aus, hier ist der Eingang!« uns erklangen.
Quelle: Projekt Gutenberg





.

15. Dezember 2016

Venedig - lokales Gemeineigentum von globalem Wert

Einführungsreferat von Giovanni Bazoli in der schönen
Longhena-Bibliothek auf S. Giorgio Maggiore

Am 4./5. November veranstaltete die Fondazione Cini die internationale Konferenz 

"Sustainability of local commons with a global value: the case of Venice and its lagoon"

Die Konferenz war (bei eingeschränktem Platzangebot) eine öffentliche Veranstaltung und organisiert als hochkarätig besetzter Runder Tisch in der Longhena-Bibliothek auf San Giorgio Maggiore, dem Sitz der Stiftung Cini. Konferenzsprache war englisch mit italienischer Simultanübersetzung per Kopfhörer, 2 feststehende Kameras nahmen die Veranstaltung auf.


Konferenzprogramm
Siehe folgend die Vorträge/Präsentationen der Konferenzteilnehmer*innen gemäß Programm


4.11. 1. Sitzung 
Einführung: Giovanni Bazoli, Präsident der Stiftung Cini




Grundsatzrede: Irina Bokova, Generaldirektorin UNESCO





4.11. 2. Sitzung (Vorsitz Francesco Bandarin, UNESCO)
Kunststädte: Lokales Erbe von lokalem Wert. Eine Herausforderung für Venedig

Bonnie Burnham, Präs. em. World Monuments Fund




Joan Busquets, Stadtplaner Havard University

 


Richard Sennet, Soziologe, London School of Economics




Abschlussdiskussion der Runde






5.11. 3. Sitzung (Vorsitz Ignazio Musu, Universität Ca'Foscari Venedig)
Strategien der Nachhaltigkeit und Führungsmodelle für lokalen Gemeinbesitz von globalem Wert

Simon Levin, Ökologe, Princeton University




Yves Mény, Präsident Scuola Universitaria Superiore Sant'Anna, Pisa




Charles Perrings, Umweltwirtschaftswissenschaftler, Arizona State University




Abschlussdiskussion der Runde





5.11. 4. Sitzung (Vorsitz Michela Fontana, Autorin)
Venedig und die Lagune. Zukunftsvisionen

Pier Vellinga, Klimawissenschaftler, Universität Wageningen




Greg W. Richards, Freizeitforschung Universität Tilburg




Charles Landry, Stadtforscher und Publizist



Abschlussdiskussion der Runde





Die Konferenz fand ich sehr spannend und erhellend, z. B. die Berichte über die Erfahrungen anderer 'Orte von globalem Wert' durchaus überraschend, teils Hoffnungen weckend, teils venezianische Frustrationen bestätigend. Diesen Blogeintrag zu rezipieren ist eine zeitaufwändige Sache (wenn auch nicht 2 Tage dauernd wie das Original. Aber ich kam schlauer aus der Veranstaltung als ich reinging, andere profitieren vielleicht ebenfalls davon. Mir selber ermöglicht die Dokumentation der Cini Stiftung, einige Details noch einmal genauer zu hören und zu sehen.


Online wurde ein 12seitiges Einführungspapier veröffentlicht und Anfang Dezember dann das 5seitige Manifesto for Venice: "YES, there is a future for Venice..." 

Davon bin ich persönlich zwar nicht überzeugt, aber vielleicht fällt ja irgendwann Klugheit vom Himmel, die menschlische Gier wird besiegt, und das WahreGuteSchöne triumphiert. Bis dahin müssen die Venezianer*innen sehen, wie sie trotz Lokalpolitiker*innen, Tourismusindustrie, Kapital, Nationalpolitik, Mafia... ihre Stadt über Wasser halten. Buchstäblich und bildlich.


.

7. Dezember 2016

Venedig 2017 - Kulturtermine des 1. Halbjahrs

Ausstellung Qin Feng

7. Dezember - Winter in Venedig - kulturelles Angebot ein bisschen auf Sparflamme, aktuell nur Weihnachtskonzerte hier und da. Wenige Sonderaustellungen, einige Museen sind ganz geschlossen, und das Tageslicht ist zu kurz und blass, um die schönste Stadt angemessen zu bewundern. Auch ein erster Blick auf die Kulturereignisse 2017 in Venedig ergibt nur eine kleine Liste, die aber erfahrungsgemäß im Lauf der nächsten Wochen und Monate sehr viel üppiger werden wird. Ein paar Ausstellungen von 2015 sind im 1. Quartal noch mit dabei, und hier ist für alle Fälle noch die Verbindung zurück zum 

Kulturkalender des 2. Halbjahres 2016.


Alle Bilder dieses Eintrags: San Giorgio Maggiore 2016

Ich begleite Einzelpersonen, Paare, Familien mit Kindern und sehr kleine Gruppen zu Ausstellungen, in Stadtteile, auf Inseln. Ich zeige Kirchen, Palazzi, Gärten, ich erzähle Ihnen venezianische Geschichte und Geschichten. Wunsch-, themen- oder personenorientierte Vorschläge, gerne 
auch für mobilitätseingeschränkte Menschen, schicke ich gerne auf Anfrage über einen Klick ganz oben rechts in der dunkelgrünen Spalte.

Hier also folgen die Kulturtermine 2017, laufend ergänzt, teilweise auf venezianische Art sehr kurzfristig mitgeteilt und hier eingefügt. Ein gelegentlicher Besuch des Eintrags empfiehlt sich deshalb.

Inhalt:
- Ausstellungen und Museen
- Musik 
- Theater, Tanz, Film
- Führungen
- Vorträge/Workshops
- Traditionelles
- Sport

Jeder Themenbereich ist sortiert nach Veranstaltungsdatum bzw. Eröffnungstermin einer längeren Veranstaltung. 


Fondazione Cini
Ausstellung Lin Utzon "Cosmic Dance II"


Ausstellungen und Museen

Nicht vergessen: Domenica al museo! Ganzjährig an jedem ersten Sonntag im Monat ist der Eintritt in staatlichen Museen und archäologischen Stätten in Italien frei. In Venedig: Accademia, Archäologisches Museum, Palazzo Grimani, Ca'Pesaro, außerdem die Ausstellungen der Biblioteca Marciana.

27.5.16-26.2.17 Fondation Louis Vuitton Venise/Spazio Vuitton Frank Gehry/Daniel Buren. Austellung in der obersten Etage (Fahrstuhl) des Vuittonhauses in der Calle del Ridotto (gleiche Gasse wie der Palazzo Giustiniani der Biennale). Eintritt frei "Biglietterie" bezieht sich auf das LV-Austellungsgebäude in Paris). Siehe auch Eintrag "Eine Dosis Kunst en passant"

17.9.16-8.1.2017 Fondazione Cini"Mindful Hands" Meisterwerke der Miniatur-Buchmalerei. Eintritt 10-12 €. Siehe auch Meraviglie miniate. Noch mehr dazu. Insel S. Giorgio Maggiore, im Ausstellungsgebäude links der Kirche.


17.9.16-8.1.2017 Ca' Pesaro: "The Woman Who Reads - Coco Chanel". Haltestelle S. Stae.

1.10.-15.1.2017 Fondaco dei Tedeschi"In memoria dell'acqua", Fabrizio Plessi. Eintritt frei. Haltestelle Rialto.

1.10.-15.1.2017 Bucerius Kunst Forum Hamburg Venedig. Stadt der Künstler.

7.10.16-25.4.17 Glasmuseum Murano: aktuelle Ausstellung Murano today - Emotions of Glas.

26.10.16-27.3.17 Palazzo Fortuny: Die Werkstatt der Cadorin. Eine venezianische Künstlerdynastie. Mehr dazu. Haltestellen S. Angelo und Rialto.
Übrigens stellt der Palazzo Fortuny in diesem Winter in der Eremitage in St. Petersburg aus: 7.12.16-13.3.17.

12.11.16-14.3.17 Peggy Guggenheim Collection Hommage to Tankredi. Tankredi Parmeggiani Wikipedia deutschWikipedia italienisch. Haltestelle Accademia.
Vorschau auf die weiteren Ausstellungen 2017 bis Januar 2018.
Nachricht am 12.12.16: 2017 wird die Peggy Guggenheim Collection wohl eine neue Leitung erhalten. Mehr dazu.


3.12.16-8.1.17 Biblioteca Marciana: Nicht nur Gewürze. Handel und Ernährung zwischen Venedig und England im 14.-18. Jahrhundert. Ausstellung in den Monumentalsäälen mit vielen Originaldokumenten.

3.12.16-5.3.17 Fondazione Querini Stampalia: Titiana Maselli. Haltestelle S. Zaccaria.

16.12.16-17.4.17 Accademia "Il paradiso riconquistato". Das wiedereroberte Paradies - Gold und Farben im Werk von Michele Giambono. Vorstellung der abgeschlossenen jahrelangen Restauration. Leider bisher keine Information auf der Webseite der Accademia (einer der wirklich schlecht gepflegten venezianischen Museumsauftritte).

17.12.16-22.1.17 Fondazione Bevilacqua La Masa:  '22 ausgewählte junge Künster'. Ausstellung in den Räumen an der Piazza S. Marco. Eine schöne Galerie (4 kleine Räume) für die Ausstellung von Gegenwartskunst. Immer zu empfehlen für Dosis Kunst auf dem Weg. Eintritt frei. 

20.12.-28.2.17 Scuola Grande di San Marco: "La Medicina Woo Ne Celeste Impero" Eingangshalle des Ospedale/der Scuola Grande. Mehr dazu. Eintritt frei. Haltestelle Ospedale. 

Freitag/Samstag/Sonntag ganzjährig Scuola Grande della Misericordia. Auch wenn keine Ausstellung im Gebäude stattfindet, ist es ab dem 1.7.16 Frei-Sa-So von 10-18 Uhr für das Publikum geöffnet und in aller seiner Pracht zu besichtigen. Siehe auch Eintrag vom 14.7. Details zu temporären Ausstellungen folgen. Haltestellen Ca' d'Oro, Madonna dell'Orto und Fondamente Nove.



10.1.-15.2. Giorno della Memoria Alle Termine der jährlichen Erinnerung im Januar an Faschismus, Völkermord, Rassismus. (Die Verlegung neuer Stolpersteine am 20.1., siehe weiter unten, gehört dazu.) Verschiedene Orte in Venedig und der Metropolregion Venedig. Veranstaltungen der Universitäten Venedigs zum Tag der Erinnerung.

15.1.-2.4. Casa Tre Oci: Fotausstellung  Artico. Ultima Frontiera. Mehr dazu. Haltestelle Zitelle.

17.1.-24.2. Universität IUAV "Sketch for Syria". Architekt*innenskizzen für den Wiederaufbau Syriens. Ausstellungsort: Galleria del Rettorato im ehemaligen Kloster der Tolentini. Haltestellen: Piazzale Roma, Ferrovia.

18.1.-16.4. Stanze del Vetro: The Glass of the Architects 1900-1937. Diese beeindruckende Ausstellung war schon im Frühjahr 2016 zu sehen (Link zum Ausstellungsstellungskatalog) und ist sehr zu empfehlen. Eintritt kostenlos. Haltestelle S. Giorgio Maggiore (nur Linie 2).

19.1.-12.2. Universität Ca' Foscari, Gebäude ZattereCFZ Cultural Flow Zone: Ascari e Schiavoni. Kolonialer Rassismus und Venedig (Text auf italienisch und englisch, bitte nach unten scrollen.).
Dies ist eine öffentliche Ausstellung eines Universitätsprojekts 'Ascari e Schiavoni. Es gibt darüber hinaus ein Veranstaltungsprogramm. Informationen und Anmeldung für eine Führung. Eintritt frei. Haltestelle Zattere.



20.1. 9:30 Uhr Campo S. Polo 25 neue Stolpersteine werden gelegt. Nicht wirklich eine Führung, nicht wirklich eine Performance - bitte Blogeintrag unter dem Link lesen und diese außerordentliche Gelegenheit der Beteiligung nutzen. 

20.1.-25.4. Palazzo Loredan (Istituto Veneto di Scienze, Lettere ed Arti) "Prima del Alfabeto" vor dem Alphabet. Mehr dazu. Eine Ausstellung der Fondazione Giancarlo Ligabue mit Exponaten der Grabungsprojekte des venezianischen Paläontologen Ligabue, des französischen Archäologen Paul-Èmile Botta und des britischen Archäologen Austen Henry Layard. Eintritt 5 €. Siehe auch Eintrag zum Palazzo Loredan. Campo S. Stefano. Haltestelle Accademia und S. Samuele.

22.1.-19.3. jeweils 9:30-17 Uhr Scuola Grande San Giovanni Evangelista: Öffnungstermine der Scuola Grande. (Siehe auch Website und Eintrag vom 7.9.2008)

1.2.-17.4. Palazzo Franchetti "Our Plance in Space". Details folgen. Haltestelle Accademia.

4.2.-25.3. Scuola Grande della Misericordia: "Genesis" Einzelausstellung des venezianischen Bildhauers Gianfranco Meggiato. Mi-So 10-18 Uhr, also Erweiterung der normalen Wochenendöffnung des Gebäudes. Ob mit oder ohne Ausstellung immer eine Besichtigung wert. 

11.2.-28.5. Ca' Pesaro  "William Merritt Chase (1849-1916) Ein Maler zwischen New York und Venedig". William Merritt Chase galt zu seinen Lebzeiten als der führende amerikanische Impressionist. Eine schöne Ausstellung, die vielleicht die ab April dominierende Gegenwartskunst (Damien Hirst im Palazzo Grassi und der Dogana) ein wenig ausbalanciert. Ergänzung 28.2.. Ergänzung 25.3.. Haltestelle S. Stae. 

14.2.-3.3. Palazzo Ferro Fini: "Die Reise der QUERINA" Ausstellungsendstation des Projekts von Franco Fortunato über die Reise der 'Querina' 1431 vom venezianischen Candia (Kreta) nach Flandern, über die Pietro Querini in seinem Tagebuch berichtet. (Siehe auch Eintrag 'Stockfisch in Venedig'.) Informationen (Vorsicht, Karteneintrag ist nicht korrekt: Der Palazzo Ferro Fini ist der Sitz der Regionalverwaltung Veneto am Canal Grande gegenüber der Salute.)

18.2.-4.6. Dogenpalast (im Ausstellungsraum ehemalige Dogenwohnung): Hieronymus Bosch und Venedig. Zentrum der Ausstellung sind die Werke aus der ehemaligen Sammlung von Kardinal Domenico Grimani, die normalerweise im Palazzo Grimani zu bewundern sind - wenn sie gerade keine Ausstellungstour machen. Ergänzung 18.2.: Fotos dazu. 21.2.: ArtDaily dazu. 14.3. mehr dazu auf Cat Bauers Blog.

23.2.-15.4. Arsenale Novissimo - Spazio Thetis "My Venetian Gold" Gruppenausstellung von Gegenwartskunst in den Gebäuden und im Skulpturengarten der, grob gesagt, Umweltfirma Spazio Thetis. Die Ausstellung findet in einigen der hoch interessant restaurierten bzw. konvertierten ehemaligen Industriehallen des venezianischen Arsenale statt und erlaubt auch einen Blick über das Arsenalegelände der Biennale, das derzeit nicht betreten werden kann. Unabhängig von der Kunst: empfehlenswert. Eintritt frei. Haltestelle Bacini. (Die Karte auf der Website ist falsch. Der Pfeil wurde an der Haltestelle Celestia platziert.)
Siehe auch weiter unten : 25.3.-9.4. Arte Laguna Prize 2017.


25.2. Peggy Guggenheim Collection: Vorschau auf das Programm 2017. Details zu den Ausstellungen folgen zu den jeweilenTerminen.

25.2.-26.6. Peggy Guggenheim Collection:  Rita Kernn-Larsen 'Surealist Paintings'. Mehr zu Rita Kernn-LarsenWebsite der Künstlerin. Haltestelle Accademia.

3.-30.3. Insel San Servolo: "Temporaneamente inadatti - Vorübergehend untauglich". San Servolo war nicht nur lange Zeit der Standort von Unterbringung und Behandlung 'geisteskranker' Männer, sondern vorübergehend wurden hier auch die psychischen Folgen des 1. Weltkrieges behandelt und studiert. Ausgestellt werden Dokumente aus dieser Zeit, zusammengestellt aus dem Archiv von S. Servolo. Eintritt frei. Haltestelle (nur Linie 20) S. Servolo.

3.3., 7.4., 5.5., 9.6., 7.7. jeweils 16:30 Museo Palazzo Grimani  Callisto Poetische Begegnungen mit musikalischen Intervvallen. Im Eintrittspreis enthalten. Siehe auch Eintrag "Palazzo Grimani - das Projekt für Appassionati".

8.3.  Internationaler Frauentag. Freier Eintritt für Frauen in allen staatlichen Museen Italiens. In Venedig Palazzo Grimani, Accademia, Ca' d'Oro. In den städtischen Museen Venedigs haben nur die venezianischen Frauen freien Eintritt.  

8.-30.3. Universität IUAV: "Der Mythos der Antike und die Stadt der Gegenwart". Ausstellung von Architekturprojekten der ehemaligen Lehrer/in der IUAV Augusto R. Burelli und Paola S. Gennaro. Eintritt frei. Gebäude ehem. KlosterTolentini. Haltestelle Piazzale Roma und Ferrovia.

9.-30.3. Jüdisches Museum in Ghetto: Sonderausstellung "Die Juden in Shanghai". Mehr dazu. Samstags geschlossen. Haltestelle Guglie.

11.3.-30.4. Magazini di Sale 5 Ausstellung Pierre Casè "Il Bestiario". Haltestelle S. Spirito und Salute.

18.3.-4.6. Museo Correr: Von Poussin bis Cézanne. Hauptwerke französischer Zeichenkunst aus der Sammlung Prat.

23.3.-23.7. Ca' d'Oro "Sernenissime Trame" 25 alte Teppiche aus den nahen Osten der Sammlung Zaleski neben Renaissancebildern aus der Sammlung Franchetti/Ca' d'Oro. Mehr dazu

25.3.-9.4. Arsenale Nord Arte Laguna Prize 2017. Jährliche Ausstellung der ausgewählten Bewerber*innen. Eintritt frei. Wie immer: Haltestelle Celestia, über die Metallrampe, die an der Arsenalemauer installiert ist, zum offenen Fenstereingang (Trittstufe vor dem Fenster). 


3.4. Mondrian Glass Tea House. Fondazione Cini, S. Giorgio Maggiore. Eintritt frei. Haltestelle S. Giorgio (nur Linie 2). Mehr zur Entstehungsgeschichte dieser mittlerweile dauerhaften Installation. Wegen Wartungsarbeiten geschlossen 30.3.-2.4.

7.4.-27.11. DFS Fondaco dei Tedeschi: "Waterbones" Einzelausstellung Loris Cecchini. Fotos. Eintritt frei.

9.4. Palazzo Grassi und Dogana sind seit Ende November 2016 geschlossen. Am 9.4. eröffnen beide Häuser ihre Ausstellungen 2017 mit Werken ausschließlich des britischen Künstlers Damien Hirst. Titel des Projekts ist "Treasures from the Wreck of the Unbelievable". 
Ergänzung 23.2. Ein heutiger Text dazu aus dem Guardian.
Ergänzung 10.3. Vorschau auf die Hirst-Ausstellungen. 26.3. nochmal der Guardian.

10.4.-30.7. Stanze del Vetro  "The Glass" Ausstellung Werke Ettore Sottsass. Eintritt frei. Haltestelle San Giorgio Maggiore.

12.4.-6.9. Casa Tre Oci: "Lost and Found" Einzelausstellung des amerikanischen Fotografen David Lachapelle. Mehr dazu. Haltestelle Zitelle.

21.4.-24.7. Palazzo Cini "Afterglow: Pictures of Ruins". Fotoausstellung Werke von Vik Muniz. Details folgen. Haltestelle Accademia.

6.5.-10.9. Peggy Guggenheim Collection: "Threading Light" Einzelausstellung Mark Tobey. Details folgen. Haltestelle Accademia und Salute.

10.5.-3.9. Accademia: "Philip Guston and the Poets". Siehe auch NYTimes, Broadwayworld und ArtNet jeweils vom 31.1.17. Erste Ausstellung eines amerikanischen Künstlers in der heiligen Accademia Venedigs. Mehr zum Thema der Ausstellung, mehr zu Philip Guston.

11.5.-26.11. Palazzo Fortuny: "Intuitions". Mehr dazu. Haltestelle S. Angelo.

12.5.-30.7. San Giorgio Maggiore, Fondazione Cini: "Minimo Massimo. Ausstellung Alighiero Boetti. Nebenausstellung der Kunstbiennale. Details folgen. Eintritt frei. Haltestelle S. Giorgio M.

12.5.-13.8. San Giorgio Maggiore, Fondazione Cini: "Yesterday/Today/Tomorrow". Ausstellung Werke Bryan Mc Cormack. Nebenausstellung der Kunstbiennale. Details folgen. Eintritt frei. Haltestelle S. Giorgio M. 

13.5.-26.11. 57. Kunstbiennale. Details folgen.
Siehe vorausschauende Einträge zu den Ausstellungen in den Giardini und im Arsenale.

13.5.-25.8. V-A-C-Foundation Neueröffnung im Palazzo delle Zattere nach monatelanger Restaurierung. Erste Ausstellung: Space Force Construction. Mehr dazu.

24.6.-22.10. Ca' Pesaro Ausstellung David Hockney. Details folgen. Haltestelle S. Stae.


Stanze del Vetro - Ausstellung "Glass of the Architects 1900-1937"
wird von 18.1.-16.4.17 wiederholt



Musik

16.12.-2.1.2017 Palazzo delle Prigioni Klassikkonzerte zum Jahresende. Programm beim Klick auf den Termin, Kartenkauf

Palazzetto Bru Zane: das Programm der Saison 2016/2017 und Zeiten der Führungen im Haus (empfehlenswert!).

Teatro La Fenice  Programm der Saison 2016/2017 und Tickets. Haltestelle Giglio.

Musikàmera Venezia im Teatro La Fenice Jahresprogramm 2017 und Programm Musik@giovani für das 1. Quartal 2017. Karten für beide Konzertreihen online über die Website der Fenice.

5./6.1.2017. 20:30 Uhr Kirche S. Agnese: Klavierkonzert Concerto Canones. Ante Prima. Eintritt 40 € (telefonisch). Haltestellen Zattere und Accademia.

14., 24., 31.1.; 20., 31.3.; 17.4.; 3., 9.5.; 10.6. jeweils 20:00 Uhr Scuola Grande San Giovanni Evangelista: Kammerkonzerte verschiedener Ensembles. Programme und Karten. Die Scuola Grande San Giovanni Evangelista ist Besucher*innen nicht regelmäßig zugänglich. Eines der außergewöhnlichen Auditorien in Venedig. Haltestelle S. Tomà  und Ca' Rezzonico.

20.1. 21:00 Uhr Teatrino hinter dem Palazzo Grassi New Echoes: Julian Sartorius. Konzert des Schweizer Musikers in Kooperation mit dem Schweizer Konsulat Venedig. Eintritt frei (rechtzeitig erscheinen!). Haltestelle S. Samuele.

21.1.-16.12. jeweils 17 Uhr. Lo Squero, Konzerthalle der Fondazione Cini auf S. Giorgio Maggiore Jahresprogramm 2017. Siehe auch Eintrag vom 18.3.2016. Es empfiehlt sich, Tickets rechtzeitig online zu buchen, sprich sobald der Venedig-Reisetermin fest steht. Website Fondazione Cini. Haltestelle S. Giorgio Maggiore.

3.2. 19:30 Uhr Teatrino des Palazzo Grassi: Eivind Aarset in der Konzertreihe 'Nordic Frames'. 20 €. ReinhörenHaltestelle S. Samuele.

10.2. 21:00 Uhr Fondaco dei Tedeschi: Jazz Fabrizio Bosso. Programm und Tickets. Reinhören. Bisher letzter Eintrag zum T-Fondaco dei Tedeschi. Haltestelle Rialto.
Ergänzung zu diesem Termin: zwei Wochen nach diesem Eintrag wurde das Gesamtprogramm der Veranstaltungen im 'T Fondaco' bis einschließlich Juni veröffentlicht. Das scheint mit Autor*innenlesungen und viel Jazz ein richtig interessantes Angebot zu sein, noch dazu kostenlos. Auf den ersten Blick ist nicht immer klar, worum es bei den einzelnen Veranstaltungen geht, also habe ich ein bisschen recherchiert:

11.2. 19:30 Uhr Teatrino des Palazzo Grassi: Stian Westerhus, zweites Konzert von 'Nordic Frames. 20 €. ReinhörenHaltestelle S. Samuele.

16.2. 17:00 Uhr Palazzo Grimani: Le Musiche dei Grimani. Fortsetzung der Konzertreihe der letzten Jahre. Programm: Eine Herausforderung  für Drei. Händel, Scarlatti, J. S. Bach. Kostenlos für MuseumsbesucherInnen mit Eintrittskarte. 

23.2. 20 Uhr Scuola Grande di S. Giovanni Evangelista: Konzertveranstaltung des Palazetto Bru Zane. Details und Kartenkauf. Es gibt wenige Gelegenheiten, ein Konzert in diesem prächtigen Bau zu hören und sehen. Zugreifen! Haltestelle S. Tòma. 

1.3. 20:30 Uhr, Kirche der Carmini: Aschermittwochskonzert "Musico Perfetto - Konzert zum 500 Geburtstag Gioseffo Zarlinos". Veranstaltung der Fondazione Ugo e Olga Levi. Eintritt frei. Haltestelle Zattere, Accademia, Ca' Rezzonico.

3.3., 7.4., 5.5., 9.6., 7.7. jeweils 16:30 Museo Palazzo Grimani  Callisto Poetische Begegnungen mit musikalischen Intervvallen. Im Eintrittspreis enthalten. Siehe auch Eintrag "Palazzo Grimani - das Projekt für Appassionati".

3.3.-7.1.2018 Kirche Santa Maria della Pietà:  alle Konzerttermine des Jahres 2017. Die Kirche, in der Antonio Vivaldi als Orchester- und Chorleiter des Mädchenchores wirkte, ist dekonsekriert und wird als Odeon genutzt. Haltestelle S. Zaccaria.

4.3., 11.3., 18.3. Jazz im Teatro La Fenice. Vorverkauf.

19.3., früher Nachmittag, Campo S. Angelo (venezianisch S. Anzolo): Abschlusskonzert der Manifestation/Demonstration "Side by Side". Die Veranstaltung wirbt für die Aufnahme von Flüchtlingen und Asylbewerber*innen. Die Teilnehmer*innen kommen um 14 Uhr am Bahnhof S. Lucia an und ziehen mit musikalischer Begleitung zum Campo S. Angole wo eine Bühne aufgebaut ist. 

9.4. 17 Uhr Scuola Grande di S. Giovanni Evangelista: Konzertveranstaltung des Palazetto Bru Zane. Details und Kartenkauf. Es gibt wenige Gelegenheiten, ein Konzert in diesem prächtigen Bau zu hören und sehen. Zugreifen! Haltestelle S. Tòma. 

16.-21.6. Teatro La FeniceMonteverdi 450. Monteverdis 450. Geburtstag. Fast ausverkauft (Ende Dez. 16).

Stanze del Vetro - Ausstellung "Glass of the Architects 1900-1937"
wird von 18.1.-16.4.17 wiederholt



Theater, Film, Tanz


Teatro Goldoni:  Theatersaison 2016/2017 und Monatsprogramme

Teatro a l'Avogaria und Schauspielschule Giovanni Poli haben ein interessantes Programm, das aber leider eher kurzfristig auf der Website aktualisiert wird. Haltestelle S. Basilio.

Teatro Ca' Foscari Programm 2016/217.  Kurzfristige Aktualisierung der Website. Karten jeweils am Tag der Aufführung 17:00-20:00 Uhr an der Kasse des Theaters in S. Marta, telefonische Kartenreservierung wird empfohlen unter biglietteria.teatrocafoscari@unive.it. 

6.-7.-8.1. Teatro Goldoni "Boing - l'arte di sorridere" des Ensemble Pantakin. Mehr dazu

9.-12.1. jeweils 20 Uhr Ca' Fosari alle Zattere: Sergio Leone Filme. Wer die Spaghetti Western der 70er des Sergio Leone mag, hat hier die seltene Gelegenheit, 4 Filme im Original zu sehen. Eintritt frei. Haltestelle Zattere.

17.-19.1. Teatrino Palazzo Grassi:  Projektvorstellung OLHO - Videokunst. Eintritt frei solange Plätze zur Verfügung. Haltestelle S. Samuele.

25.1. 20:30 Uhr / 26.1. 17:30 Uhr Teatro Ca' Foscari: 'La banalità del male". Karten jeweils am Tag der Aufführung 17:00-20:00 Uhr an der Kasse des Theaters in S. Marta, telefonische Kartenreservierung wird empfohlen unter biglietteria.teatrocafoscari@unive.it. 

3.3., 7.4., 5.5., 9.6., 7.7. jeweils 16:30 Museo Palazzo Grimani  Callisto Poetische Begegnungen mit musikalischen Intervvallen. Im Eintrittspreis enthalten. Siehe auch Eintrag "Palazzo Grimani - das Projekt für Appassionati".

6.-12.3. Palazzo Trevisan degli Ulivi: Cinema Svizzero a Venezia. Details und Programm unter dem Link. Haltestelle Accademia und Zattere.

15.-18.3. Auditorium Santa Margherita: 7. Kurzfilmfestival der Universität Ca' Foscari. Internationaler Wettbewerb für Studierende der Filmkunst. Das Auditorium befindet sich in der ehemaligen Kirche S. Margherita.

16./17./18.3. Teatrino im Palazzo Grassi: 3 Tage mit Filmen von David Lynch. Filme im Original mit italienischen Untertiteln. Freier Eintritt. Rechtzeitig hingehen! Haltestelle S. Samuele.

16./17./18.3. Teatro Malibran: Parson Dance. Die Parson Dance Company auf Europatournee. Haltestelle Rialto.

30./31.3. Teatro Ca' Foscari in S. Marta: "Afterplay" von Brian Friel
6.4. "Finale di partita" von Samuel Beckett.
12.4. "Viola arriva all' alba" mit Anna Novello.
jeweils 20:30 Uhr. Karten und InformationenHaltestelle S. Marta.

23.6.-1.7. La Biennale: 11. Internationales Tanzfestival Venedig. Details folgen

25.7.-12.8. La Biennale: 45. Internationales Theaterfestival Venedig. Details folgen.

30.8.-9.9. La Biennale: 74. Internationales Filmfestival Venedig.
Variety 29.3. zum neuen Themenbereich Virtual Reality.
Weitere Details  folgen. 


Palladio-Kreuzgang Fondazione Cini
Ausstellung Qin Feng 


Führungen

Zunächst das Angebot regelmäßiger ganzjähriger Führungen:

6./1. 11:00 Uhr und 7.1. 15:00 Uhr Scuola Grande S. Giovanni Evangelista:  Führungen durch die Scuola. Dauer 1,5, Stunden, in italienischer Sprache, Eintritt + Führung 11 €. Anmeldung unverzichtbar. Wird nicht oft angeboten - Gelegenheit unbedingt wahrnehmen! Haltestelle S. Tomà.

10.1.-15.2. Giorno della Memoria Alle Termine der jährlichen Erinnerung im Januar an Faschismus, Völkermord, Rassismus.  Verschiedene Orte in Venedig und der Metropolregion Venedig. Veranstaltungen der Universitäten Venedigs zum Tag der Erinnerung.

Ab 13.1. Januar/Februar/März Termine der Ca'Foscari TourCa' Foscari - Hauptsitz der Universität Venedig am Canal Grande. Die Führung ist erweitert, findet häufiger statt als früher und ist weiterhin sehr zu empfehlen. Siehe auch Eintrag Führung für Fortgeschrittene. Anmeldung erforderlich. Haltestelle Accademia oder S. Tomà.

20.1. 9:30 Uhr Campo S. Polo 25 neue Stolpersteine werden gelegt. Nicht wirklich eine Führung, nicht wirklich eine Performance - bitte Blogeintrag unter dem Link lesen und diese außerordentliche Gelegenheit der Beteiligung nutzen. 

28.1., 11.2., 18.3., 1.4. Guggenheim Art Classes "Nuovi Sguiadi - Neue Blicke" an verschiedenen Orten der Kunst in und um Venedig. Anmeldungen für den Zyklus des 1. Halbjahres werden angenommen ab 11.1.. Teilnahmegebühr je Halbjahr: 160 €. 

Ab 12.3. jeden 2. Sonntag jeweils 14:30 Uhr kostenlose Führungen in den Monumentalsäälen der Nationalbiblothek Marciana. Je eine Führung in italienisch und englisch, erläutert werden Monumentaltreppe, der Flur und der große Saal sowie das Freskenprogramm von Tizian, Veronese und Tintoretto. Anmeldung erforderlich unter marciana.venezia.arte@gmail.com.

25./26.3. FAI (Fondo Ambiente Italiano) "Frühlingstage" mit Angeboten offener Türen und Führungen. In Venedig S. Andrea della Zirada, nur für FAI-Mitglieder der Palazzo Morosini Gatterburg, die Scuola Grande della Misericordia

28.3.-8.6. Termine der nächsten Ca' Foscari Führungen (Siehe auch Blogeintrag vom 3.2.13) Haltestelle Accademia, Ca' Rezzonico.

Ab 1. April saisonale Führungen im Lazzaretto Vecchio und im Lazzaretto Nuovo. Kostenlos in der Erwartung einer Spende. Die Lazzaretti können NUR im Rahmen einer Führung besucht werden. Details folgen im März. 

1.4. 10-17 Uhr Meteorologisches Institut ARPAV im Istituto Cavanis: Offene Tür. Eintritt frei, kostenlose Führungen jeweils 11:00, 11:20, 11:40 und 17:00, 17:20, 17:40 Uhr. Für die Führungen ist Anmeldung erforderlich unter tel. 348 3389328 sms e whatsapp 345 2113352 e-mail:veneziameteo@gmail.com


Konferenz Fondazione Cini auf S. Giorgio M.
Irinia Bokova, Generaldirektorin UNESCO



Workshops, Vorträge

10.1.-15.2. Giorno della Memoria Alle Termine der jährlichen Erinnerung im Januar an Faschismus, Völkermord, Rassismus. (Die Verlegung neuer Stolpersteine am 20.1., siehe weiter unten, gehört dazu.) Verschiedene Orte in Venedig und der Metropolregion Venedig. Veranstaltungen der Universitäten Venedigs zum Tag der Erinnerung.

19.1., 16.2., 23.3., 27.4., jeweils 17 Uhr Biblioteca Marciana: Torcello 3000 Jahre Geschichte. Wissenschaftliche, aber gemeinverständliche Vortragsreihe in Kooperation mit den Universitäten Venedig und Padova. Eintritt frei.

19.1.-12.2. Universität Ca' Foscari, Gebäude ZattereCFZ Cultural Flow Zone: Ascari e Schiavoni. Kolonialer Rassismus und Venedig (Text auf italienisch und englisch, bitte nach unten scrollen.).
Dies ist eine öffentliche Ausstellung eines Universitätsprojekts 'Ascari e Schiavoni. Es gibt darüber hinaus ein Veranstaltungsprogramm. Informationen und Anmeldung für eine Führung. Eintritt frei. Haltestelle Zattere.



5.2. Gesamtprogramm der Veranstaltungen im 'T Fondaco' bis einschließlich Juni wurde veröffentlicht. Das scheint mit Autor*innenlesungen und viel Jazz ein richtig interessantes Angebot zu sein, noch dazu kostenlos. Auf den ersten Blick ist nicht immer klar, worum es bei den einzelnen Veranstaltungen geht, also habe ich ein bisschen recherchiert:
29.3.-1.4. Universität Ca' Foscari  und andere Veranstaltungsorte "Incroci di Civiltà", 10. internationales Literaturfestival. Erste Veranstaltung 29.3. mit Orhan Pamuk im Teatro Goldoni in englischer Sprache, Eintritt frei, Reservierung erforderlich (ab 16.3. online)


23.3., 29.3., 6.4. jeweils 17:30  Ateneo Veneto in der ehemaligen Scuola S. Fantin: Vortragsreihe zur Geschichte der Volksgesundheit in Venedig. Hochinteressant und mit kompetenter Dozentin: Nelli-Elena Vanzan Marchini, Historikerin und Autorin zu Themen venezianischer Medizingeschichte. Eintritt frei. Haltestellen S. Giglio, Valaresso, Rialto, S. Angelo.


Stanze del Vetro - Ausstellung "Glass of the Architects 1900-1937"
wird von 18.1.-16.4.17 wiederholt



Traditionelles

6.1. 11:00 Uhr Rialto Markt und Canal Grande Fest und Regatta der Befane, der "Hexen". Ein Hauch von 'Straßenkarneval' der eher nicht-venezianischen Art. Ruckzuck vorbei. Haltestelle Rialto Mercato.

10.1.-15.2. Giorno della Memoria Alle Termine der jährlichen Erinnerung im Januar an Faschismus, Völkermord, Rassismus. 

11.-28.2. Carnevale. Erste Details am 31.1. nach der Pressekonferenz.
18.-26.2. Internationaler Kinderkarneval der Biennale. Erste Programmdetails.
Plakat für den Kinderkarneval, diesmal in der Ca' Giustinian am Canal Grande, Sitz der Biennale.

25.4. Fest San Marco und Fest der Befreiung vom Faschismus. Details folgen.

15/16.7. Redentorefest. Das größte Fest Venedigs, mit dem an das Ende der Pestepidemie der Jahre 1575-1577 erinnert wird. Details folgen.

Stanze del Vetro - Ausstellung "Glass of the Architects 1900-1937"
wird von 18.1.-16.4.17 wiederholt


Sport


15.1. 9:45 Uhr Erster sportlicher Ruderwettkampf des Jahres! Start 10 Uhr bei S. Chiara (Piazzale Roma) den Canal Grande hinunter, durch das Bacino di S. Marco zum Ziel im Rio S. Lorenzo. Danach feiern die Beteiligten (die Zuschauer*innen finden sicher im Anschluss eine schöne Bar für ein Häppchen und ein Glas Wein), Ende gegen 12:30 Uhr. 

2.4. Volkslauf Su e Zo Per i Ponti.

24.4. Insel Certosa: Volks-Geländelauf auf der Certosa, 10. Ausgabe. Veranstaltung von Vento di Venezia und Venezia Triathlon

4.6. Vogalonga.

22.10. Venice Marathon.




Mondrian Glass Tea House - Mosaikbecken 


.